schwer verliebt

GeschichteDrama, Romanze / P18
André Harris Beck Oliver Jade West OC (Own Character) Tori Vega
03.09.2017
10.09.2017
3
1.693
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
05.09.2017 843
 
Es war 6 Uhr Morgens.
Mein Wecker würde gleich Klingeln doch ich war schon wach.
Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Ich war nervös. Den heute war es soweit. Den Heute war der Tag meiner Aufnahme Prüfung An der Hollywood Arts. In 2 Stunden würde ich vor 4 Leuten stehen und singen. Ich war so nervös und aufgeregt wie zu vor in meinen ganzen leben.
Ich war total in Gedanken Versunken als mein Wecker klingelte und mich somit aus meinen Gedanken riss. Ich stand auf und ging zu meinen Schrank und machte in auf. Ich hatte mindestens tausend Klamotten wusste aber nicht was ich anziehen sollte. Sollte ich ein Kleid anziehen? Und wenn was für eins? Ein langes oder ein kurzes? Oder doch vielleicht Hose und T-Shirt? Ich entschied mich für die Variante 2. Ich holte also eine schwarze lange Hose heraus und holte ein weises Top raus und meine Bluse die so gerne anziehe. Schlicht und einfach. Als aus meinem Zimmer kam und ins Bad wollte rannte auf einmal meine Schwester auf mich zu und schrie: ,,HANNA HEUTE IST ES SOWEIT!!!! HEUTE WIRST DU MIT MIR AUF DIE HA GEHEN!!!“
,,Ist okay Lisa aber ich muss doch erst mal die Aufnahme Prüfung bestehen erst dann gehe ich mit dir auf die schule“ sagte ich zu ihr mit einem lächeln. ,, Ach komm wir wissen doch alle das du eine wunderschöne stimme hast die jeden verzaubert wenn du anfängst zu singen. Sie können doch nicht anders die müssen dich aufnehmen!!“ sagte sie zu mir und umarmte mich. ,,Übertreib bitte nicht so gut kann ich nun auch nicht singen. Wir werden sehen was sie sagen“ sagte ich. Lisa schien das vollkommen zu ignorieren und ging ins Wohnzimmer und sagte: ,,Beeil dich und mach dich fertig wir wollen gleich los“ ich ging ins Bad. Ich schaute mich im Spiegel an. Ich entschloss meine langen brauen haare offen zu lassen. Ich putze mir die zähne, Schminke mich ein bisschen, ging ins Wohnzimmer und begrüßte meine Eltern die mir noch viel Glück wünschten und iss noch etwas.
Dann ging es los. Meine Schwester holte das Auto. Als ich ins Auto einstieg wurde ich plötzlich wieder nervös aber ich versuchte meine Nervosität zu sinken und steckte mir meine Kopfhörer ins Ohr. Ich war völlig in meine Musik vertieft das ich nicht merkte das ich mit sang.
Nach 10 min Autofahrt begann ich an nach zu denken. Wenn ich das schaffen würde dann würde ich all meine Freunde wieder sehen. Meine süße kleine etwas verrückte Freundin Cat. Meine Beste Freundin Tori und mein bester freund Andre. Wir waren alle mal zusammen auf einer schule gewesen. Doch dann ging nach und nach alle..erst Andre..dann Cat..und dann auch Tori..
Ich habe mich allein gefühlt..doch der Gedanke daran das ich alle wieder sah brachte mich zum lächeln. Lisa riss mich aus meinen Gedanken und sagte: ,,Wir sind da. Viel Glück Maus ich warte hier auf dich“ ,,Danke Lisa“ sagte ich zu ihr und umarmte sie noch einmal. Ich ging auf die Schule zu und betrat die großen hallen. Es war Sonntag. Die Schule war vollkommen leer. Es waren nur die Leute für das vorsingen da und ich. Dann stand ich vor einer Tür wo ,, Aufnahme Prüfung“ drauf stand. Es war um 8. Ich war dran und ging durch die Tür. ,,AHHH. Sie müssen Hanna sein.“ sagte eine kleine etwas dickere Frau zu mir von der ich schwören könnte ich habe sie schon einmal irgendwo gesehen. ,,Ja die bin ich“ antwortete ich auf ihre Frage. ,,Gut dann können wir anfangen“ sagte sie und setzte sich neben eine blonde Frau die nervöser schien als ich selbst. Hinter ihr saßen noch zwei Leute. Ein Mann mit komischen Klamotten der aus einer Kokosnuss trank und ein anderer Mann der gerade sich die Hände mit Handcreme eincremte. Ich stehle mich vor das Mikrofon und wollte anfangen zu singen als mich plötzlich eine stimme rief. Ich schaute nach oben. Ich fing an zu lächeln und meine Augen wurden glasig. Meine Freunde standen da oben. Cat, Andre und Tori. Ich war so glücklich. Jetzt konnte es los gehen. Ich sang von David Guetta Titanium in einer langsamen Version. Ich packte alle Gefühle die ich mit diesem Song verband hinein. So gut habe ich noch nie gesungen. Ich Guckte ab und zu hinauf zu meinen freunden. Sie lächelten mich an. Doch als ich das nächste mal hoch sah war da noch jemand. Ein Junge. Er war wohl dazu gekommen. Ich kannte ihn nicht. Er lächelte mich an. Er hatte Schulterlanges schwarzes Haar und braune Augen.Er war ungefähr in meinen alter. Er lächelte mich immer noch an. Ich spürte wie mein Gesicht rot an lief. Aber ich versuchte das zu ignorieren und sang weiter. Als das Lied zu ende war. Schaute ich auf die Menschen die vor mir saßen. Die kleine dickere und die blonde Frau weinten und die beiden Männer klatschten. Die Kleine dickere Frau sagte mir ich hätte es geschafft. Ich war drin. Ich war jetzt eine Schülerin von der Hollywood Arts.