Urlaubsliebe

GeschichteRomanze, Fantasy / P18 Slash
Adam Lambert
06.10.2017
27.11.2017
20
35740
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
1. hatte ich eigentlich schon 2 FF´s Vorbereitet aber irgendwie wollte ich was neues anfangen. 2. Kann es vorkommen das alle Kapitel so kurz sein werden da ich mindestens 4 geplant habe (werden eh mehr ich kenn mich doch)

------------------------------------------------------------------------------------------------

Urlaubsliebe


Kapitel 1: Beobachtung.

Es ist die Zeit des Sommers, das Meer glitzerte in denn hellsten Blau Tönen und Spiegelte den Meeresboden wieder.
Einige Urlauber blieben trotz des angenehmen Wetters im Hotel, ob Sauna, Whirlpool oder Schwimmhalle.

Einige Gäste aber erholten sich am Großen Pool und lagen auf der Sonnenliege um etwas Bräune ab zu bekommen. So auch der 32 Jährige Glam-Rock Sänger der gerade auf Urlaubsreise auf der Karibik machte. (habe das alter geändert, sollte jemanden also jemanden noch eine 29 ins Auge stechen sagt es ruhig)

Die Sonne knallte nur so auf seinen Körper doch er hatte vorgesorgt und hatte sich viel Sonnencreme drauf geschmiert und da wo er nicht hin kam lies er seine Mitglieder ran. Der Schwarzhaarige war für kurze Zeit eingenickt wurde dann aber von lauten Gerede geweckt woraufhin er aufsah und wie vom Blitz getroffen starrte er gerade aus zum Pool.

Nachdem seine Beziehung mit Sauli auseinander ging wollte er erst mal nichts mehr mit Beziehungen doch seine Kameraden aus der Band sahen das etwas anders.

Er hätte sich verändert meinten Sie. Verändert? Er hatte Schluss gemacht und nun hieß es er habe sich verändert, war das ihr ernst?
Er hatte schon bemerkt das die Jungen Leute einen an der Mütze hatten denn man roch ihre Fahne schon aus 10 Meter Entfernung doch das störte ihn 0 denn sein Blick haftete an jemanden.


Ihm war schon klar das es blöd aussah das er schon seid 2h einen Blonden Mann beobachtete aber er konnte sein Blick auch nicht einfach abwenden denn irgendwas störte ihn an der Sache und zwar das er jemanden sehr lange geküsst hatte als dieser mit 3 weiteren Leuten her kam. Schien es nur so lächerlich oder lag es daran das der Junge Mann eher Betrunken war?
Der Schwarzhaarige kam nicht dahinter was es sein konnte und schlürfte an seinem Kühlen Tequila.

Der Tag verflog schnell und am Pool wurde es Leer. Nachdem Adam irgendwann auch mal verschwand um sich eine schöne lange Dusche zu gönnen, einige Minuten später brauchte er gar nicht lange um ein zu schlafen doch irgendwann kam der Moment wo er aufschreckte und sich nur dachte ~Fuck … … geht’s noch?~


Ja Adam wurde durch Lautes Gestöhne geweckt und das nicht zum ersten mal.

„Ich bin im Urlaub ihr pfeifen! GEHTS LEISER!“


Für den ersten Moment herrschte ruhe doch die Lautstärke kam wieder. Genervt stand er auf egal wie er aussah, riss seine Tür auf die auch offen blieb und ging an die Nachbartür und Hämmerte dagegen. Gegenüber seines Zimmers öffnete sich eine Tür was Adam erst gar nicht bemerkte, im Türrahmen stand ein junger Mann der ihn beobachtete wie er sich aufregte.

„Ich hoffe das wird das letzte mal gewesen sein … … .“ Murmelte Adam in seinen nicht vorhandenen Bart und als er sich umdrehte wurde er regelrecht kreide bleich vor Schreck.

„Applaus … … du bist der erste der das macht.“ Entkam es nur von dem Jungen Mann.

„Kannst du nicht sagen das du da stehst!“ Meckerte er ihn an dann erst fiel ihm auf wer es ist, der Mann den er den ganzen Tag am Pool angestarrt hatte.
„Ich fand deine Reaktion schon lustig.“ Grinste der Blonde verschränkte seine Arme und lehnte sich gegen den Türrahmen.
„Haha … … witzig … … .“ Adam war sichtlich genervt und wandte sich seines Weges zum Zimmer als der Blonde sprach.

„Wenn du mal Sex hast werde ich das auch mal machen.“
„Drohung oder Versprechen?“
„Beides?“
„Das will ich sehen.“ Gab Adam nur genervt und Müde von sich ehe er wieder in seinem Zimmer verschwand und in sein mittlerweile Kaltes Bett stieg um weiter zu schlafen.
Die Tür fiel hinter ihm einfach zu und der Blonde stand noch einige Minuten im Türrahmen ehe auch er wieder in sein Zimmer verschwand und sich in sein Bett legte.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe das erste Kapitel gefällt euch, das nächste folgt ... ... ... weiß ich nicht genau vielleicht morgen Abend.
Wenn alle so kurz werden dann sollte spätestens morgen Abend das nächste kommen.

LG

AdamGlambert
Review schreiben