The Championship    Neue Begebenheiten

von Amarieda
GeschichteAbenteuer, Familie / P12
Echizen Ryoma Fuji Syusuke Kikumaru Eiji Momoshiro Takeshi OC (Own Character)
02.10.2017
22.10.2019
7
12788
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Ein Mann geht in der Kleidung eines Möchnes durch die Stadt, Groß gebaut, kantiges Kinn und braune Augen mit kurzem schwarzen Haaren. Das ist kein anderer als Nanjiro Echizen, ein ehemaliger Profitennis-spieler auch bekannt durch die Tennis Zeitung als Samurai. Es war unbekannt warum er damals aus Japan weg gegangen ist und dann wieder in Japan wieder auf zu tauchen und das nicht alleine, keiner kennt die Hintergründe der Familie. Er geht weiter als „Mr. Echizen könnten sie mir mal ein paar Fragen beantworten?", Nanjiro musste runter schauen da der Reporter etwas kleiner ist als er selbst. „Hmm, ja ich könnte komm sie und nicht Trödeln", schon war er auf den Weg zum Tempel, der Reporter freute sich endlich mal etwas die Neugier seiner Leser zu stillen, es dauerte nicht lange und er erschreckte sich als eine Hand auf seine Schulter legte.
„Da wären wir",sagte Nanjiro und zeigt auf den Temple und das war echt ein schöner, die Kirschbäume waren am Blühen, er führte den Reporter erst mal in den Tempel wo auch gleich Nanako fragte ob sie Tee aufsetzen soll was mit einen Nicken von Nanjiro ausreichte. „Also Sie haben fragen?" „Hai, warum sind sie damals eigentlich aus Japan verschwunden?" „Hmm da muss ich weiter heraus holen als mir lieb ist. Aber ich tu es. Es war kurz vor den Auswahlen der Teilnehmer der Olympiamannschaft in Tennis jeder wusste das zwischen mir und Tobeo Kizukki immer Spannungen waren. Wir hassten uns sehr als es damals auf das entscheidene Match geht sind wir zwei sehr stark vorher an einander geraten es war nicht schön besonders womit er mir gedroht hat. Aber von so einen wie er habe ich mich nicht einschüchtern gelassen, somit gewann ich das Spiel aber durch die Medien würde jeder Wissen wo wir Wohnhaft sind. Dadurch habe wir uns damals entschieden das wir gemeinsam das Land verlassen.", der Reporter war entsetzt als er das hörte „Darf ich" „Sie dürfen das alles veröffentlichen nur die Namen meiner Kids sollen nicht erwähnt werden!", der Reporter nickte und schrieb sich das alles auf. „Wie war ihre Kindheit?" „Meine Kindheit war mehr als schön wissen Sie. Ich glaube ich war 6 als ich das erste mal ein Tennisschläger in der Hand hatte, das Gefühl war sehr schön aber damals konnte sich meine Eltern keinen Tennis leisten was sehr schade war. Wir wohnten damals in einen kleineren Dorf als das hier wir hatten 150 Einwohner. Es war damals echt ein Segen als mein Vater überraschender Weise versetzt wurde und wir Umziehen konnten . Ich war froh dass ich den auf die Sishun Akademie gehen durft die Trainerin des Tennisclub hat mich wohl auf den Court erwischt wie ich am Spielen war. Erst durch Sie konnte ich mein volles Potenzial und Geschicklichkeit aus leben und den Rest kennen sie ja." „Wie kam es daß sie wieder zurück nach Japan gekommen sind?" „Haha, das war lustig ich war gerade am Einkaufen als mein Handy geklingelt hat, natürlich bin ran gegangen und es Nanako die am anderen Ende der Leitung war. Sie hat mich darum gebitten auf den Schrein/Tempel ihres Vaters auf zu passen. Da ich nun mal kein Unmensch bin ich dort wieder hingezogen und meine beiden Söhne sind bei ihrer Mutter geblieben. Bis auf eines Tages mein jüngster an der Tür schellte und ich muss wirklich zu geben ich war überrascht. Er sagte mir das er gern auf meine ehemalige Schule gehen möchte also habe ich ihn dort angemeldet und den rest kennen Sie ja", der Reporter hatte sich während der Zeit sich suchend umgesehen und schrieb neben bei „Wenn sie wollen können sie mit Nanako noch reden.", damit geht Nanjiro, er wollte zu seinen Sohnund mit ihm reden als er eintrat sieht er ein Aufgeräumtes Zimmer vor auch der Kater war weg. Er sieht sich suchen um und findet einen Brief an ihn und er ließt ihn "War ja klar das er bald ja gehen wird aber jetzt schon" und nickte nur mit Kopf. Nanjiro geht wieder runter ins Wohnzimmer, er sieht wie der Reporter sich von Nanako verabschiedet „Nanako, Ryoma ist schon gegangen du musst nur für uns zwei Kochen. Ich wollte noch mit dir Reden." „Über was möchtest du mit mir reden?", beide gehen zum Sofa und setzten sich hin. „Nunja ich möchte gerne wieder Tennisspielen aber dann nur wenn du mit kommst als meine Assistentin!" „Nun Onkel es ist ja nicht so, das du schon zu alt bist um wieder einzusteigen aber bedenke das ein Heilungsprozess bei deinen Alter sehr lange dauert. Und ich möchte nicht das du dich Verletzt. Ich wollte gern Studieren, dann habe ich doch keine Zeit mehr mit dir zu Reisen." „Das sind verdammt gute Argumente die du hast. Nun denn werde ich mich einfach mal irgendwo Bewerben als Trainer", Nanako nickte damit war sie sehr Zufrieden.
Review schreiben