Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dessert für Zwei

von Rin Ito
GeschichteLiebesgeschichte / P12 Slash
L Light Yagami Matt Mello Misa Amane
11.09.2017
06.10.2020
6
7.741
7
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
11.09.2017 780
 
,,Light, du wirst es mir nicht glauben, aber ich war gestern in diesem ultraschicken Café und da war dieser supersüße Typ, hach, und der Kuchen, den er mir serviert hat...der war einfach himmlisch.''

,,Hattest du dir den Kuchen nicht selbst ausgesucht?''entegegnete Light kühl.

,,Ja,aber trotzdem!''Misa zog eine Schnute und Light wusste, dass es nun besser wäre, sie einfach auszublenden, da sie ihn ohnehin nicht zu Wort kommen lassen würde.
Er verstand einfach nicht, wieso Misa so einen Aufstand machen musste. Allerdings verstand er häufig nicht, wieso seine Mitschüler aus Kleinigkeiten eine Riesennummer machen mussten. Was war an Popstars oder Schauspielern so interessant?
Sie waren schlicht und ergreifend dumm.All seine Mitschüler und auch einige seiner Lehrer schienen , es mit dem Denken nicht so zu haben.
Das schloss Misa, das blonde, aufgedrehte Mädchen mit der schrillen Stimme vor ihm, mit ein. Sie schien ganz nach dem Motto zu leben: Wer hübsch ist, braucht nicht, klug zu sein.
Und klug oder in irgendeiner Weise gescheit war sie nun wirklich nicht.
Trotzdem verbrachte Light Zeit mit ihr. Er, der er immer der Beste in egal welchem Fach war. Er, der er mit seinem Wissen sogar das der Lehrer übertraf.
Warum verbrachte er seine Zeit also mit einer so oberflächlichen Person wie Misa?
Die Antwort darauf war simpel, obwohl er selbst eine recht komplizierte Person war. Sein Vater mochte sie und sie kam aus gutem und nicht gerade unbekannten Hause. Light mochte sie also nicht wirklich, sondern sah nur einen Nutzen in der Bekanntschaft mit ihr, denn er war sich sicher, dass es für sein späteres Leben garantiert sinnvoll wäre, Verbindungen zu irgendwelchen einflussreichen Unternehmen zu haben.
Davon wusste sie natürlich nichts, denn er war ebenfalls eine Meister darin, sich zu verstellen und seinem Umfeld seine wahren Gedanken und Absichten zu verbergen und ihnen eine perfekte Show zu bieten. Niemand hatte zu wissen, dass er alle für ungebildet und oberflächlich hielt und wie sehr er diese Eigenschaften, welche nun so oft vorkamen und auch so stark ausgeprägt waren, hasste.
Und wie er sehr Menschen mit diesen Eigenschaften verachtete.
Selbst, wenn die Blondine dahinter käme, wäre es ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit egal, solange sie Zeit mit Light verbringen konnte und er ihr wenigstens etwas Aufmerksamkeit schenkte, denn für sie war er einfach perfekt. Er sah gut aus mit seinem braunen Haaren und den farblich dazu passenden Augen. Und er war groß, schlank und war athletisch gebaut. Zudem war er auch noch freundlich.
Jedenfalls, wenn er sich verstellte oder jemanden wirklich mochte, was bei dem quirligen Mädchen definitiv nicht der Fall war.
Ihre dümmliche Denkweise erlaubte es ihr, Menschen nach ihren eigenen Kriterien zu bewerten und alles andere, was nicht in ihr Schema passte, zu ignorieren. So weit Light wusste, gab es aber auch nicht sonderlich viele Kriterien zu erfüllen außer gutem Aussehen. Und vielleicht auch noch beliebt sein, damit sie vor den anderen Mädchen, welche ebenfalls wie sie dachten, anzugeben.
All ihre Anforderungen konnte Light erfüllen, weshalb sie sich bereits zu Beginn ihrer Bekanntschaft, welcher nun auch schon drei bis vier Jahre zurücklag, zu seiner ,,weltallerbesten Freundin'' und später, zu Beginn der Highschool, zu ,,Verehrerin Nummer 1'' erklärte.
Misa gab durch ihren ,,Sonderstatus'', so wie sie es nannte, den Ton bei den Mädchen an, sodass er zumindest nicht jeden Tag irgendein fremdes Mädchen, welches sich in ihn verliebt hatte, abwimmeln musste.

,,Und,was sagst du?''
Sie quengelte, wobei ihre Stimme immer eine Oktave höher zu werden schien. Dabei war es dann unmöglich sie länger auszublenden. Nervtötend.
,,Wozu?''Light blickte sie kühl an und gab sich kein Stück Mühe, in irgendeiner Weise freundlich zu klingen.
,,Ob du mit mir in das Café gehst. Und,gehst du?''
,,Nein,geh allein.''
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Leute,
hier habt ihr noch eine Death Note FF von mir.Die Idee ist mir gekommen,als ich Fahhrad gefahren bin,dabei hat diese FF nichts mit Fahrrädern zu tun.Während ich das hier alles geschrieben habe, habe ich den für mich ersten Lebkuchen des Jahres gegessen.Es schmeckt eigentlich immer gleich,aber ich freue mich trotzdem immer.
Ich möchte jedes Kapitel nach irgendeiner Nachspeise benennen,die meiner Meinung nach passt.Wenn mir nichts einfällt,werde ich wohl einfach was nehmen,was mir schmeckt. :D
An alle Leser:danke,dass ihr meine Geschichte gelesen habt,aber es geht noch weiter!Dieses Nachwort übrigens auch.Die,die mich schon kennen,werden vielleicht wissen,dass ich recht lange Reden halte.Und die neuen Leser wissen es jetzt.Wenn ihr mögt,könnt ihr mir ja ein/-e Review da lassen.
Viele Grüße,Rin Ito
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast