Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ms. Perfekt und Mr. Absolut {Akashi Seijuro FF}

von Silla-s-n
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Akashi Seijūro OC (Own Character)
15.08.2017
23.11.2020
38
56.939
21
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
05.07.2018 1.095
 
POV Hikari
Hikari lag Zuhause in ihrem Zimmer auf dem Bett und hatte die Augen geschlossen. Was hatte sie sich dabei nur gedacht?! Sie drehte sich auf den Bauch und schlug mit ihren Beinen aufs Bett. Hach, der Junge machte sie einfach nur fertig! Sie spürte, wie sie rot wurde. Sie drehte sich wieder auf den Rücken und setzte sich hin. Irgendetwas brauchte sie, um sich abzureagieren. Sie zog sich schnell eine Shorts und ein Top an, und ging in den Keller. Dort waren Krafttrainings Geräte, die sie gerne mal benutzte. Doch jetzt brauchte sie einfach nur ihren heiß geliebten Box sack! Warte mal... wen mochte sie denn jetzt mehr...? Hikari blieb stehen. Zu ihrem Erschrecken ertappte sie sich doch tatsächlich dabei wie sie ernsthaft überlegte. Sie stellte sogar Pro und Contra Argumente für jeden auf...! Sie ging auf den Box sack zu und trat einmal feste gegen. Jetzt lieferte sie sich ein kleines "Battle" mit dem Sack und hörte nach einer Stunde Training wieder auf. Verschwitzt ging sie hoch in ihr Zimmer und holte sich ihre Sachen um zu duschen. Doch bevor sie unter die Dusche sprang hielt sie inne. Theoretisch könnte sie ja mal etwas Basketball trainieren gehen... dann würde sich jetzt allerdings das Duschen nicht lohnen... obwohl, wenn sie raus an die Öffentlichkeit gehen müsste, weil sie noch keinen Basketballkorb oder Platz besaß, müsste sie wenigstens sich eben frisch machen. Also ging sie ins Badezimmer, band sich die Haare hoch und duschte sich eben ab. Nach einer halben Stunde stand die Erbin auch schon vor der Türe des riesen Anwesend, hatte eine Sporttasche umgeschnallt, die Haare zu einem Pferdeschwanz hochgebunden, eine Capi auf, eine Trikothose und ein Top an und ihr Handy in der Hand. Sooooooo schnell würde sie keiner so erkennen. Wer hatte sie denn schon mal so gesehen...? Abgesehen von den ganzen Leuten mit denen sie Sport machte... was dann schon etwas mehr Leute wahren... //Naja, egal!// EGAL?! Was dachte sie da bloß? Sie schüttelte den Kopf und ging los. Auf dem Weg von der Schule aus nach Hause sah sie immer einen Basketballplatz, wo zwischendurch ein rothaariger und ein hellblauhaariger Junge trainierten. Normalerweise sah sie die immer montags und donnerstags, und weil heute Freitag war, sollte der Platz theoretisch ja leer sein...

Angekommen war der Platz tatsächlich leer. Sie legte ihre Tasche auf eine Bank, steckte sich Bluetooth Kopfhörer ins Ohr, machte sich Musik an und fing an mit dem Ball ein bisschen zu spielen. Sie stellte sich stets ihre Gegner vor und bewegte sich um sie rum, um ihre Ballführung zu verbessern. Sie probierte später auch mal ein paar Tricks aus, die sie bei den ganzen Spielen immer wieder beobachten konnte. Und sie musste sagen, dass das eigentlich nach so ein paar Mal üben schon ziemlich gut ging.

Leicht außer Atem setzte Hikari sich auf die Bank, nahm sich eine Wasserflasche heraus und trank einen Schluck. Sie schnappte sich wieder den Basketball und wollte ihn gerade durch einen Korbleger im Korb versenken, als ein anderer Basketball an ihre Füße stieß. Sie drehte sich um und hob ihn auf, und sah nach oben. Vor ihr standen zwei Jungen ca. in ihrem Alter. Sie runzelte die Stirn. Sonderlich viel konnte sie von den beiden nicht sehen, da die Sonne direkt hinter ihnen war, und die Capi sie behinderte. Hikari richtete sich auf und hielt dem etwas größeren Jungen den Ball hin. Jetzt konnte sie deren Gesicht richtig sehen. Sie stockte. Weshalb kam ihr der große rothaarige denn so bekannt vor...? Woher-
>>Taiga...?<<
>>Hikari-chan?<<
>>Taiga! Was machst du denn hier?<<
Man konnte der Erbin die Freude ansehen. Und das sah man echt selten. Sie fing an zu lächeln, ging auf den großen Kerl zu und umarmte ihn. Er drückte sie sanft, aus Angst er könnte sie wohl verletzten, so schien es ihr zumindest. Sie ließ ihn los und wendete sich dem etwas kleineren Jungen zu. Sie hielt ihm die Hand hin. Taiga schaute nicht schlecht aus der Wäsche. Weshalb denn?
>>Schön dich kennen zu lernen Hikari Yamamoto.<<
Kurz stockte das Mädchen, doch lächelte dann leicht. Der Junge nahm es ja ganz gelassen sie zu treffen, was sie wirklich angenehm fand. Und da er sie sowieso gerade schon lächeln gesehen hat, warum dann also einen auf emotionslos machen? Was dachte sie denn heute nur?
>>Die Freude ist ganz meiner Seitz.<<
>>Du kannst mich Kuroko nennen.<<
Der hellblauhaarige Junge richtete sich wieder an den rothaarigen und fragte ihn:
>>Kagami, weshalb hast du mir nicht gesagt, dass du Yamamoto-san kennst?<<
>>Yamamoto reicht.<<
Warf die rotbraunhaarige schnell rein. Doch sie wunderte sich wieder über ihr Verhalten. Was war bloß heute mit ihr los? Erst der Kuss auf die Wange, dann hatte sie auf einmal eine unglaubliche Energie in sich drin, dachte komisches Zeugs und dann verhielt sie sich auch noch komplett anders... Als sie an den Kuss denken musste, spürte sie wie sie rot wurde und sich wieder dieses kribbeln in ihr breit machte.
>>Hikari-chan und ich kennen uns aus Amerika sie hat dort damals ein Auslandsjahr gemacht, um ihr Englisch zu verbessern. Stimmt’s?<<
Sie reagierte nicht, sondern war noch komplett in Gedanken versunken.
>>Hikari-chan...? Hikari-chan? Hikariiiiiiii?!<<
Sie sah eine Hand vor sich auf und ab wedeln. Kurz blinzelte sie ehe sie ihre ganze Aufmerksamkeit wieder auf die Jungs richtete.
>>Bitte was? Äh, ja. Das stimmt.<<
>>Echt jetzt, was ist mit dir los Hikari-chan? Und seit wann spielst du Basketball?<<
Fragte Taiga lachend.
>>seit kurzem. Sag mal Taiga? Könntest du mir etwas beibringen? Meine Ballführung ist noch nicht so gut...<<
>>Klaro! Oder Kuroko?<<
Der kleinere Typ nickte.

Nach gefühlten fünf Stunden langem spielen, obwohl es drei waren, ließen sich alle drei auf die Bank fallen. Ihre Ballführung war doch tatsächlich etwas besser geworden, und sie traf öfter den Korb. Vielleicht würde Akashi sie ja jetzt auch öfter spielen lassen, wenn sie jetzt doch besser geworden ist. Was er wohl gerade machte...? Hikari war wieder dabei in Gedanken zu versinke, als der rothaarige wieder mit der Hand vor ihrem Gesicht wedelte.
>>Hikari-chan, was ist bloß heute mit dir los?<<
Er lachte. Ja, das fragte sie sich auch... Was war bloß heute mit ihr los?
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast