Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Warte auf mich

von Aelea
GeschichteSchmerz/Trost / P12 / Gen
Mystique / Raven Darkholme Wolverine
26.10.2017
26.10.2017
7
3.415
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
26.10.2017 374
 
Sie saß in einem Käfig aus dickem Glas, durch das sich dünne Drähte zogen, Rücken und Kopf an die Wand gelehnt, die Arme um die Knie geschlungen, die Augen geschlossen.

Als er sich näherte, öffneten sich ihre Augen.

Wie lange mochte sie hier schon hier sein?

Er blieb vor ihr stehen und sah sie an.
Er gönnte sich einen kurzen Moment, in dem er sie ansah und sich erinnerte, wie ihre Lippen geschmeckt, wie ihr Haar gerochen hatte.
Wie sie ihn angesehen hatte, damals, als alles möglich gewesen war.

Jetzt war er zu alt.

"Warum Jean? Dachtest du, ich würde dich einfach hier lassen?"

Mystique nahm ihre eigene Form an, während sie sich aufrichtete. Sie sah genau so aus wie früher, als würde ihr Körper nicht altern, oder als hielte sie an ihrer früheren Erscheinung fest um nicht den Verstand zu verlieren.

Er dachte, dass er nun Jean nie wieder sehen würde. Bei ihrer letzten Begenung hatten sie beide es nicht gewusst, und sie hatten nie die Chance gehabt, sich zu verabschieden.

Große gelbe Augen sahen ihn aufmerksam an. "Was tust du hier?"

"Ich suche nach Überlebenden. Ich wollte sichergehen, dass sie nicht noch mehr Klone von mir zu Kampfmaschinen programmiert haben." Er trat einen Schritt näher. "Ich habe die Kinder gesehen. Ich dachte, eins der Mädchen könnte ihre Form ändern, und dass sie dich gefangen hatten. Und ich wollte dich hier raus holen."

Sie sah ihn an. "Bist du es wirklich?", fragte sie leise.

"Dasselbe wollte ich dich auch fragen".

Sie trat zwei Schritte zurück und zeigte die Narben, die er hinterlassen hatte.

"Welche Form hattest du, als du die bekommen hast?"

Sie lächelte, für einen flüchtigen Moment, wie sie früher gelächelt hatte, sicher, dass sie es mit der ganzen Welt aufnehmen konnte, wenn sie musste.
"Deine."

"Was habe ich damals in dem Zelt zu dir gesagt?"

"Dass niemand sonst jemals so eine Narbe hinterlassen hat."

Und für einen kurzen Moment lächelten sie beide. "Du erinnerst dich", sagte ihr Lächeln. "Du dich auch", sagte seins.

"Logan ..." Sie schloss die Augen. "Hol mich hier raus."
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast