Zombietalia

GeschichteHorror, Übernatürlich / P16 Slash
Deutschland Italien OC (Own Character) Preussen Spanien Süd-Italien
21.10.2017
30.10.2019
4
1.119
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
28.10.2019 286
 
Es war wieder einmal Halloween, ein Jahr nach Lovino's Selbstmord. Und wieder einmal schmiss Alfred eine Halloween Party. Und Antonio stand wieder einmal vor dem Spiegel, um sich Fertig zu machen. Doch dieses Mal war etwas anders als sonst : Spanien hatte Tränen in den Augen. Den Tod seiner großen Liebe hatte er bis heute nicht verkraftet. Sein Lächeln war zusammen mit Lovino begraben worden. Wieso hatte er sich umgebracht? Hatte er Probleme? War am Ende vielleicht sogar Spanien selbst schuld an Lovino's Freitod? Tonio wusste es nicht und Lovi konnte es ja nicht mehr erklären. Der Spanier seufzte und trat ans Fenster. Mit Tränen verschleierten Blick sah er in den langsam dunkler werdenden Abendhimmel. Hier und da schienen schon die ersten Sterne und auch der Vollmond ließ sich bereits sehen,als plötzlich eine Sternschnuppe vorbei flog. Schnell schloß Tonio die Augen und wünschte sich, dass Lovino wieder zurück kam. ,, Ach, dass bringt doch nichts. Lovi kommt nie wieder. Wünschen half doch noch nie etwas." stellte der Spanier schniefend fest und begann wieder damit, sich fertig zu machen. Währenddessen war auf dem Friedhof ganz in der Nähe ein leises kratzen zu hören, gefolgt von zersplitternden Holz, Erde die nach oben gedrückt wurde und lautes, italienisches Fluchen. An der Stelle, wo vor wenigen Minuten noch Lovino's Grab gewesen war, war nun ein riesiges Loch. Davor stand der ebengenannte Südländer, doch sah er alles andere als normal aus : seine Haut war grünlich, seine Kleider zerrissen, seine Haare zerzaust und er war von der Erde verschmutzt. Mit einem bösen Lächeln auf den Lippen und vor Wut glänzenden Augen machte er sich auf den Weg zu Spanien. Tja, anscheinend half Wünschen manchmal doch...