Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ms. Perfekt und Mr. Absolut {Akashi Seijuro FF}

von Silla-s-n
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Akashi Seijūro OC (Own Character)
15.08.2017
23.11.2020
38
56.939
21
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
11.09.2018 857
 
POV Hikari
Sie wusste was er vor hatte. Er wollte mit seinem Fuß ihr gegen die Brust stoßen. Dabei ist das ein Regelverstoß. Keine Lebensgefährlichen oder Kopfangriffe denen man nicht ausweichen oder abwehren kann. Wollte er denn so sehr gewinnen? Okay, schon klar, für manche Menschen ist das Gewinnen total wichtig und das Wort verlieren befand sich überhaupt nicht in ihrem Wörterbuch, aber für Hikari war es mittlerweile nicht mehr so wichtig geworden. Lieber gewann sie dann, um diese Leute von ihrem hohen Ross runter zu holen. Sie prallte ja nicht damit. Ihr war es egal ob sie nun den Pokal nach Hause brachte, oder nicht, aber wenn sie so einen Gegner hatte, der sogar Lebensgefährliche Angriffe machte nur um zu gewinnen, konnte sie nicht anders. Sie musste ihn einfach kalt machen. Sein Fuß schoss also gerade auf ihren Brustkorb zu, als sie sich duckte, mit den Händen auf dem Boden abstütze und durch einen Fußfeger ihm den anderen Fuß wegriss. Er fiel laut krachend zu Boden und es war still in der Halle. Dann wurde Hikari plötzlich schwarz vor Augen. Sie rappelte sich wieder auf und schüttelte kurz den Kopf. Der Typ auf dem Boden hatte die Augen geschlossen. Er war wohl Ohnmächtig. Selbst schuld. Sie sah die Kampfrichter an, welche noch zu überlegen schienen. Dann erhob sich ein kleiner Mann mit schwarzen Haaren in der Mitte des Tisches, und sagte:
>>Aka gewinnt!<<
Die roten Flaggen wurden hoch gehalten und Hikari ging nach dem Abgrüßen aus  dem Ring. Ein kleines aber auch wirklich nur kleines Lächeln zierte ihr Gesicht. Sie ging zu ihrem Trainer, welcher ihr auf die Schulter klopfte und
>>Gut gemacht<<
sagte, dann nahm ihre Tasche und öffnete die Tür zum Flur. Hikari öffnete ihren Zopf, ging sich mit der Hand einmal durch die Haare, und blieb stehen. Vor ihr stand doch tatsächlich die ganze Stammmannschaft und so gut wie jeder, abgesehen von Akashi, lächelte sie an. Sie konnte noch gerade rechtzeitig die Tasche runter lassen, da wurde sie auch schon von Kotaro hochgehoben und umhergewirbelt. Hikari fing an zu lachen.
>>Hahaha, lass mich runter Senpai! Bitte!<<
Er ließ sie darauf hin runter und Mibuchi kam sofort auf sie zu und drückte sie feste.
>>Ich freu mich so für dich Hikari-chan!<<
Hikari musste wieder lachen. Und sie lachte aufrichtig.

POV Seijuro
Aufrichtig. Aufrichtig lachen. So hatte er sie noch nie gesehen. Auf der einen Seite war es schön sie mal so zu sehen, aber auf der anderen Seite verspürte er das Verlangen dies alleine zu können... Nur bei ihm, nur wegen ihm und nur für ihn. Seijuro verspürte so ein komisches Gefühl in ihm. Was war das? Es fing an ihn aufzuregen...

Heute sah er Hikari mal von einer ganz anderen Seite. Sie lachte viel und hatte richtig Spaß mit den Senpais. Dies änderte sich auch die nächsten Tage nicht mehr. Ihm fiel dies besonders auf. Im Unterricht und den Klassenkameraden gegenüber blieb sie immer noch kalt. Doch sobald sie die Halle betrat, rief sie:
>>Hallohoooo!<<
Und winkte den Stammmannschafts Leuten zu. Sie hatte sich eindeutig verändert. Zum einen gefiel ihm das, aber zum anderen machte es ihn richtig Eifersüchtig sie mit anderen Jungs so zu sehen. Dabei erfuhr er zum ersten Mal, was es hieß eifersüchtig zu sein. Es machte ihn schon fast rasend wild. Aber nur fast. Zusammenreißen konnte er sich schließlich immer noch.

Akashi saß auf einem Stuhl vor seinem Shogi Brett und überlegte. Übermorgen war das erste Spiel gegen eine Schule, dessen Namen er schon wieder "vergessen" hatte und dachte über eine Spielstrategie nach. Sehr wahrscheinlich würde er jetzt am Anfang des Turnieres nicht mitspielen. Deshalb hatte er Hikari auch ständig zu der Stammmannschaft hinzugefügt. Eigentlich war es verboten Mädchen mit in die Mannschaft zu nehmen. Aber da es keine Turniere für Mädchen gab, hatte er mit den Veranstalter des Turnieres geredet, und sie darf jetzt mitspielen. Er brauchte sie. Für das Spiel versteht sich. Sie hatte eine ziemlich gute Reaktionszeit, war flink und konnte die Bewegungen der Gegner voraussehen. Kurz gesagt war sie ein guter Power Forward. Also musste er sie nur noch so einsetzen.

Time skip: einen Tag später, nach der Eröffnungsveranstaltung des Winter Cups

POV Hikari
Hikari wunderte sich. Der Herr Akashi oder Mr. Absolut wie sie ihn gerne nannte, war die ganze Zeit am Handy und tippte darauf irgendwas rum... Was er wohl machte...? Dann legte er sein Handy weg und ging. Okay, jetzt war Hikari neugierig. Wohin ging er und weshalb...? Er hatte seine Tasche liegen lassen, also könnte er nicht gehen. Sie schlich ihm leise hinterher und versteckte sich schnell hinter einer Säule, als der werte Herr stehen blieb. Sie schlich sich näher heran und duckte sich hinter einen Busch. Sie konnte Kuroko erkennen, und von den anderen die da waren, kannte sie auch welche von sehen... Hikari fing an zu überlegen und zu lauschen. Jap, sie hatte sich definitiv verändert.

813 Wörter
-----------------------------------------
So, ab heute beginnt der 10 Tage bzw. 30 Tage Rhythmus. Also, ich versuche es!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast