I Pray It Reaches You

von Konodae
GeschichteAllgemein / P12
OC (Own Character)
29.06.2017
21.07.2017
4
4896
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Asuha POV

Mitten im Schlaf hörte ich Geräusche, die anderen bemerkten es auch wir alle zogen unsere Waffen und richteten es auf denn Eingang, man erkannte das es kein Mensch sei also legten wir die Waffen weg ,,Wer bist du?‘‘ fragte ich denjenigen ,,Keroshane, ich komme aus Eel und Miiko bat mich euch zu rufen.‘‘ sagte er und richtete seine Brille, ich nickte und sagte ihm das er kurz warten sollte. Nach einigen Minuten waren meine Truppen und ich bereit.

Es dauerte nicht lange bis wir ankamen die Wächter die das Tor bewachen begrüßten uns mit einem nicken wir alle taten das selbe wir folgten Keroshane bis zum H.Q von Eel und gingen zum Kristallsaal. Vor Ort waren nur Miiko die wir nicht wirklich gut kennen und ihr treuer Freund, sie stellte uns denn Mann vor sein Name war Leiftan wir haben uns ebenfalls vorgestellt, ich sagte zu meinem Team das sie gerade stehen sollten und ihre Waffe aufrecht halten sollten sie blieben alle gerade ich tat es ebenfalls und stellte mich zu Yuzu ,,Was wollen Sie von uns?‘‘ fragte ich sie, sie meinte das wir ein Augenblick warten sollten, wir hörten Stimmen die auch gerade hier rein kamen das waren die Jungs von Gestern ich musste mein Grinsen verkneifen als sie uns auch bemerkten haben die ziemlich überrascht angeschaut und fragten was wir hier machen. ,,Nun da wir alle versammelt sind, wollte ich von dir Asuha, das du und deine Truppe hier bleiben.‘‘ begann sie, ich nickte nur ,,Wir sind nicht wirklich gut mit Menschen doch wir hörten von unseren Gemeinschaft und außerhalb das ihr uns schützt, das will ich weiterhin so haben und ich denke mir auch das wir beide nach der Ursache finden, wer das hier alles veranstaltet.‘‘ erzählte sie uns ,,Dann willst du das wir euch weiterhin beschützen und euch Informationen geben die wir besitzen und nach dem Boss suchen sollen?‘‘ fragte ich sie, währenddessen nickte sie das bestätigte meine Antwort. Der Blau haarige wollte sich einmischen doch Miiko ließ es nicht zu, sie bat ihn daraufhin unsere Zimmer zu zeigen. Als er es tat musste er mich noch zu meinem Zimmer bringen ,,Und hast du einen Ziel?‘‘ fragte ich ihn während wir gingen ,, Wer im Leben selbst kein Ziel hat, kann wenigstens das Vorankommen der anderen stören.‘‘ sagte er und grinste mich an ich seufzte da er echt ein Idiot ist ,,Wie es aussieht magst du keine Menschen, hab ich recht?‘‘ fragte ich ihn stadtessen ,, Ich liebe die Menschen. Nur die Vorstellung, mit einem von ihnen das Zimmer zu teilen, ist mir unerträglich.‘‘ beantwortete er mir die Frage ,,Aha Verstehe.‘‘ kam es nur von mir als wir an meinem Zimmer angekommen sind bedankte ich mich und schloss die Tür direkt vor seiner Nase.

Ich ging erstmal duschen als ich fertig war, zog mir erstmal ein weißen T-shirt an und eine normale Sporthose und zog die über meinen T-shirt ich band meine Haare zu einem Dutt und ging Barfuß raus. Ich wusste nicht was meine Leute machten also ging ich raus aus dem H.Q und fand einen Garten, hier ist es gut zu Trainieren sagte ich zu mir selber, ich machte mich Kampfbereit und Trainierte meine Arme und Beine, ich schlug auf die Luft mit meinen Fäusten und Füßen dann hatte ich eine Idee ich ging zurück zu meinem Zimmer um meine kleine Waffe zu holen als ich dies tat und zurück war suchte ich Ziele worauf ich schießen konnte als ich das alles auch fertig getan habe befestigte ich meine Waffe an meine Seite um die danach raus zu ziehen. Erneut machte ich mich Kampfbereit schnell zückte ich meine Waffe raus und schoss auf die Ziele und wie ich es immer will traf ich alle. Ich hörte ein klatschen und schaute zu der Person ,,Du musst Nevra sein.‘‘ sagte ich, die Person lachte ,,Du bist ein Krasses Mädchen.‘‘ sagte er und kam zu mir ,,Naja ich bin in einer Spezialeinheit.‘‘ sagte ich ihm um seine Antwort zu beantworten ,,Kann ich sehen.‘‘ sagte er ,,Aber mich kannst du nicht Täuschen.‘‘ mit einem Lächeln Trainierte ich weiter er beobachtete mich weiter bis Ezarel zu ihm kam, es versammelten sich auch einigen andere Leute die ich naja nicht kenne ,,Das Mädchen hat doch nichts drauf.‘‘ hörte ich ihm sagen ,,Ezarel, wie schön das du hier bist, willst du mit mir Kämpfen?‘‘ fragte ich ihn mit einem Schmollmund ,,Wie es so aussieht willst du verlieren.‘‘ sagte er mir, ich sagte ihm das er sich nicht täuschen lassen sollte. Ich machte mich Kampfbereit es verging sehr schnell und es stellte heraus das ich gewonnen habe. Ich drehte Ezarels arm um und zog ihn nach unten und war auf ihn, ich flüsterte in sein Ohr das er niemanden unterschätzen solle und stand auf. Ziemlich peinlich für ihn jetzt, als Garden Chef ist er nach unten gesunken.

Ezarel POV

Dieses Mädchen kann mich mal, ich säuberte meine Kleidung und seufzte mehrmals ,,Das war deine Schuld.‘‘ sagte mir Nevra und konnte sein Lachen nicht verkneifen ,,Sie hat recht, du sollst niemanden unterschätzen egal ob Mädchen oder Junge.‘‘ erzählte er ,,Geh und entschuldige dich bei ihr.‘‘ fuhr er damit fort, ich seufzte und musste ungern Nevra zu stimmen. Ich machte mich auf dem Weg zu ihrem Zimmer, ich klopfte an ihre Tür und schon ging die Tür auf ich sah sie mit einem Handtuch umwickelt, mein Mund blieb offen ,,Was willst du?‘‘ fragte sie mich ,,Kann ich rein kommen?‘‘ fragte ich sie, sie ließ mich rein und schloss die Tür wieder, sie setzte sich hin und schaute mich an ,,Warst du nicht schon davor duschen?‘‘ fragte ich sie ,,Woher weißt du das?‘‘ fragte sie mich zurück ,,Dein Zimmer ist gleich neben meinen, ich hab gehört das du geduscht hast.‘‘ beantwortete ich ihre Frage, sie nickte nur und wartete bis ich was sagen sollte ,,Ich wollte mich nur noch entschuldigen.‘‘ sagte ich und verließ auch schon ihr Zimmer.

Asuha POV

Als er weg war und ich trocken war zog ich mir eine Jeans an mit einem schwarzen Top und ließ meine Haare offen und mein Magen knurrte ich ging aus dem Zimmer und fragte wo die Cafeteria war als ich dort eintraf, sah ich Atsu wie er mit einem Mädchen flirtete ich schüttelte nur meinen Kopf und ging zu Yuzu, Masamune und Akashi. Ich bestellte mir was zu essen und das essen traf auch schon schnell ein. ,,Wir haben es mitbekommen.‘‘ sagte Masamune und lachte ,,Das hast du gut gemacht, man sollte uns oder dich nicht unterschätzen.‘‘ willigte Akashi ein ,,Ich wollte ihn noch mehr leiden sehen.‘‘ sagte Masamune ich verdrehte nur die Augen doch schließlich begannen wir alle zu lachen. Es kam eine durchsage das alle zum H.Q dem Zentrum des Eel dort zu erscheinen, wir tranken noch ein letzten Schluck und gingen dorthin alle waren schon versammelt dort waren auch Nevra,Valkyon und Ezrael zu sehen hinter ihnen sind wohl deren Truppen. Ich beobachte jeden Menschen dann sah ich in Ezraels Gruppe einen Jungen der nickte ich drehte mich um und sah das er ebenfalls zu Ezrael gehörte er kam aus der Treppe wo die Zimmer sind, irgendetwas ist hier faul. Ich ging zu Miiko und flüstere ihr etwas zu ,,Wenn ich bitten darf, es ist was dazwischen gekommen ihr könnt wieder gehen.‘‘ teilte Miiko denn anderen mit, ich beobachtete den Jungen und denn anderen die schienen raus zu gehen ich sagte Akashi bescheid das er ihnen folgen sollte und unauffällig sein soll.

,,Ezrael, aus deiner Garde da sind zwei Menschen die schienen Terroristen zu sein.‘‘ sagte ich zu ihm ,,Sag mal spinnst du?!, wer soll es denn gewesen sein?‘‘ fragte er mich wütend ,,Nerv mich nicht, keiner aus meiner Garde würde was schreckliches machen!‘‘ verteidigte er sich ,,Valkyon, du und Masamune macht euch bereit ihr folgt denn anderen auch.‘‘ gab Miiko bescheid ich nickte zu Masamune. ,,Warte, Miiko du glaubst ihr mehr als mir? Du kennst sie seit heute erst, ich bin schon lange hier.‘‘ sagte er ich seufzte, Miiko sagte ebenfalls nichts und verließ das H.Q , sie gab mir denn Befehl hier jetzt alles zu beseitigen.Ich bat das Yuzu mich begleitet die anderen sollten auf die Bewohner aufpassen, wir beiden zogen nur noch unsere Klamotten an um los zu legen.

Akashi POV

Ich gab die Koordinaten an alle mit da ich der einzige war die ihnen auf der Spur waren. Es blieb wenig Zeit bis die beiden sich aufteilten ich folgte nur einen, die anderen müssten den anderen finden doch ich gab die Koordinaten weiter. Der Junge ging ins Haus rein und ich versteckte mich hinter einem Gebüsch dann kam nach ca. 15 Minuten Asuha und Yuzu, ,,Wo ist er?‘‘ fragte sie mich ich sagte das er ins Haus rein ging doch irgendwie schien niemand dort zu sein. Sie gab denn Befehl dorthin zu gehen im schritt tempo erreichten wir das Haus und traten ein doch niemand war hier.
Ich fand was und machte denn Teppich weg, Yuzu meinte das es eine Bombe sei und ich es nicht anfassen solle. ,,Wie lange brauchst du dafür?‘‘ fragte Asuha ihn ,, 2 Stunden.‘‘ kam die Antwort ,,Du hast 30 Minuten Zeit.‘‘ sagte sie dann, man konnte es an ihm sehen das es sein erstes mal ist doch es ist einer seiner Fähigkeit, Asuha sagte mir das ich hier bleiben sollte, und das sie denn anderen finden wird.

Asuha POV

Nun lief ich in die Richtung wo er sein könnte, ich spürte ein Schlag auf die Schulter und fiel um als er mich umlegen wollte umwickelte ich mit meinem Beinen sein Kopf und schon war er Bewusstlos. Ich stand auf und zog ihn mit mir mit ich gab Akashi bescheid das ich ihn habe und nach Eel zurückkehre, wenn die mit der Bombe fertig sind sollten die wieder zurück kommen. Als ich ankam schleppte ich denn Verräter ins Kerker und fesselte seine Arme nach oben.