Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ist Blut wirklich dicker als Wasser?

von JessiJJ
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Clarissa "Clary" Fray Jace Wayland / Jonathan Christopher Herondale
08.11.2017
12.02.2018
22
30.331
5
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
08.11.2017 453
 
Hey Leute, das ist mein erster versuch eine FanFiction zu schreiben und es kann sein das nicht immer alles so läuft wie geplant aber ich hoffe es gefällt euch trotzdem!
************************************

1. Kapitel: New York- Ihre erste und Letzte Chance

Seit genau drei Tagen war Clary nun schon in New York City und hatte noch immer keine Spur von dieser alten Freundin ihres Vaters gefunden. In NYC gibt es keine Jocelyn Fairchild, wahrscheinlich hat sie ihren Namen geändert. Denn „Fairchild“ ist ein Shadowhunter Name und jeder Dummkopf, der dies wusste, konnte sie in der Mundie - Welt finden. Ihr Vater, Valentine Morgenstern hat sie hier her auf ihre erste große Mission geschickt, um diese Frau zu finden und um den Kelch der Engel, eines der drei Insignien von Jocelyn zu beschaffen. Er sagte Clary nicht wofür er diesen Kelch brauchte und eigentlich war es Clary egal, da sie nur noch ihren Vater hatte und sie ihn stolz machen wollte. Ihre Mutter, so Erzählte ihr Valentine, ist kurz nach ihrer Geburt bei einem Dämonen Angriff gestorben und seither zog er sie alleine groß.

Clary musste sich nun schleunigst einen neuen Plan überlegen, um diese Frau zu finden. Also brach sie für heute ihre Suche nach Jocelyn ab und suchte eine Bar, wo sie sich in Ruhe einen neuen Plan überlegen konnte. Sie fand eine Bar auf der Upper West Side in der Amsterdam Avenue namens „The Dead Poet“. Es war relativ voll, doch Clary wollte nicht weiter suchen, also ging sie an die Theke, setzte sich auf einen Barhocker und bestellte sich ein Wasser.

Dort dachte sie an ihre Kindheit zurück und überlegte woher sie den Namen Jocelyn kannte. Sie dachte an den alten Dachboden, den sie nicht betreten durfte, daran dass dort viele selbst gemalte Bilder an den Wänden hingen und wie ihr Vater sie angeschrien hat, als er sie dort gefunden hatte. Er schrie: „ Clarissa Adele Morgenstern, was zum Teufel hast du hier oben verloren! Ich hab dir verboten hier her zu kommen und das mehr als einmal!“. Doch ihre Aufmerksamkeit galt nicht ihm, sondern den Bildern. Sie hat früh mit dem Malen und dem Zeichnen angefangen und wollte wissen, wer solche Kunstwerke gezaubert hatte... . Unten in der Ecke des Bildes konnte sie eine kleine Unterschrift erkennen „In Liebe deine Jocelyn“. Doch bevor sie diese genauer betrachten konnte, gab Valentine ihr eine schallende Ohrfeige und schleifte sie die alte Holztreppe hinunter und verschloss den Dachboden und somit auch die schönsten Bilder, die sie je gesehen hatte.

***************************************
Ja also das war mein erstes Kapitel. Es ist zwar nicht so lang aber ich würde ich über eure Reviews freuen... Ich werde gucken das ich jede Woche Zwei Kapitel Poste kann es aber nicht immer versprechen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast