Proelia Draconigenarum  Season II - Discord of Darkness

GeschichteThriller, Freundschaft / P16
Aki Crow Hogan Jack Atlas Leo Luna Yusei Fudo
19.10.2017
20.09.2019
22
81449
3
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
"Der CIH Virus ist auch bekannt als Spacefiller," fuhr Glitch fort, "daher werden bis zu drei deiner leeren Monsterkartenzonen von ihm besetzt, und diese Zonen können nicht von dir genutzt werden, solange CIH Virus offen auf dem Spielfeld liegt!"
Zwar atmete Rua aus, dass die Fallenkarte nicht Power Tool Dragon als Ziel wählte, dennoch beobachtete er verunsichert, wie drei seiner vier freien Monster-Zonen von einem blauen Schleier eingenommen wurden.
"Ich habe eine große Sicherheitslücke in ihrem System entdeckt und mich hinein gehackt, um sie darauf aufmerksam zu machen, aber haben sie es mir gedankt? Nein, man hat mich für diesen Fehler verantwortlich gemacht. Ich habe mein Talent nie für solche Zwecke missbraucht," sprach Glitch verbittert und schüttelte den Kopf, "aber wenn sie es so wollen, dann sollen sie es bekommen."
"Und deswegen willst du dich an der ganzen Stadt rächen?", hakte Rua nach, "das ist falsch, und das weißt du!"
Der Dark Signer schnaubte abfällig. "Was weiß ein kleiner Junge schon von Richtig und Falsch."
"Du bist kaum älter als ich!", wiederholte Rua verärgert, "ich setze eine Karte verdeckt! Du bist dran!"
"Mein Zug," Glitch zog und zeigte sofort eine Karte hervor, "ich aktiviere den Zauber Backdoor Infiltration. Die Level aller ComVirus-Monsters in meiner Hand werden um 2 reduziert. Ein Level 6 Monster wird also zu Level 4, daher kann ich ComVirus Code Red ohne Tribut als Normalbeschwörung in Verteidigungsposition beschwören!"
Eine zweite Datei zeigte sich vor ihm. Sie war nur minimal größer als die vorherige, ansonsten sah sie gleich aus. Dieses Monster jedoch besaß 0 ATK und 2600 DEF.
"Wenn ComVirus Code Red beschworen wird, übernehme ich die Kontrolle eines gegnerischen Monsters," Glitch streckte den Arm aus, "gib mir diesen Drachen, der kein Signer-Drache ist!"
Rua stieß ein entsetztes "WAAAS?!" aus, auch Ruka schlug entgeistert beide Hände vor den Mund, als sein Lieblingsmonster die Seiten wechseln musste und er nichts dagegen tun konnte. Die Augen des Maschine-Drachen wurden schwarz, wie eine leblose Marionette hing er vor Glitch.
Dieser kicherte. "Er wurde zu einem Zombie, einem ferngesteuerter Computer. Anschließend aktiviere ich den Zauber Blaster Worm. Da ich mindestens ein ComVirus-Monster kontrolliere, muss mein Gegner seine gesamte Hand abwerfen," wieder verengte er die Augen, "allerdings kann mein Gegner diesen Effekt annullieren, indem er 1500 Life Points zahlt."
"Dann mach ich das!", entgegnete Rua wütend, während seine LP-Anzeige zu 2500 wurde, "das werd ich nicht auch noch zulassen! Power Tool, ich hol dich zurück!"
"Meine Viren werden dich langsam zerstören, Signer-Junge," Glitch wies direkt auf seinen Gegner, "die Zombie-Maschine greift an. Greife deinen Herrn an, Power Tool Dragon!"
Rua biss die Zähne zusammen, als sein Drache plötzlich auf ihn selbst losging. "Ich aktiviere Junk Box! Dadurch darf ich ein Level 4 oder niedriger Deformer-Monster als Spezialbeschwörung von meinem Friedhof beschwören! Ich beschwöre Deformer Scopen im Verteidigungsmodus!"
Im letzten Moment tauchte das schwarze Mikroskop vor ihm auf, um ihn vor dieser direkten Attacke zu bewahren. Der zombifizierte Drache stieß den Schraubenzieher durch es hindurch, woraufhin es in tausend goldene Splitter barst. Rua konnte die Wucht des Aufschlags deutlich spüren und hielt schützend beide Arme vor sich.
Glitch grinste amüsiert über die Situation seines Gegenübers. "Ich beende meinen Zug."
"Ich bin wieder dran," Rua nahm die oberste Karte von seinem Deck, "ich beschwöre Deformer Lighton!"
Auf seiner Spielfeldseite erschien eine tragbare Taschenlampe, die sich anschließend in einen kleinen Roboter verwandelte. Die Lichtquelle bildete seinen gesamten Rumpf.
Der Dark Signer lachte. "Was möchtest du mit diesen niederen Monstern ausrichten? Gib doch lieber gleich auf."
"Ich gebe nicht auf," erwiderte Rua stur und wandte sich kurz zu Ruka um, die ihm hoffnungsvoll zunickte, "jede Karte hat das Potenzial, nützlich zu sein, so wie Yuusei immer sagt! Ich beende meinen Zug!"
Glitch grinste hochmütig. "Mein Zug. Ich biete Power Tool Dragon als Tribut an, um ComVirus Alureon als Tributbeschwörung zu beschwören."
Eine dritte Datei erschien vor ihm, diese besaß 0 ATK und 1600 DEF.
Prompt lachte Rua laut auf. "Ha! Ich hab's doch gewusst!"
Überrascht wegen dieser Reaktion blinzelte der Dark Signer. "Was lachst du jetzt?"
"Ich hab schon geahnt, dass du dir zu fein bist, um das Monster von einem Signer zu behalten," erwiderte der grünhaarige Junge keck, "auch wenn du meinst, dass er kein Signer-Drache ist. Ich aktiviere Call of the Living Dead! Die wählt ein Monster in meinem Friedhof, und das wird dann als Spezialbeschwörung in die offene Angriffsposition beschworen! Bin ich froh, dass ich auch ein paar Karten genommen hab, die Suke-nee-chan uns gegeben hat! Ich beschwöre Power Tool Dragon!"
Mit überkreuzten Armen stieg sein Lieblingsmonster wie aus einem Grab vor ihm auf. Seine Augen leuchteten wieder rot.
"Gut, dass du zurück bist!", rief Rua glücklich nach ihm, das den Kopf zu ihm drehte, "du weißt, ich lass dich nicht im Stich!"
Angewidert stieß Glitch Luft aus. "Lächerlich," kommentierte er, "dieser kleine Spielzeugdrache kann gegen einen Dark Signer nicht ankommen. Ich beende meinen Zug."
"Oh doch, das kann und das wird er auch! Ich bin an der Reihe!", Rua zog, "ich---!"
"Der Effekt von ComVirus Alureon aktiviert sich," unterbrach Glitch ihn rigoros, "in jeder Standby Phase meines Gegner sehe ich mir seine Hand an und wähle eine Karte aus, die er abwerfen muss."
Aus dem weißen Monster schlug ein dritter, gelblicher Wurm, der dieses Mal auf Rua's Hand kroch. Große Abbilder der beiden Karten in seinem Blatt erschienen über ihm, die der Dark Signer eingehend studierte.
Schließlich zeigte er auf eine. "Wirf Deformer Radicassen ab, du kannst wegen CIH Virus ohnehin kein weiteres Monster kontrollieren!"
Nur widerwillig legte Rua die Karte in den Friedhof-Schacht. "Du solltest besser auf Power Tool aufpassen. Ich aktiviere seinen Effekt! Einmal pro Spielzug kann ich einen zufälligen Ausrüstungszauber auf die Hand nehmen! Power Search!", er ließ sein Deck mischen und zog anschließend die erste Karte, "und jetzt rüste ich Power Tool Dragon mit Break Draw aus!"
"Der Effekt von Dark Tuner ComVirus Mydoom in meiner Hand aktiviert sich," unterbrach Glitch ihn erneut, "da mein Gegner eine Karte von seinem Deck auf die Hand nahm, darf ich Dark Tuner ComVirus Mydoom als Spezialbeschwörung von meiner Hand beschwören. Wird diese Karte durch den eigenen Effekt beschworen, kann sie nicht zerstört werden."
Rua schluckte, als der Dark Tuner vor ihm erschien, da er wusste, was ihm bevorstand, wenn ein solches Monster auf dem Feld auftauchte. Dieses sah jedoch anders aus, es war das zweidimensionale Symbol eines altmodischen Computers, in dessen unterer rechter Ecke sich ein weißes X auf einem achteckigen, roten Grund befand.
"D-Das beunruhigt mich überhaupt nicht!", meinte er allerdings, und zeigte auf das gegnerische Monster mit der niedrigsten DEF, "Power Tool Dragon greift ComVirus Alureon an! Crafty Break!"
Der robotische Drache erwies sich sichtlich als erleichtert, wieder für Rua zu kämpfen, und wirbelte auf die Datei zu, um sie mit gezücktem Schraubenzieher zu durchstoßen und zu zerstören.
"Jetzt wird mich dem sein Effekt nicht mehr nerven! Und dank Break Draw, wenn Power Tool Dragon ein gegnerisches Monster zerstört, darf ich eine Karte ziehen!", mit Schwung nahm Rua die Karte und sah aus den Augenwinkeln darauf, ... Da ist sie! "Ich setze eine Karte verdeckt! Du bist dran!"
"Mein Zug," Glitch zog, und zeigte die neue Karte grinsend hervor, "ich beschwöre das Level 2 Monster ComVirus Nimda. Anschließend stimme ich Level 10 Dark Tuner ComVirus Mydoom auf Level 2 ComVirus Nimda ein. Die Tore des Diesseits öffnen sich, mit gierigen Klauen greift der Untergang auch nach dieser Welt."
Das Computer-Icon wurde zu grünen Sternen. Diese flogen in das neue, ebenfalls rechteckige weiße Monster und löste sich mit ihm in kleine Partikel auf, die danach zu zehn schwarz leuchtenden Sternen wurden.
"Wenn sich der Vorhang der Finsternis schließt, verbreiten sich die Seuchen der Abgeschiedenheit. Dark Synchrobeschwörung! Die Verschlüsselung, ComVirus CryptoLocker!"
Die übrige Datei verblasste, als ein riesiges, knallig rotes Display, auf dem ein dickes, schwarzes X prangte, vor dem Dark Signer aufstieg. Er verschwand beinahe vollständig dahinter. Es besaß auch 0 ATK, aber 3000 DEF.
Rua tat einen Schritt zurück. Zwar hatte er sich dieses Dark Synchro-Monster anders vorgestellt, doch dessen regungslose Starre und die strenge Signalfarbe löste in ihm eine ehrfürchtige Scheu aus.
"Wenn diese Karte beschworen wird, muss ich alle anderen Monster, die ich kontrollieren, auf den Friedhof legen. Ich kann nur ComVirus CryptoLocker kontrollieren, solange er sich auf dem Feld befindet," erklärte Glitch zufrieden, "und wenn Dark Tuner ComVirus Mydoom für eine Dark Synchrobeschwörung auf den Friedhof gelegt wird, werden bis zu 5 ComVirus-Monster von meinem Friedhof aus dem Spiel entfernt, und dann erhält mein Gegner Schaden in Höhe der Anzahl der entfernten ComVirus-Monster mal 200. Es sind genau, also erhältst du 1000 Punkte Schaden, Junge," er grinste wieder, "er macht nur seinen Job. Nichts Persönliches."
"Der Effekt von Deformer Lighton aktiviert sich!", rief Rua sofort, "solange es im Angriffsmodus ist, wird jeder Effektschaden einer Karte von meinem Gegner stattdessen ihn zugefügt!"
Das Monster schaltete die Lampe ein und warf einen hellen Lichtstrahl auf Glitch, dessen LP auf 700 sank.
Wütend zeigte er die Zähne. Er konnte nicht fassen, dass ein Kind wiederholt auf seiner Nase herumtanzte. "Ich aktiviere den Effekt von ComVirus CryptoLocker. Einmal pro Spielzug kann ich ein Monster, das mein Gegner kontrolliert, zerstören. Mein Gegner kann diesen Effekt jedoch annullieren, indem er 1500 Life Points zahlt. Ich wähle Power Tool Dragon. Entscheide dich schnell."
"Ich mach das!", antwortete Rua ohne mit der Wimper zu zucken. Seine LP wurde zu 1000.
"Sehr gut. Sollte mein Gegner 1500 Life Points zahlen, erhöhe ich meine um denselben Betrag."
Der grünhaarige Junge verzog das Gesicht, als die Anzeige des Dark Signer wiederum zurück auf 2200 stieg.
"Ich beende meinen Zug," kündigte dieser selbstsicher an.
"Ich ziehe! Der Effekt von Power Tool Dragon gibt mir wieder einen zufälligen Ausrüstungszauber auf die Hand!", Rua nahm die nächste obere Karte von seinem Deck und betrachtete sie.
Ein kurzes Grinsen huschte über sein Gesicht.
"Vereine jenes Monster mit dem Drachen," hörte er auf einmal eine Stimme in seinem Kopf, die verdächtig nach seiner eigenen klang, aber älter, "wisse, was zu tun ist."
Überrascht guckte er sich um und wunderte sich für einen Moment, wer gerade zu ihm gesprochen hatte, doch dann schaute er zurück auf das Feld. "Ich beschwöre Deformer Lighton! Ich stimme Level 7 Power Tool Dragon auf Level 1 Deformer Lighton ein! Um die Zukunft des Planeten zu schützen, revolutionieren Mut und Stärke! Synchrobeschwörung! Entwickel dich, Life Stream Dragon!!"
Als wäre es eine Rüstung, brachen die Gliedmaßen des Maschine-Monster wie eine Hülle auf und offenbarten ein neues Monster. Es war ein großer, muskulöser Drache mit braun-goldener Haut und vier schmalen Flügeln mit ledriger Flughaut. Aus seinem linken Arm ragte sein roter Speer mit silberner Spitze. Ansonsten ähnelte er Power Tool Dragon vom Aussehen her sehr. Die Drachenmarke an Rua's rechten Arm leuchtete endlich auf.
Glitch's rostbraune Augen weiteten sich ungläubig. "Das ist... das ist der Drache eines Signer...?!"
Auch Ruka sah das noch fremde Monster überrascht an. "Das ist der Drache, den ich in meinem Traum gesehen habe...!", hauchte sie leise.
"Wunder des Lebens!", rief Rua voller Stolz, "sein Effekt wird aktiviert! Wenn Life Stream Dragon als Synchrobeschwörung beschworen wird, werden die Life Points jedes Spielers, dessen Life Points unter 2000 sind, zu genau 2000!"
Der neue Drache breitete seine Flügel aus, um die sich ein regenbogenfarbener Schein legte. Wie kleine Schneeflocken rieselte das Licht auf Rua hinab, dessen Anzeige schließlich zu dem genannten Betrag wurde.
Danach zeigte er die Karte hervor, die er durch den Effekt seines Maschine-Drachen auf die Hand genommen hatte. "Ich rüste Life Stream Dragon mit Central Shield aus!"
In einem weißen Licht erschien ein roter Schild vor dem Drachen, der sich vor ihm ausbreitete.
"Central Shield ist der ultimative Schild, der jeden Kampfschaden mit allen anderen Monstern, die ich kontrolliere, verhindert! Und direkt angreifen kann mein Gegner auch nicht! Auch ein Earthbound God nicht!", er grinste wissend, "wenn er dann mal auftaucht!"
Der Dark Signer verzog das Gesicht. "Ich habe immer noch meine Viren."
"Achja? Wir haben Life Stream Dragon!", Rua wies auf das gegnerische Monster, "er greift ComVirus CryptoLocker jetzt an! Life's Beauty Howl!"
Der Drache spie einen goldenen Odem auf die Datei. Sie wurde sofort zerstört, doch da sie sich in Verteidigungsposition befand, nahm Glitch keinen Schaden.
"Wenn ComVirus CryptoLocker durch Kampf zerstört wird," entgegnete Glitch lediglich, "kann ich diese Karte aus dem Spiel entfernen, um eine Karte aus meinem Deck meiner Hand hinzuzufügen."
Jetzt hat er ihn, wusste Rua sofort, aber er braucht erst zwei Monster, um ihn zu beschwören, aber die wird er nicht kriegen, dafür sorgen Life Stream Dragon und ich! "Ich beende meinen Zug!"
"Mein Zug. Ich ziehe," als Glitch die Karte sah, die er soeben auf die Hand genommen hatte, begann er zu kichern, "es ist jetzt soweit. Zuerst aktiviere ich den Spielfeldzauber Mebroot/Torpig."
Ein bläulicher, mit schmalen dunklen Streifen durchzogener Würfel legte sich um die Duellanten. Immer wieder huschten helle Punkte in alle Richtungen durch die Streifen. Rua schaute sich um. Wenn er nicht wüsste, dass er gerade gegen einen Dark Signer kämpfen musste, wäre er fasziniert. So stellte er sich das Innenleben eines Rechners vor, wenn Daten hin und her gesendet werden.
Plötzlich hörte er die Stimme seiner Schwester, die ängstlich über ihn rief. "Du musst aufpassen!", warnte Ruka, "wenn ein Spielfeldzauber im Spiel ist, dann...!"
"Ich aktiviere den Schnellzauber Virus Attack," unterbrach Glitch sie prompt, "dieser beschwört zwei Infected File-Tokens als Spezialbeschwörung in Verteidigungsposition auf meine Spielfeldseite. Diese Infected File-Tokens können nicht als Ziel eines Kampfes gewählt werden."
Zwei kleine, ebenfalls weiße Kästen tauchten vor ihm auf. Die stilisierten, roten Käfer darauf, welche eine Virusinfektion verdeutlichten, stachen auf dem Untergrund deutlich hervor. Es waren Level 1 Maschine-Monster vom Attribut Finsternis mit sowohl 0 ATK als auch DEF.
"Ich biete die beiden Infected File-Tokens als Tribut an," Glitch streckte den Arm mit der berüchtigten Karte in der Hand in die Höhe, "Gott, du, der mich wiederbelebt hat, nimm jetzt meine Seele! Earthbound God Pakasu Catequil!!"
Rua biss sich auf die Unterlippe, als er zum zweiten Mal in dieser Nacht ein solches schwarz-rotes Gebilde am Himmel sah. Wie ein Herz pochte es immer wieder, als es den schwarzen Nebel um sich herum in sich aufnahm. Der Geoglyph über dem Duellfeld strahlte auf und schoss einen lila Strahl auf die Erde hinab. Die Feuerwand stieg höher, während sich ein riesiges Monster vom Typ Reptil erhob. Es war ein Leguan in Schwarz mit den gelben Mustern von Glitch's Robe. Seine ATK betrugen 2900 und seine DEF 2400.
"Pakasu Catequil mag zwar nicht direkt angreifen, aber auch du kannst ihn nicht als Kampfziel wählen, Junge," sprach der Dark Signer, "er besitzt dieselbe Stärke wie der Drache. Bei einem Kampf zwischen ihnen werden beide zerstört."
Rua starrte den gigantischen Leguan an, der über ihm türmte und seine großen Augen hin und her rollen ließ, bevor sie sich auf ihn fixierten. Eingeschüchtert zuckte er zusammen, doch er fing sich bald wieder. "I-ich lass nicht zu, dass du Life Stream Dragon was antust!"
"Du könntest nichts dagegen ausrichten, sollte ich angreifen," wies Glitch ihn darauf hin, "ich beende meinen Zug."
"Ich kann jetzt nicht aufhören. Ich werde nicht aufgeben! Für Ruka, für Yuusei, für alle!", Rua schaute sich wieder zu seiner Schwester um, die hoffnungsvoll die Hände gefaltet hatte, dann legte er zwei Finger auf sein Deck und zog, "... ja! Glaube an deine Karten und sie werden dir antworten! So wie Yuusei auch immer sagt! Ich aktiviere Twister! Indem ich 500 Life Points zahle, zerstört diese Karte eine offene Zauber- oder Fallenkarte! Und ich zerstöre deinen Spielfeldzauber!"
Der Dark Signer zeigte die Zähne. "Was sagst du?!"
Sofort löste sich der bläuliche Würfel um die Kontrahenten herum in Luft auf. Durch das Fehlen dieser Karte waren die Effekte des Earthbound God versiegelt.
"Und dennoch," beharrte Glitch stur, "sollten Drache und Gott kämpfen, werden sie beide zerstört."
