Geschichte: Freie Arbeiten / Prosa / Trauriges / ...

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

...

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
17.10.2017
17.10.2017
1
316
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
17.10.2017 316
 
3 Jahre Zuvor

Langsam wird der schwarze elegante Sarg in die Erde gelassen und mit jedem Zentiemeter ,mit dem er weiter in die Erde gelassen wird ,wird mir bewusster , dass mein Vater tot ist. Er wird nicht mehr wieder kommen. Er wird mit meiner Mutter zusammen über mich wachen. Aber er wird nicht mehr da sein um mich in den Arm zu nehmen ,um mich zu trösten oder mir Mut zu zusprechen. Ich bin jetzt alleine ,ohne meine Eltern und ohne andere Verwante ,denn meine Eltern hatten keine Geschwister und meine Großeltern habe ich nicht kennen gelernt. Ich spüre eine Hand meinen Rücken streicheln und mein starer Blick wendet sich nach rechts. Die Hand gehört meiner Sozialarbeiterin und meine Zukunft hängt von ihr ab. Hinter ihr stehen ein paar Arbeitskollegen meines Vaters. Von ihnen kenne ich nur einen ,er hat mir immer etwas zu essen und trinken gebracht wenn ich noch auf meinen Vater warten musste. Manchmal hat er sich zu mir gesetzt und wir haben uns etwas unterhalten.
Mein blick wandert wieder zurück zum Grab ,wo der Pfarrer schon damit angefangen hat die Erde über den Sarg zu schütten. Ich verabschiede mich in Gedanken noch einmal von meinem Vater ,drehe mich um und gehe langsam davon. Niemand hält mich davon ab. Ich laufe quer über den Friedhof den Blick auf den Boden gerichtet.
Je weiter ich mich von der Gruppe entferne ,desto stärker wird mein Gefühl beobachtet zu werden. Ich werde unbewusst schneller und sehe mich vorsichtig um. Eigentlich habe ich mich auf dem Friedhof immer sicher gefühlt. Ich habe mich immer meiner Mutter so nah gefühlt und konnte mir sicher sein ,dass ich alleine sein werde.
Vor dem Eingang des Friedhofs bleibe ich stehen ,denn ich habe kein Ziel wo ich hin kann. Ich habe kein zu Hause mehr wie andere Kinder ,mein bisheriges Leben ist zu Ende und mein neues Leben beginnt.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast