Essen mit Hobbits

KurzgeschichteHumor, Parodie / P12
Ork Schreiber
25.07.2017
26.10.2017
10
6.342
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
25.07.2017 607
 
Essen mit Hobbits

Nazgul Verlag
Barad-dûr, Mordor
Printed in Arda

Gewidmet:
Allen Orks in den häßlichen Weiten Mittelerdes

Kurzbeschreibung:
Nachdem "Essen mit Elben" und "Essen mit Zwergen" so großen Anklang fanden, fanden die hochrangigen Orks und Nazgul, dass ein weiteres Buch erscheinende sollte.
Zur Abwechslung zu zartem Elbenfleisch und meist zähem Zwergenfleisch wird aromatisches Hobbitfleisch geraten.

Vorbereitung:
Das fangen von Hobbits:
Hobbits, besonders die aromatischen, sind im Auenland zu finden.
Die wenigsten Hobbits sind auf Reisen anzutreffen, weshalb man tief in das Auenland eindringen muss, um sie zu finden. Meistens sind Hobbits nur in größeren Gruppen anzutreffen.
Sie sind nicht sehr wehrhaft, alle, bis auf sehr wenige Ausnahmen, gehen ohne Bewaffnung aus dem Haus, besser, aus der Höhle.
Durch diesen Vorteil der fehlenden Bewaffnung braucht man keine unnötige Bewaffnung mitzunehmen. Vorteilhaft beim Fangen von Hobbits sind Orks, meist etwas kleinere, die ohne zu wiedersprechen gehorchen und die Befehle ohne jegliche Fehler ausführen und mit dem waffenlosen Kampf vertraut sind.
Statt der Waffen sollte ein großer Sack, Essen wie Pilze, Obst und Gemüse sowie ein Knüppel mitgenommen werden.
Um die Hobbits zu fangen, schicke man eine Gruppe Orks aus, vier bis sechs Orks sind völlig ausreichend, mit dem Sack und dem Essen ausgestattet.
Der Anführer der Gruppe sollte nun aus dem Essen eine Spur auslegen, am besten sind Pilze geeignet. Bei Pilzen ist es geraten, sie in Gruppen und so natürlich wie möglich auszulegen. Die nächsten immer in Sichtweite auslegen.
Nun sollten sich alle Orks an verschiedenen Orten verstecken. Nicht in der Nähe von Hobbithöhlen und Orten. Sie haben sich in der Nähe der ausgelegten Spur aufzuhalten.
Sollten sich nun Hobbits nähern, umkreisen sie die Hobbits vorsichtig. Ihre Orks sollten in der Lage sein, Handzeichen zu verstehen.
Sind ihre Orks nun bereit, geben Sie ein weiteres Zeichen. Ob dieses nun laut oder leise ist, ist Ihnen überlassen.
Erscheinen sie mit ihren Orks überraschen, für die Hobbits, aus den Verstecken. Sobald die Hobbits noch überrascht und verschreckt sind, betäuben sie die Hobbits mit der waffenlosen Kunst. Stecken sie einige ausgewählte Exemplare in den Sack und machen sie sich auf den Weg zum Koch.

Sollten die Hobbits Waffen besitzen und zudem über Kampfkenntnis verfügen, nehmen Sie einige Waffen und Kampffähige Orks mit. Das Essen sowie der Sack sollte mit dabei sein.
Legen sie wieder eine Spur aus Essen aus, wie für waffenlose Hobbits geraten, und verstecken sie sich. Sollten sich nun bewaffnete Hobbits zeigen, springen sie mit lautem Gebrüll aus dem Gebüsch.
Die Orks die mit der Kunst des Kampfes vertraut sind und Waffen mit sich führen, sollten die Hobbits beschäftigen, während die im waffenlosen Kampf ausgebildeten Orks die Hobbits betäuben.
Stecken sie ausgewählte Exemplare in den Sack und verschwinden sie.


Die Kunst der Kräuter:
Da Hobbits sich sehr vielseitig ernähren, entwickeln sie ebenso vielseitige Aromen. Leben die Hobbits in der Nähe eines Waldes, entwickeln sie aller Wahrscheinlichkeit nach ein pilziges Aroma. Sollten Sie auf einem Bauernhof leben, können die Aromen von gemüsig bis hin zu fleischig führen.
Bei Hobbits die in einem Ort wohnen, sind die Aromen meist eine wahre Überraschung.
Da Hobbits sich meist nicht sehr viel bewegen und sehr oft Speisen, setzen sie sehr oft Fett und Fleisch an.
Durch die besondere Konsistenz ihres kleinen Körpers jedoch bleibt das Fleisch saftig und hat nicht zu viel Fett.
Das kann allerdings auch an den häufigen Feiern und den damit verbundenen Tänzen liegen.

Durch die vielfältigen Aromen der Hobbits sind meist keine Kräuter nötig. Falls doch einmal Bedarf an einer Geschmackserweiterung besteht, kann man sich an den Kräutergärten der Hobbit problemlos bedienen. Dort lassen sich vielfältige und seltene Kräuter finden, allesamt sorgsam gepflegt.
Review schreiben