Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der ganz normale Wahnsinn

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Francesca "Frankie" Thomas Matthew McDougal
03.07.2017
09.07.2017
8
9.203
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.07.2017 974
 
Hi Leute,
hier kommt meine erste Fanfiction überhaupt und ich hoffe, sie gelingt mir halbwegs. Über konstruktive Kritik und Ideen würde ich mich natürlich sehr freuen, so lange sie höflich formuliert ist  
Da ich es schade finde, dass es so wenige Fanfics über den Sleepover Club gibt, wollte ich halt eine eigene schreiben. Ich hoffe sie gefällt euch
Eure LouLou

                                                            


Matthew langweilte sich.
Michael  war mit seinen Eltern und seiner Zicken-Schwester irgendwelche Verwandten über das Wochenende besuchen und Marco half seinem Vater in dessen Delikatessenladen und anschließend fuhr auch er mit seinen Eltern irgendjemand besuchen. Nun saß er also bei Mr. S, ließ sich einen Erdbeersmoothie schmecken und überlegte , was er den Tag alles so anstellen könnte.
„Hi Mister S, ich hätte gern einen Smoothie.“ Na, die Stimme kannte er doch. Matthew drehte sich mit einem Grinsen um und natürlich hatte er Recht: Francesca Thomas, Oberzicke höchstpersönlich und bestimmt gut für eine Ablenkung an diesem langweiligen Tag.
„Na, wo hast du den restlichen Zickenclub gelassen?“ feixte er. Frankie drehte sich mit einem genervten Schnauben um.
„Das geht dich gar nichts an, Matthew. Außerdem kann ich deinen üblichen Anhang genauso wenig sehen. Also fall mir jetzt nicht auf die Nerven, mein Tag ist auch ohne dich schon ätzend genug.“ Frankie bezahlte ihren Smoothie und setze sich allein an einen Tisch. Natürlich an den Tisch, der am weitesten von Matthew entfernt war. Doch der hatte sich nun mal in den Kopf gesetzt, sie zu nerven. Er hatte ja nichts besseres zu tun, also ließ er sich kurzerhand auf den Stuhl fallen, der ihr direkt gegenüber stand.
„Hatten dich die anderen Zicken denn so satt, dass du jetzt allein Smoothie trinken musst?“
„Mann Matthew, jetzt nerv mich nicht. Da es dich so interssiert: Lyndz ist bei irgendwelchen Verwandten, Kenny hat einen Sportwettbewerb, Fliss ist shoppen mit ihrer Mum und Rosie hat auch Familientag. Ich hab aber keine Lust, allein in meinem Zimmer zu hocken und wolle einfach in Ruhe einen Smoothie trinken gehen. Ich konnte ja nicht ahnen, dass du hier hockst und nur darauf wartest, mir auf den Wecker zu fallen.  Dann wäre ich nämlich lieber daheim geblieben.“
Matthews Lächeln hatte sich während ihrem Ausbruch noch vertieft. Er liebte es, sie auf die Palme zu bringen und es gelang ihm auch immer zu einfach.
„Ach komm schon Frankie, es ist ja wohl besser mit mir Zeit zu verbringen als allein im Zimmer zu hocken. Ich bin schließlich unwiderstehlich und witzig und interessant und…“
„Und eingebildet. Und unerträglich.“ Frankie musste trotzdem lächeln. Ihr Tag war nicht berauschend gewesen und irgendwie machte es gerade Spaß, sich mit Matthew zu kabbeln. Da hatte sie wenigstens was zu tun.
„Uhhhhh guck‘ mal Alana, was sitzen denn da für Turteltauben? Na, wenn das der Rest deines Clubs wissen würde, Frankie. Ob du dann noch lange bei den SOC’s wärst?“ Sarah schaute um Beifall heischend zu ihrer treuen Freundin, die natürlich sofort einfiel.
„Genau, wahrscheinlich würden sie dich direkt vom Thron werfen. Und dich auch, Matthew.“
„Haltet beide die Klappen und geht woanders euer Gift verspritzen.“ Matthew winkte gelangweilt ab. Frankie verdrehte nur genervt die Augen und zog eine Grimasse.
„Na komm Alana, lassen wir die beiden Turteltauben mal bei ihrem Date.“ Höhnisch drehte sich Sarah um und zog Alana mit sich.
Frankie schnaubte leise. „Na, das wird ja dann am Montag in der Schule ein schönes Getratsche geben. Ganz toll gemacht, Matthew.“
„Wieso bin ich da jetzt Schuld dran?“
„Na, wer musste mir denn unbedingt auf den Geist gehen und sich zu mir setzen?“
Beide blitzten sich über den Tisch wütend an, bis Frankie schließlich aufstand.
„Ich geh jetzt. Fall jemand anderem auf den Wecker, das ist ja dein Spezialgebiet.“
Wütend stapfte sie nach Hause. Super, dieser dämliche Matthew hatte ihr jetzt den ganzen Sonntag Nachmittag verdorben. Sie schlug die Haustür hinter sich zu und ging in ihr Zimmer, wo sie sich auf ihr Bett warf. Was zum Henker sollte sie jetzt mit sich anfangen? Auf Fernsehen hatte sie keine Lust, ein interessantes Buch hatte sie auch gerade nicht zur Hand und ganz bestimmt würde sie nicht das Referat schreiben, was sie erst in zwei Wochen abzugeben hatte. So langweilig konnte einem doch gar nicht sein.
Ihr Handy piepste. Und piepste sofort nochmal. Und nochmal. Stirnrunzelnd kramte sie es aus ihrer Tasche hervor und als sie die Nachrichten gelesen hatte hätte sie es am liebsten gegen die Wand geworfen. Diese dämlichen Zicken Sarah und Alana!!!
Sie hatten offensichtlich ein Foto von ihr und Matthew im Beach-Hut gemacht und offensichtlich an die SOC’s geschickt, denn in ihrem Gruppenchat prangte das Foto mit Nachrichten von den anderen Mitgliedern.
Kenny Frankie, sag mir bitte dass das ein übler scherz von Sarah ist!!!
Fliss Was machst du da frankie? ist das etwa matthew???
Lyndz hey leute, lasst Frankie erstmal zu wort kommen. Vielleicht plant sie irgendeinen streich.
Kenny ja, das muss es sein, oder frankie?
Frankie könnt ihr euch mal beruhigen? Der idiot hat sich einfach zu mir gesetzt!!!!
Rosie und warum?
Frankie um mich in den wahnsinn zu treiben
Fliss klingt ganz nach den m&m’s
Rosie ja vielleicht planen sie irgendwas
Lyndz ey leute, ich glaub michael hat das gleiche foto bekommen!
Frankie ich bringe sarah und alana eigenhändig um!
Kenny oh mann, das wird morgen das gesprächsthema in der schule werden.
Rosie definitiv. Mach dir keinen kopf frankie, wir stehen hinter dir!
Frankie danke leute. Ihr seid die besten!!!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast