Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Back 2 School - Normales Schul-Chaos mal anders

KurzgeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Daesung G-Dragon Seungri T.O.P Taeyang
30.08.2017
06.04.2019
8
9.438
3
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
19.11.2017 1.671
 
Nach ihrem viel zu kurzem Date saß Youngbae auf seinem Bett und tippte auf seinem Handy herum.
Daesung ging ihm langsam dezent auf die Nerven!
Er hoffte wirklich, dass der Braunhaarige bald mit seinem "wunderbaren Seunghyun" zusammen kam! -Das wohl auf die Dauer besser für die Menschheit!
Außerdem war ihr Chat von Daes Seite aus mit Herzchenaugen-Smileys geplastert...

Sein Handy piepste leise und Seungri schrieb ihm:

Riri:
<Was habt ihr Dae-Hyung eingeflößt?!>

Bae:
<Gar nichts!>

Riri:                                        
<Warum ist er dann SO drauf?! O_O Das könnte Ji verstören. Der wirkt so unschuldig...>

Bae:
<Erstens: Das war Amor! Der hat ihm einen von seinen Pfeilen genau in sein Erbsenhirn reingeballert!

Zweitens werde ich dafür sorgen, dass Ji von diesem Liebeskranken nicht verstört wird!>

Riri:
<Oh... Aha! Das erklärt so einiges! Zum Beispiel, dass er gefragt hat, ob fünf Jahre Altersunterschied in einer Beziehung okay wären...>

Riri:
<Du magst Ji, was?>

Bae:
<Denk mal scharf nach!> Riri:
<Also ja! :)>

Bae
<...>

Bae verließ den Chat und warf sein Handy neben sich aufs Bett.

Jetzt wartete er schon eine geschlagene Stunde, dass Ji ihm schrieb!

Warum hatte er ihm auch seine Nummer gegeben, anstatt sich Jis geben zu lassen?

Allerdings hätte er dann wieder das Problem, dass er nicht wusste, was er ihm schreiben sollte...

Endlich meldete sich sein Handy wieder und er schaute erwartungsvoll auf das Display:

Eomma: <Ich muss heute länger arbeiten. Tut mir leid, mein Kleiner! (._.)>

Etwas enttäuscht schrieb er ihr zurück:
 
Bae:
<Alles gut. Habe mir Ramen gemacht. Viel Erfolg an der Arbeit.>

Dann warf er sein Handy abermals auf sein Bett und lief in seinem Zimmer auf und ab.
Wenn das so weiter ging würde er aus lauter Verzweiflung noch anfangen aufzuräumen!

Er zuckte erschrocken zusammen, als sein Handy klingelte.
Das war nicht sein Nachrichtenton. Jemand rief ihn an.

Er angelte mach seinem Handy und sah eine fremde Nummer.

Konnte das Ji sein? Bae war sich nicht so sicher, ob Jiyong nicht zu schüchtern wäre ihn anzurufen.

Trotzdem ging er dran. Vielleicht war es etwas wichtiges...

Noch bevor er sich melden konnte hörte er eine Stimme: "Du bist also mit diesem Arsch von Youngbae befreundet... Habe wir dich nicht deutlich genug gewarnt?" hörte er Taekjin sagen und Bae zuckte zusammen.

Ji war in Schwierigkeiten! Was sollte er tun?!
                                 
Sein Handy piepste. Jiyong hatte aufgelegt.

Bae stürmte auf den Flur und riss seine Jacke von der Garderobe.
Als er gerade hastig dabei war in seine Schuhe zu schlüpfen fiel ihm ein, dass er gar nicht wusste, wo sein kleiner Drache war!

Das Handy in seiner Hand vibrierte und er wollte die Nachricht grade als unwichtig wegdrücken, als ihm auffiel, dass sie von einer unbekannten Nummer war.
Das war Ji!

<Sanju-Brü>
stand da.

Youngbae stürmte auf die Straße und hätte fast einen größeren Braunhaarigen Mann umgerannt.

Er erkannte seinen neuen Lehrer in ihm und zog ihn hinter sich her.

"Sie müssen mir helfen! Ji steckt in der Scheiße!" keuchte er und Seunghyun ließ sich protestlos mitschleifen.

Der Sanju-Park war höchstens fünfzig Meter von Baes Wohnung entfernt, die die beiden jungen Männer im Sprint zurücklegten.

Der kleine Park war menschenleer, so dass die kleine Gruppe direkt bei dem Ententeich sofort auffiel.
                                                           
"Was wollt ihr von ihm?!" brüllt Youngbae schon weitem und die beiden Übeltäter fuhren herum.

"Wir wollten ihm nur zeigen, was passiert, wenn man nicht auf den weisen Rat anderer hört." spottete Taekjin und hielt dabei den völlig eingeschüchterten Ji im Schwitzkasten.
                                                       
Jetzt errichten der Lehrer und der Schüler den Platz des Geschehens.

"Oh! Hat der kleine Youngbae etwa Angst vor uns? Wen hast du denn da als Verstärkung angeschleppt?" säuselt Soowon und warf einen abschätzigen Blick zu Seunghyun hinauf.

Die beiden waren nicht in ihrer Klasse, sodass sie ihn scheinbar nicht kannten.

"Guten Tag. Ich bin Seunghyun und würde dich jetzt freundlichst bitten meinen Kumpel loszulassen!" sagte Seunghyun übertrieben freundlich und baute sich bedrohlich vor dem Schläger auf.

"Oh. Jetzt habe ich aber Angst!" lachte dieser und man konnte tatsächlich eine Spur von Unsicherheit in seiner Stimme hören.

"Wenn ich Du wäre würde ich mich jetzt ehrlich ganz schnell verpissen! Sonst breche ich meinen Vorsatz Krüppel nicht zu schlagen!" brummte Bae sauer und Soowon versteckte seinen Arm unwillkürlich hinter seinem Rücken. "Was mischst du dich eigentlich da rein?! Du hast hier nichts zu suchen!" motzte der Taekjin den jungen Lehrer an und verpasst ihm einen Schlag ins Gesicht.

"Das war keine gute Idee." sagte Seunghyun ganz ruhig und seine Stimme klang  eiskalt und hart wie Stahl.
Selbst Youngbae lief es kalt den Rücken hinunter.

Taekjin ließ Jiyong los und riss Soowon mit sich.

"Mann. Was für Feiglinge!" brummte Seunghyun und wischte sich mit dem Handrücken über seine aufgeplatzt Lippe.  
             
Ji stolperte auf Youngbae zu und er fing ihn auf.                                          

"Geht's dir gut?!" fragte Bae besorgt und strich seinem kleinen Drachen sacht durch die Haare.

"Mir geht's gut! Danke, dass du gekommen bist!" nuschelte Ji und Seunghyun konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen.
Diese Beiden hatten gerade wohl einiges zu besprechen und er wollte sie dabei ganz sicher nicht stören.

Leise schlich er sich weg und die beiden waren so vertieft, dass sie es nicht einmal bemerkten.

Seunghyun zog sich die Kapuze tief ins Gesicht und hoffte, dass ihn niemand erkannte.
Es würde keinen besononders guten Eindruck machen, wenn man ihn mit einer aufgeplatzt Lippe sah.
Es musste ja nicht jeder wissen, dass er sich geprügelt hatte.

"Annyeong, Herr Choi!" erklang eine fröhliche Stimme und Seunghyun wollte gerade resigniert seufzen als er fest stellte, dass es Daesung war, der ihn angesprochen hatte. Dieser war ja soweit es Seunghyun verstanden hatte ein Freund von Jiyong und Youngbae,  also würden es ihm die Beiden wohl noch erzählen.

Erleichtert grüßte er zurück und Daesung grinste zufrieden. Aber plötzlich wurde sein Gesichtsausdruck ernst und er schaute seinen Lehrer besorgt an: "Was hast du gemacht? Deine Lippe sieht ziemlich mitgenommen aus!"

"Lass dir das am besten von Youngbae erklären..."

"Was? Bae hat dich geschlagen?!" rief Daesung entsetzt und es sah so aus, als würde er demnächst die Wohnung des Genannten stürmen wollen. "Was? Nein! Das waren zwei Typen, die Jiyong etwas antun wollten." erklärte Seunghyun und Daesung nickte verstehend: "Ich weiß schon wer. Egal! Du kommst jetzt erst einmal mit zu mir und ich werde versuchen, zu verhindern, dass du ein fettes Veilchen bekommst!" bestimmte Daesung und zog seinen Lehrer mit sich.                        

Nachdem Daesung das Auge von Seunghyun gründlich verarztet hatte, in dem er eine Salbe gegen Blauflecken aufgetragen hatte, saßen sie im Wohnzimmer und Daesung war glücklich, dass seine Mutter heute Abend nicht Zuhause war.

Nachdem Seunghyun ihm alles über den genauen Ablauf der Begebenheit im Park erzählen musste, saßen sich die beiden schweigend gegenüber.

"Ich finde es gut, dass du sich um die Probleme deiner Schüler kümmerst!" lobte Daesung und sein Gegenüber grinste: "Wo ist eigentlich das Sie geblieben?"

"Das sitzt an seinem Platz in der Schule und wartet, bis es wieder gebraucht wird!" grinste Daesung frech und Seunghyun hob mahnend den Zeigefinger: "Aber du solltest etwas mehr Respekt vor Älteren haben!"

"So alt bist du jetzt auch wieder nicht! Oder soll ich dich lieber Opa nennen? Wenn du dich unbedingt steinalt fühlen willst, dann bitte!"

"Jetzt bist auch noch frech! Schlimm diese heutige Jugend!" beschwerte sich der Ältere und Daesung stand auf: "Du sollst ja nicht sagen können, ich wäre schlecht erzogen und hätte dir nichts zu Essen angeboten!" kommentierte er und holte eine Packung Erdnussflipse hervor. Er riss die Packung auf und schüttete die Flipse in eine Schüssel, die er vorher aus einem der Schränke geholt hatte.

Dann ging er zurück zu Seunghyun um ihm etwas anbieten. Allerdings stolperte er über die Füße des Braunhaarigen und fiel ihm wortwörtlich vor die Füße.

"Alles gut?" lachte der Ältere und Daesung nickte.

Seunghyun zog Daesung hoch und plötzlich waren sich ihre Gesichter sehr nahe! Genau auf der richtigen Ebene um... "Nicht denken Daesung! Einfach machen!" schoss es dem Jüngeren durch den Kopf und er beugte sich zu dem anderen hinüber.

Der warme Atem des Älteren auf seinem Gesicht ließ ihn lächeln und er schloss die Augen. Vorsichtig legte er seine Lippen auf die die Lippen des Mannes, der ihn schon vom ersten Anblick begeistert hatte.

Wie erwartet wurde er von dem anderen weggeschoben und Seunghyun sah in mit einem Blick an, den er überhaupt nicht deuten konnte.

"Du kannst mich doch nicht einfach küssen! Schließlich weißt du doch gar nicht, ob ich überhaupt Single bin." meinte Seunghyun und Daesung verzog enttäuscht das Gesicht. Er hätte es doch wissen müssen!

"Ich kann nicht sagen, dass es mir leid tut." sagte er traurig und wollte aufstehen. Allerdings wurde er zurückgehalten: "Falls es dich interessiert: Ich bin nicht vergeben, aber ich hätte da jemanden bestimmten im Auge!" grinste Seunghyun vielsagend und Daesung sah ihn überrascht an. "Meinst du...?"

"Ja. Ich meine!" antwortete der Ältere und küsste Daesung sanft und lang.

"Du bist gemein!" schmollte Daesung und schlug dem Braunhaarigen fest gegen die Schulter.

"Das haben Lehrer manchmal so an sich!" grinste Seunghyun und so küssten sie sich nochmal in einem Wohnzimmer, voller verstreuter Erdnussflips.

-------------

Warum hört sich das gerade so nach einem Ende an?!
Vielleicht weil es das Ende ist?

Okay, okay! Nein, es ist natürlich nichts das Ende schließlich müssen Ji und Bae ja noch zusammen kommen.
Ups, Spoiler!

Reviews währen natürlich echt toll! Ich habe mir echt viel mühe gegeben und das Kapitel ist mal ausnahmsweise lang... xD

Lg Jackie ♡
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast