Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ms. Perfekt und Mr. Absolut {Akashi Seijuro FF}

von Silla-s-n
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Akashi Seijūro OC (Own Character)
15.08.2017
23.11.2020
38
56.939
21
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
05.06.2018 1.233
 
POV Seijuro
>>Entschuldige die Störung Akashi...<<
//Hikari?!// Er war sichtlich überrascht. Sie hatte noch ihre Schuluniform an, also was wollte sie hier, wenn Sie noch nicht Zuhause war?
>>Ich brauche einen Plan, und du hilfst mir.<<
Jetzt war er auf jeden Fall geschockt. SIE brauchte SEINE Hilfe?! Sollte er...? Naja, er hatte ihr seine Hilfe angeboten... auch, wenn es nur war, um ihren Gesichtsausdruck zu sehen. Innerlich grinste er. Er hatte ihr das Angebot gemacht, also gehört es sich auch so, dass er ihr half.

***

POV Hikari
Sie schloss die Tür und lächelte. Ja, sie hatte es geschafft mit ihrem Vater zu verhandeln. //Tja werter Herr Vater, was du kannst, kann ich schon lange! Akashis Strategien sind halt unschlagbar!...// Sie stockte. Hatte sie das gerade wirklich gedacht? Echt jetzt?! Die rotbraunhaarige schüttelte den Kopf und machte sich auf den Weg zu ihrem Zimmer.

***

Die Zeit des Winter Cups war gekommen. Okay, dass klang jetzt etwas märchenhaft, aber genau das war es ja eben nicht. Das, was Hikari jetzt ausgehandelt hatte, musste sie akzeptieren. Hikari dachte nach. Sie liefen gerade beim Basketballtraining Runden, und sie spürte ganz genau, wie sich Blicke in ihren Rücken brannten. Sie wollte schon nachsehen ob sich ihre Vermutung, der werte Mr. Absolut sei es bestätigt, da wurde sie von ihren Gedanken abgelenkt. Nur noch vier Tage, bis zum Qualifikationsspiel. Dann würde sie auch erfahren, ob sie mal spielen würde, oder nicht. Weil wenn nicht... dann würde sie vermutlich aufhören müssen.
>>So Leute, Teams bilden! Wir machen noch ein Trainingsspiel!<<
Die Erbin hörte auf zu laufen, und stellte sich schnell atmend zu den Jungs. Ja ja, jetzt denken alle auch wieder, Kotaro gegen sie, was auch so blieb, allerdings veränderte sich etwas anderes. Während Hikari sich umsah, um nach Eikichi zu suchen, kam der Rotschopf auf sie zu und stellte sich ohne Worte neben sie. Hikari sah ihn an, doch drehte ihren Kopf wieder weg, als der große Muskelprotz auf beide zukam. Um ehrlich zu sein, hatte sie nur Angst, rot zu werden.
>>Akashi, was machst du denn hier?<<
Fragte der große Kerl.
>>Ich will mit Yamamoto wegen des Cups spielen.<<

POV Seijuro
Er nahm es nur als Ausrede. Okay, es war keine dumme Ausrede, da es ja auch irgendwie stimmte. Er müsste mindestens einmal mit ihr zusammen gespielt haben, damit er ihre Spieltaktik verstand. Aber, um ganz ehrlich zu sein, wollte er nur in ihrer Nähe sein. Er wusste ja mittlerweile was mit ihm nicht stimmte, und er akzeptierte es. Das war das erste mal, dass er sich für ein Mädchen interessiert hat. Sonst gab es ja immer nur diese reichen Mädchen, die selbst nichts konnten, und ihm Liebesbriefe ohne Ende schrieben. Sie war allerdings anders. Sie kicherte nicht so viel, gab nicht viel von sich preis und war emotionsloser. Obwohl, er hätte sie gerne mal aufrichtig Lächeln sehen. Bestimmt war sie dann noch hübscher als so schon... //Stopp! Du hast ein Spiel vor dir! Das musst du gewinnen!// Zum wie wievielten mal stoppte er sich schon selbst...?

POV Hikari
Das Spiel ging los. Akashi hatte den Ball und machte keine Anstalten, ihn mal weiter zu passen. Das regte sie jetzt schon auf. Immer diese Alleingänge!!! Okay, das sagte gerade sie, aber trotzdem! Jetzt regte es sie auf. Sie rannte mit nach vorne, auch ohne der Hoffnung, den Ball abzubekommen, aber um mal zu sehen, wie er das eigentlich machte. Sie stellte sich an die drei-Punkte Linie, und sah Akashi zu. Er dribbelte Mibuchi aus, und setzte schon zum Sprung an, als sich Kotaro dazu entschloss, zu versuchen den Rotschopf zu blocken. Naja, das versuchen wurde zum nicht schaffen und Akashi sprang hoch. Es sah so aus, wie als würde er jetzt dunken wollen, doch er passte den Ball zu Hikari. Im ersten Moment war sie überfordert, weil sie damit überhaupt nicht gerechnet hat, aber nach keinen fünf Sekunden hatte sie die Situation begriffen, und warf auf den Korb. Zu ihrer persönlichen Verwunderung traf sie sogar. Sie ließ sich nach außen hin nichts anmerken, aber sie hatte eigentlich gedacht, dass sie nicht treffen würde. Sie gab zwar ihr bestes sich zu konzentrieren, aber immer wieder musste sie zum Mr. Absolut schauen.

Sie war sich mittlerweile sicher. Länger würde sie das nicht mehr aushalten. Irgendwann würde es ihr wehtun, wenn sie ihn sah. Hoffnungen laut ihrem Vater gab es nicht. Aber tief in sich drinnen, hoffte sie dennoch, dass er vielleicht auch etwas für sie empfand...? Hikari schüttelte schnell den Kopf. Langsam wurde sie ja zu einem richtigen Highschool Mädchen...! //Oh Kami-sama!// Sie musste sich jetzt konzentrieren!
Großartig etwas passiert ist bei diesem Spiel nicht mehr. Sie spürte zwar ständig Blicke auf sich, sah sich dann um, sah aber keinen. Zwischendurch huschte auch mal ihr Blick zum rothaarigen Idioten, doch er schien sich zu konzentrieren. Immerhin hatte sie es noch geschafft, ein paar Körbe zu werfen. Auch gegen Kotaro hatte sie wiedermal Spaß. Er stellte sich ihr in den Weg, sie lieferte sich ein kleines Battle mit ihm, doch wenn es um Ballführung geht, kann sie noch nicht punkten. Naja, sie kann keine Tricks, aber sonst war eigentlich alles okay. Vielleicht dürfte sie ja doch mitspielen...

Das Training war zu Ende, und Hikari war auf dem Weg zu den Umkleiden. Sie seufzte kurz und blieb stehen. //Hach war das anstrengend...// Sie fasste sich an den Kopf. Was sollten denn jetzt diese Kopfschmerzen?! Das Mädchen musste sich kurz an die Wand lehnen. Warum denn jetzt das? Was war denn los?! Sie hörte Schritte. //Los, weiter!// Schnell raffte sie sich auf, und ging so wie als währe nichts zu den Umkleiden. Sie zog sich um, trank nochmal was und öffnete die Tür. Da stand jemand. Und zwar jemand, den sie hoffte nie wieder sehen zu müssen...
>>Naaaaa? Was läuft so Hikari?<<
Wie konnte er es wagen?! Wie konnte er es wagen, sie mit ihrem Vornamen anzusprechen?! Innerlich kochte sie wiedermal vor Wut. Sie stellte sich vor ihn und verschränkte die Arme. Eigentlich wollte sie einfach weiter gehen, aber so langsam ging ihr das zu weit.
>>Wie heißt d-<<
>>Yamamoto!!! Herkommen!!!<<
Der Trainer rief nach ihr. //Och...!Warum denn jetzt?!// Hikari musterte den Typen nochmal, und ging dann wieder Richtung Turnhalle. Als sie dort ankam, sah sie schon, dass sie nicht alleine mit dem Trainer war. Der Kapitän war also auch da...

POV Seijuro
Er stand draußen und wartete auf sein Auto. Hikari war noch drinnen, und redete nochmal alleine mit dem Trainer. Er wusste allerdings, dass sie trotzdem dabei sein würde. Schließlich hatte ER ihr grünes Licht gegeben, und nur wenn er das sagt, dann darf es auch so sein. Er ist schließlich absolut! Seijuro hörte Schritte hinter sich, und konnte genau erkennen wer es war. Hikari. Er drehte sich nicht um, sondern starrte einfach weiter geradeaus und hielt Ausschau nach seinem Chauffeur. Er hörte sie näher kommen und machte immer noch keine Anstalten, sich zu bewegen. Doch dann geschah etwas, was er nie im Leben von ihr erwartet hätte. Naja, später vielleicht oder so, oder wenn etwas anders Passiert war, aber niemals jetzt! Sie legte ihre linke Hand auf seine rechte Schulter, stellte sich auf die Zehnspitzen, und drückte ihm einen Kuss auf die Wange.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast