Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Back 2 School - Normales Schul-Chaos mal anders

KurzgeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Daesung G-Dragon Seungri T.O.P Taeyang
30.08.2017
06.04.2019
8
9.438
3
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
26.09.2017 900
 
Was war das jetzt gewesen? Hatte der Badboy - Dreadlocks - Typ ihm gerade ein Kompliment gemacht?!
Und warum hatte er keine  Schuluniform gehabt, so dass er sie jetzt abholen musste?
Er war doch schon länger an der Schule!

Verwirrt schüttelte Ji den Kopf und machte sich wieder auf den Weg zu den anderen Beiden.



Unterwegs begegneten ihm zwei Jungen, deren Gesichter er noch nicht kannte.
Der Größere der Beiden sprach ihn an: "Bist du dieser Neue aus der B?"wollte er wissen und hielt Ji am Ärmel fest, bevor dieser vorbeigehen konnte.
"Ähm, ja..." gab Ji etwas unsicher zurück , denn er fragte sich woher ihn dieser Typ kannte und warum er ihn ansprach. "Du hängst mit Youngbae ab, stimmt's?" mischte sich nun der Andere ein, der eine Schiene an der linken Hand trug.
Ji nickte zögerlich. War das jetzt eine gute oder schlechte Antwort?
Steckte Youngbae etwa in der Gang-Szene und diese Beiden waren in einer anderen Gang?
"Hat er ihnen Drogen gestohlen oder sie zum falschen Preis vertickt?!" schoss es ihm durch den Kopf und sein Herz klopfte schneller. Wer wusste schon zu was diese Typen und auch Youngbae fähig waren?!

"Halte dich lieber fern von ihm! Er ist gefährlich! Siehst du?" riet ihm der Größere mit den schwarzen Haaren und zeigte auf das Handgelenk seines Freundes. "Das hat er Soowon vor den Ferien gebrochen! Dieser Typ ist ein Schläger und wer weiß, in was er alles verwickelt ist!" warnte er und Jiyong nickte schockiert.
Ob sein neuer Kumpel Daesung auch so war, wie Youngbae?
Sollte er sich andere Freunde suchen?
Aber sie schienen so nett!

Plötzlich legte sich ein Arm um seine Schultern: "Lasst Ji bloß in Ruhe!" fauchte Seungri und die Beiden trolleten sich, allerdings nicht ohne Seungri noch einen bitterbösen Blick zu zuwerfen.

"Das waren Taekjin und Soowon." erklärte der blonde "Egal, was sie dir gesagt haben, glaub ihnen Bitte nicht! Sie sind nicht besonders gut auf uns zu sprechen. Besonders auf Bae!"
"Warum?" wollte Ji wissen und konnte es sich eigentlich schon denken.

"Er hat Soowon verprügelt und ihm dabei die Hand gebrochen. Dieses Schwein hat sich an Shira vergriffen.
Er meinte, er müsste sie verarschen und dann auch noch demütigen.
Da ist Bae halt der Kragen geplatzt und hat drauf gehauen. Keiner hätte das von ihm gedacht. Er lässt sich eigentlich nicht so schnell aus der Ruhe bringen und er ist auch nicht so ein Schläger-Typ, aber Shira ist halt seine beste Freundin und für seine Freunde tut er alles.
Bitte lass dich nicht von seinem abschrecken.
Er ist kein Badboy uns schon gar nicht irgend so ein Player, der es nötig hat, alle weiblichen Wesen in sein Schlafzimmer zu schleifen!
Egal, was die Beiden dir grade eben erzählt haben! Soowon hat es eindeutig verdient! Shira hat sogar wegen ihm die Schule gewechselt!"

"O-kay..." murmelte Ji, während er nich versuchte die neu gewonnenen Informationen in seinem Kopf in die richtige Ordnung zu bringen.

Es klingelte und Seungri verabschiedete sich mit den Worten: "Hab jetzt Kunst im anderen Trakt. Ciao und Denk an meine Worte!" damit verschwand er um die Ecke.

Zum Glück kam ihm Daesung schon mit drei Ranzen beladen entgegen, er hätte den Platz wo sie gesessen hatten wahrscheinlich nicht wieder gefunden.

"Wo ist Bae?" wollte er sofort wissen und warf ihm seinen Ranzen vor die Füße.
Ji bückte sich danach und bedankte sich.
Auf Daesung Frage wusste er allerdings auch keine genaue Antwort: "Keine Ahnung. Vielleicht noch im Sekretariat."

"Dann lass uns schonmal gehen.
Warum habt ihr mich eigentlich alle verlassen?! Auf einmal saß ich ganz alleine da und ich musste sogar eure Ranzen schleppen!" beschwerte sich Daesung "Selbst Seungri hat such irgendwann verdünisiert!"
"Sorry, aber ich musste ja die Klamotten holen..." gab Ji entschuldigend zurück, aber Dae unterbrach ihn schob wieder: "Siehst gut damit aus!" sagte er und Ji lief rot an, weil er sich an Baes Kommentar von eben erinnerte.
Daesung lachte und zwickte ihn in die Wange. "Du bist echt süß! Hast du eine Freundin?"

"Ähm, nein?" murmelte Ji unsicher und es klang er wie eine Frage.

"Dann einen Freund?" bohrte der Braunhaarige weiter und Jiyong schüttelte den Kopf.

"Ich habe auch keinen Freund -Und bevor du fragst: Ja, ich bin schwul und keine Angst! Du du bist nicht ganz mein Typ, aber süß bist du trotzdem!" lachte Daesung und Ji bewunderte ihn, dass er so locker damit umging. Ihm fiel es deutlich schwerer.

"Cool. Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet." antworte er "Ich stehe auch nicht auf Frauen." erzählte er. War dabei allerdings deutlich leiser als Daesung. Schließlich musste es nicht jeder wissen.

"Super! Dann bin ich nicht mehr der Einzige. -Obwohl ich mir bei Jackson nicht ganz sicher bin, so wie der JB immer hinterher stiert und Youngbae ist bi."

------------

Ich bin krank, aber ich lebe noch...
Das mir den vier Kapiteln wird wohl wieder nichts!
Ich habe zu viele Ideen!

Naja, soweit so gut.
Was sagt ihr zu dem Kapitel?
Es ist nicht sonderlich lang, ich weiß! Sorry!

Über Reviews würde ich mich natürlich trotzdem freuen!!

Lg Jackie ♡
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast