Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geschichte der unbekannten Magier

MitmachgeschichteAllgemein / P12 / Gen
12.11.2017
17.10.2018
15
13.466
5
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
27.11.2017 593
 
Die Tage vergehen, ohne dass ein besonderer Unterricht stattfindet. Die Studenten begeben sich gerade in ihr Klassenzimmer, da sehen einige Studentinnen ein kleines Mädchen. Ihre schwarz/silbernen Haare waren schwer zu übersehen! Zudem rennt sie in die Klasse der Studenten!
Die Mädchen spielen gekonnt die unwissenden. Als dann alle an ihren Plätzen sind, merken einige, dass an ihnen etwas zupft! Zwei Sitznachbarinnen sehen runter und blicken in zwei dunkelblaue Augen: „Bitte verratet mich nicht.“ fleht die Kleine sie regelrecht an. Mit einem freundlichen Lächeln streichen sie ihr durchs Haar und blicken sofort hoch, da ihr Spezialprofessor hereineilt!
„Begrüße! Wie ich mitbekommen habe, hat jemand wieder eine Rolle abgegeben. Und da ist sie.“ Er geht zur Pergamentrolle und nimmt sie auf. Doch bevor er sie ansieht, blickt er in den Raum und sucht ihn ab. „Entschuldigt aber habt ihr ein kleines Mädchen gesehen? Etwa 10 Jahre alt.“
Alle schütteln den Kopf; auch die Mädchen. Misstrauisch sieht er in die Runde belässt es allerdings.
„Nun denn. Dann fangen wir mal an. Wir haben die Familie Zwickstein.
Die Zwicksteins gehören wie die Brauns zu einer alten Familie aus Berlin. Anders als jene Kampfmagier, sind sie ruhiger und nicht so aggressiv. Erst in den jüngeren Generationen ist Magie für den Kampf integriert worden.
Die Familie wäre im Kampf um die Herrschaft beinahe ausgelöscht worden! Ihr Überleben verdankt sie ihrer einzigartigen Magie; Distorted Memory.“
Erstaunt aber auch fragend sehen die Studenten ihren Lehrer an! Eine Studentin ganz besonders; allerdings weniger wegen dem Stoff sondern mehr wegen der kleinen Person, die ihren Schoß als Kopfkissen nutzt!
„Distorted Memory ist eine sehr seltene und mächtige Magie! Es ist eine Magie, die die Erinnerungen angreift! Sie können die Erinnerungen eines Menschen löschen aber auch umändern oder beeinflussen. Doch dies ist nicht alles, was mit dieser Magie zusammenhängt. Die Erinnerungsmagie ist auch Verknüpft mit Vorraussagengaben.
Um es deutlicher zu sagen, Sie können in die Vergangenheit sehen aber auch in die Zukunft; am interessantesten jedoch ist, dass sie auch in andere Zeitlinien sehen können! Man sagte ihnen deshalb auch Hexerei und Hellseherei nach! Teilweise stimmt dies auch aber da sie nicht mit schwarzen Mächten hantieren, sind sie keine Hexenfamilie.“
Alle notieren sich die Magie- Infos. Schnell hustet eine Studentin um das Gewicht auf ihren Beinen zu schützen.
„In gewisser Weise ähneln sie der Koregaz-Familie. Sie haben mehr als nur ein magisches Familienmitglied aber nur einen Erben. Allerdings jagen sie keine Todesaposteln; stattdessen bewahren sie ihre Heimat Berlin vor Gefahren und dem Machthunger der Braun’s.
Aktuell leben die Zwicksteins inkognito. Ihre geringe materielle und auch politische Macht, machen sie unfähig große Aktionen durchzuführen. Dank ihrer Magie kann sie allerdings viel bewirken, weshalb sie nicht zu unterschätzen sind! Zudem sind sie recht wohltätig, da sie mehrere Diakonien und Unterkünfte gebaut haben, die Notleidenden helfen sollen.“
Alle notieren sich ihre Infos. „Hm. Dann such ich mal weiter. Bis zum nächsten Mal:“ Er geht aus der Klasse; die Studenten folgen ihm, um nachzusehen, wohin er ist; doch diesmal ist keine Rabenfeder dabei!
Als alle Studenten nach der Feder suchen, erschrickt die Studentin, die noch immer sitzt! „Ganz ruhig. Ich bring sie nur nach Hause.“ „Aber sie hat schon fast Angst!“
Er sieht sie besorgt an: „Ja sie hat Angst. Angst um ihren Vater; deswegen will sie unter die Leute! Aber sie muss zuhause bleiben, da sie hier in Gefahr wäre.“
Etwas irritiert sieht sie ihn an; gibt ihm dann aber doch den Weg frei. Der Lehrer hebt sie vorsichtig hoch und geht raus aus der Klasse. Als sie ihm folgt findet sie eine Rabenfeder.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast