Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Didi allein zu Haus: das Marmeladenglas

KurzgeschichteAllgemein / P6
Dussel
21.10.2017
21.10.2017
1
347
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
21.10.2017 347
 
Didi Duck, vier Jahre alt, ist gelangweilt.
Keiner seiner Freunde will mit ihm spielen.

Er stapft etwas durch die Räume.
In der Küche bleibt er stehen.
Auf dem Kühlschrank steht ein volles Glas Himbeermarmelade. Lecker!
Er hat momentan nur einen Wunsch: er will dieses Glas!
Das Problem ist nur: wie kommt er da hoch? Er ist zwar für sein Alter überhaupt nicht klein, aber bei einem vierjährigen ist das nur wenig von Vorteil, auch wenn er denken kann wie ein Achtjähriger.

Schnell schnappt sich der kleine Enterich einen Stuhl und schiebt ihn zum Kühlschrank hin. Dann stellt sich auf die Stuhllehne. Leider kommt er so auch nicht hin.
Also stellt er sich auf die Zehenspitzen.
Das ist zuviel für den Stuhl und er fällt um.
Didi landet recht unsanft auch dem Boden und schürft sich sogar leicht das Knie auf, aber er weint nicht.

Sofort steht er wieder auf und beschließt, es anders zu versuchen.
Er hat es schon mal im Fernsehen gesehen. Sein Onkel Dussel schaut oft solche Western an.
"Was der kann, kann ich auch", denkt sich Didi, sucht ein Seil, findet es und macht daraus ein Lasso.
Und nun beweist Didi, wie weit er anderen Vierjährigen voraus ist. Er wirft das Seil hoch in die Luft...

...und es gelingt ihm, die Marmelade aufzufangen!
"Cool!", jubelt er.
Schnell zieht er das Lasso runter.
Zu schnell.
Die Marmelade fliegt mit vollem Gewicht auf den Kleinen zu!

Nein, nein, keine Sorge, natürlich überlebt er es unverletzt.
Aber die Marmelade nicht.
Zumindest das Glas nicht.
Es zerbricht...

und die ganze Marmelade pappt an dem kleinen Schlingel.
Nun, ist es klar, dass er sie aufessen kann.

Da hört er Schritte.
"Tja, daheim ist es doch am schönsten!" Es ist niemand anders als sein Onkel Dussel!

Dussel steuert gleich auf die Küche zu.
Als er Didi völlig mit roter Flüssigkeit umhüllt sieht, erschrickt er.
Für über eine Minute hängt der erwachsenen Ente mit Pullover und Bommelmütze die Kinn-, äh, Schnabellade runter.

Irgendwann fragt Didi:
"Onkel Dussel... willst du auch etwas Marmelade?"
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast