My own letter collection

GeschichteAllgemein / P16
27.09.2017
14.05.2018
4
3151
5
Alle
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Vorwort

Zunächst einmal, ich schreibe dies alles nicht für jemand anderen, sondern rein aus eigenem Interesse, damit ich einiges das mir durch den Kopf schwebt, frei herauslassen kann, was ich anders nicht erklären oder sagen könnte. Weil zum einen fehlt mir die Gelegenheit, zum anderen der Mut. Also offenbare ich meine Gedanken, und nichts als die Wahrheit, hier an diesem Ort, die einzige Möglichkeit diese herauszulassen.
Auch wird die Reihenfolge etwas anders sein als im Forum steht und ich werde vermutlich auch nicht jeden Tag einen Brief hinterlassen, doch ich gebe mein Bestmöglichstes.

Der erste Brief ist gleichzeitig auch der Einzige der von der Person sicherlich gelesen wird, an die dieser Adressiert ist, da sie hier auf Fanfiktion aktiv ist und mich hier kennt. Er ist für meine gute Freundin -khaleesi-, der ich diesen Brief mit Freude widme.

Brief Eins - An deinen besten Internetfreund

Hallo du :D
Da du die Einzige bist die von all den Personen an die ich einen Brief schreibe, meinen ff.de Account kennt, kann ich mir sicherlich Vorstellen das du das hier lesen wirst :D
Aber wie soll ich beginnen? Ach, ich gebe einfach mal mein bestes. Ich weiß noch wie ich das erste Mal durch Zufall dein Profil hier auf ff.de angeklickt habe, da ich auf eine Geschichte von dir gestoßen bin. Dachte mir damals „Hey, mega das Hübsche Mädel. Sie kann gute Geschichten schreiben und hat auch noch einen guten Geschmack, sind wir immerhin im gleichen Fandom unterwegs.“, aber dich angeschrieben habe ich nicht. Wie hätte ich dich auch anschreiben sollen? Ich meine, hallo? Wie Strange wäre es rübergekommen, wenn ich dich einfach angeschrieben hätte, ohne Grund? Und wenn ich es rechtfertigen hätte wollen … was hätte ich sagen sollen? Durch dein Profil bist du mir Sympathisch? Ja, das stimmt, war damals so. Durch deinen Schreibstil? Dann müsste ich viele auf ff.de anschreiben nur weil ich ihren Schreibstil großartig finde. Und aufgrund deines Aussehens wegen deinem Bild? Da wäre ich doch gleich untendurch bei dir gewesen, weil du mich für irgend so einen verzweifelten Idioten gehalten hättest, der dich einfach nur anbaggern will. Wäre ich vom gleichen Geschlecht wie du wäre das Anschreiben viel … natürlicher und normal. Aber als Kerl einfach so? Nein, ich wollte nicht als komischer Kerl abgestempelt werden. Also ließ ich es einfach.
Wochen sind vergangen seit ich das erste Mal durch Zufall auf dein Profil gestoßen bin. Wochen, in denen auch mich die Musen geküsst hatten, als ich mit meinem damaligen Account meine Idee veröffentlichte. Eine MMFF. Ich hatte gar nicht mehr an dich Gedacht, und dann, wie aus heiterem Himmel, bekomme ich eine Nachricht von dir in meinem Postfach. Als ich deinen Namen las hatte ich Angst. Nicht Angst was du von mir wolltest, vielmehr Angst das ich dich einfach so, während ich Betrunken gewesen war, versehentlich angeschrieben habe ohne mich daran erinnern zu können. Doch als ich dann auf deine Nachricht geklickt habe, wurde mir schnell klar das meine Sorge unbegründet war. Ich gehe halt oft vom schlimmsten aus, aber das weißt du ja mittlerweile denke ich. Wir haben damals die ersten Zeilen miteinander ausgetauscht, und wir waren direkt auf einer Wellenlänge. Und ja, vielleicht weißt du es noch, meine Komplimente konnte ich damals schon nicht zurückhalten, was bis heute anhält :D
Und nun sind schon 4-5 Jahre glaube ich, glaube habe dich kennengelernt als ich 17 war, ins Land gezogen, seit wir uns kennen. Wir schreiben nicht mehr so oft wie früher, aber das Schöne daran finde ich, wenn wir schreiben, ist es als hätten wir niemals aufgehört. Es gibt ja diese ganzen Leute die schon eine Szene machen, wenn man sich nach zwei Tagen noch nicht bei einem gemeldet hat, und wir? Wir machen unser Ding. Und das, obwohl ich ein Stark und du eine Lannister bist :D
Ich weiß sogar noch als wir das erste Mal gemeinsam Telefoniert haben … bisher leider sogar das Einzige mal xD Wir haben vorher schon per Schreiben über alles Mögliche, sehr Private Themen, geschrieben, doch … dass Gegenüber mal am Telefon zu haben, die Stimme zu hören, ist doch was völlig anderes. Ich war aufgeregt, wie so ein kleines Kind. Endlich würde ich ihre Stimme hören. Deine. Und als ich dich am anderen Ende gehört habe und wir ein bisschen geredet haben, hat sich meine Nervosität etwas verflogen. Als hätten wir schon öfters miteinander geredet. Und ganz ehrlich? Ich finde deine Stimme voll süß. Ich sah ja viele deiner Bilder, waren wir da ja schon auf Facebook befreundet, und ich kannte dich ja vom Schreiben her, wusste also wie du so ungefähr getickt hast, und dachte da kommt voll was Dominantes auf mich zu, und dann kam deine kleine Niedliche Stimme, und dann noch mit dem Bayrischen Akzent ein bisschen? Ich habe gestrahlt, über beide Backen, das kannst du mir glauben :D

Und wie wir letztens sogar bemerkt haben, haben wir ähnliche Wurzeln xD
Ich mag einfach deine Art. Offen und ehrlich, mir zumindest gegenüber. Mit dir kann man Spaß haben, gerade da wir viele gemeinsame Interessen haben, und deine Fangirl Seite finde ich auch einfach zum knuddeln :D
Du lässt mich an deinem Leben teilhaben, obwohl du dies nicht müsstest, kennen wir uns immerhin noch nicht einmal Persönlich, und das ist finde ich das schöne was mir zeigt, dass du mir Vertraust. Das und die Dinge die wir miteinander Teilen :D Ich versuche dir immer gerne mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und du weißt, wenn irgendetwas sein sollte, könntest du dich immer bei mir melden. Und wenn du aus deiner Ortschaft entfliehen musst weil dir der Kopf platzt, bei mir ist immer Platz für dich. Würde sogar freiwillig auf dem Boden schlafen. Und wenn das bei meinen Eltern jetzt endlich mal klappt mit ihrem Geschäft … ziehe ich ja selbst bald um und dann hätte ich genug Platz für dich, damit du mal wirklich Erholungsurlaub machen könntest ^-^ Und ich dich natürlich besuchen kann, was schon fest auf meiner „To-Do Liste“ steht! Natürlich will ich vorher mal den Führerschein machen, aber du stehst schon auf meiner Prioritätenliste, also fühl dich geehrt! :D
Ach, und wenn es dir mal wieder scheiße gehen sollte, schreibe mich einfach an, du weißt, dass ich alles in meiner Macht stehende versuche, um auf dein hübsches Gesicht ein Lächeln zu Zaubern. Dafür sind Freunde da! Wobei man ja eher Geschwister sagen könnte.
In diesem Sinne, ich hoffe der Brief hat dich zum Lächeln gebracht.
Ich hab dich lieb, Süße :*
Dein dich liebender lieblicher Liebhaber, nun unter dem Synonym Xavier bekannt :D
 
'