"So schon," erwiderte Rua, sein Mundwinkel zog sich zu einem Grinsen nach oben und er zeigte die letzte Karte in seinem Blatt hervor, "aber ich hab noch die Karte, die ich vorhin mit dem Effekt von Break Draw gezogen hab - ich rüste Life Stream Dragon mit Megamorph aus! Solange meine Life Points niedriger sind als die von meinem Gegner, werden die Grund-Angriffspunkte von dem Monster, das damit ausgerüstet ist, verdoppelt! Du hast 2200 Life Points, aber ich hab 2000."
"Das darf doch nicht wahr sein!", polterte Glitch. Er konnte nicht fassen, dass der Ausgang dieses Duells von einem solch geringen, beinahe nichtigen Unterschied abhing.
Eine gelbliche Aura legte sich über die Haut des braun-goldenen Drachen. Er breitete die schmalen Flügel aus und schrie laut, während seine ATK auf ganze 5800 stiegen.
Rua ballte die freie Hand zur Faust. "Jetzt kann Life Stream Dragon angreifen! Und du erhältst die Differenz als Schaden!", er streckte den Arm aus und zeigte auf das gegnerische Monster, das ihm nun keine Angst mehr einjagte, "greif Earthbound God Pakasu Catequil an! Zeig den Dark Signer, wie schön und wertvoll das Leben ist! Dass wir immer für den Frieden hier kämpfen werden! Life's Beauty Howl!!"
Der Drache flog hoch in die Luft, bis er mit dem finsteren Leguan auf Augenhöhe war. Er sammelt Energie für seinen goldenen Feueratem und und schoss diesen mit all seiner Kraft auf das Reptil. Wie ein Messer stieß er durch es hindurch und es wand sich mit einem lauten Kreischen vor Schmerzen. Als würde er buchstäblich ausradiert, zerfiel das Monster von außen nach innen in gelbliche Partikel. Schließlich schlug der Strahl auch auf Glitch ein.
Seine LP-Anzeige wurde zu 0.
Das Flammenmeer erlosch, das Bild des Geoglyphen über den Duellanten verblasste ebenfalls. Rua sah zu seinem schicksalhaften Gegner, der nun, als das goldene Feuer um ihn herum schwand, zu Boden fiel
"Junge...", flüsterte Glitch und ballte mit letzter Kraft die Hand zur Faust, "Rua... Du bist ein guter Mensch. Ja, ich war älter als du, aber sogar ich hätte noch so viel von dir lernen können."
Er betrachtete ihn mit einem flauen Gefühl. Jetzt, da der Feind besiegt war, wusste Rua, was ihm bevorstand. Schließlich schloss Ruka zu ihm auf und umklammerte den rechten Arm ihres Bruders. Auch sie schenkte Glitch einen mitfühlenden Blick.
"Macht euch keine Sorgen. Der Virus wird mit mit verschwinden. Er wird niemandem Leid zufügen können. Weil du sie gerettet hast, Rua," ein kleines Lächeln erschienen auf den Lippen des jungen Mannes mit weißen Haaren, "du hast all diese Menschen gerettet. Du bist ein wahrer Held."
Mit diesen Worten löste sich sein Körper auf.
Wortlos sah Rua zu der Stelle, an der sein Gegner gelegen hatte, doch auf einmal machte Ruka einen Ruck und umarmte ihn stürmisch.
"Du hast es geschafft," lobte sie ihn heiser, ihre Stimme war tränenerstickt, "ich habe von Anfang an gewusst, dass du es schaffen wirst."
"Ru-Ruka, du darfst doch jetzt nicht weinen!", murmelte Rua unwohl, der das überhaupt nicht gerne sah.
"Aber ich bin doch so glücklich," erwiderte das Mädchen und wischte mit dem Handrücken über ihr Gesicht, "endlich konntest du beweisen, was in dir steckt! Du bist wirklich ein Held! Mein Held!"
Verdutzt guckte Rua in das Gesicht seiner Schwester, die tatsächlich vor Freude ein wenig weinte und dennoch strahlte. Dann jedoch lächelte auch er. "Ich werd dich immer beschützen, Ruka. Das hab ich dir versprochen!"