Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das große Super Smash Bros. Turnier

von Chraze
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
11.06.2017
11.06.2018
13
24.423
2
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.07.2017 2.746
 
Die Sonne war schon längst aufgegangen, als Shulk an der Tür von Ike klopfte. Die beiden wollten sich vor einer Stunde treffen, um vor der nächsten Runde noch ein bisschen zu trainieren. Doch offensichtlich hat Ike seinen Sieg über seinen Rivalen Cloud gestern Nacht etwas zu lang gefeiert.
,, IKE, jetzt mach endlich die verdammte Tür auf. Wir wollten uns doch vor einer Stunde zum Trainieren treffen!“ Shulk hämmerte noch gefühlt zehn Minuten an Ikes Tür doch vergebens. Shulk schien langsam echt ungeduldig zu werden, deshalb beschloss er einfach Ikes Tür aufzurennen.,, Eins, Zwei und los!“, zählte Shulk und rannte los, doch gerade als er die Tür erreichte, öffnte Ike diese ganz plötzlich. Mit einem verdutzten Gesichtsausdruck rannte Shulk an ihm vorbei und knallte direkt in seinen Kleiderschrank.,, Ich bin ja schon da Shulk. Du hattest doch nicht wirklich vor meine Tür einzurennen, oder?“, fragte Ike mit einem Lächeln im Gesicht. Doch Shulk war überhaupt nicht nach Lachen zumute. Shulk brüllte Ike natürlich wütend an und geigte ihm so richtig die Meinung:,, Alter weißt du wie lange ich schon an deine Tür hämmere? Und natürlich dann wann ich die selbst aufmachen will, musst du sie natürlich öffnen und mich in deinen Schrank rennen lassen!“ Ike schien davon offensichtlich amüsiert, denn als Shulk fertig mit seiner Standpauke war, konnte sich Ike vor Lachen nicht mehr einkriegen. Shulk fand das gar nicht witzig, doch lagsam kam er wieder zur Besinnung. Schweigend gingen die beiden zu den Trainingsplätzen, ,, Hey wie lange hast du eigentlich gestern noch gefeiert?“, versuchte Shulk das Schweigen zu brechen. ,, Wie lange ich ….. ach ja die Feier!“, erinnerte sich Ike an die gestrige Nacht:,, Gestern war einfach nur geil. Ich hab so ungefähr bis 5Uhr morgens zusammen mit meinen Fans gefeiert.“ Die Beiden erreichten die Trainingsplätze und trainierten noch gemeinsam bis zur Bekanntgabe der Kämpfe im Achtelfinale.

Alle Kämpfer hatten sich schon auf dem Turnierplatz verteilt und warteten nur noch auf Ike und Shulk. Als Meisterhand bemerkte, dass die Beiden endlich anwesend waren, begann der Turnierveranstalter den Kampfplan vorzulesen:,, So, da nun endlich alle verbleibenden Kämpfer anwesend sind, beginne ich nun damit den Kampfplan für das Achtelfinale bekanntzugeben. Die Kämpfe lauten wie folgt: Captain Falcon gegen Zelda, Lucario gegen den Champion Meta-Knight, Ike gegen den Finsteren Pit, Wario gegen Mario, Bowser gegen Corrin, Shulk gegen Pit, Rosalina gegen Marth und Ganondorf gegen Yoshi. Als Mario hörte wer sein Gegner war, musste er schwer schlucken. Warum ausgerechnet sein ewiger Rivale Wario. In seiner gesamten Super Smash Bros. Karriere hat er noch nie einen Kampf gegen Wario gewonnen. Yoshi wusste sofort woran Mario dachte, deshalb sprach er ihm Mut zu:,, Yoshi, Yoshi!“(du schaffst das Mario. Dieses Mal wirst du der Sieger sein!) Eine Stunde später um punkt 14.00Uhr begann dann endlich das Turnier. Den ersten Kampf bestritten Captain Falcon und Zelda. Beide stellten sich auf die Teleporter und wurden ins Wolkenstadion gebeamt. Die Arena war natürlich wie auch schon gestern komplett überfüllt. Jeder der hier Anwesenden würde seinen Favoriten (oder den Gegener desjenigen, der seinen Favoriten besiegt hat) nach Leibeskräften unterstützen. Meine Damen und Herren. Smash Bros. Liebhaber ersten Grades.“, begrüßte auch heute Snake das Publikum.:,, Willkommen zum Achtelfinale der großen Super Smash Bros. Meisterschaft. Auch heute erwarten uns wieder wieder epische Charaktere, spannende Kämpfe und natürlich bestimmt auch echte Dramen! Den Anfang für heute machen der rasend schnelle F-Zero Pilot Captain Falcon und die Prinzessin von Hyrule Zelda.“ Die beiden Angesprochenen gaben sich noch kurz die Hand und stellten sich dann in ihre Ecken. Das Publikum tobte und konnte es kaum erwarten. Die Atmosphäre war wie immer einfach riesig und das gesamte Stadion kochte über vor Emotionen.  Snake begann den Countdown einzuleiten:,, 10,8,7,6,5,4,3,2,1 und LOOOOOOOOOOOS!“ Sofort begann das Publikum damit ihre Favoriten anzufeuern. Captain Falcon rannte sofort auf Zelda los, doch diese blockte alle seine Angriffe einfach mit dem Schild ab. Captain Falcon wusste sich allerdings anders zu helfen. Er setzte einen Griff ein und schmiss Zelda von der Stage. Dann sprang er ihr hinterher und pfefferte sie mit einem Meteor-Smash in den Abgrund.,, Und der Gewinner ist......... Captain Falcon!“, gab Snake den Sieger bekannt. Captain Falcon ließ sich kurz von seinen Fans feiern und verließ dann die Arena.,, Na ja, das war schon ne eindeutige Nummer!“, gab Shulk seiene Meinung zu diesem Kampf bekannt. Ike gab natürlich sofort ein Statement dazu:,, Captain Falcon war ja auch klarer Favorit in disem Kampf. Aber du hast schon recht. Dass es so schnell geht hätte ich auch nicht gedacht.“ Shulk und Ike wollten sich natürlich auch noch den  nächsten Kampf ansehen. Sich die Kämpfe der anderen anzusehen, war hier selbstverständlich, jedoch nicht nur zu eigenem Vergnügen. Man sah sich die Kämpfe der anderen an, um ihre Kampfstile zu studieren.

 Die nächste Paarung lautete: Lucario gegen Meta-Knight, den aktuellen Champion der Smash-Bros Liga. Lucario war natürlich klarer Außenseiter, doch er würde natürlich nicht kampflos aufgeben. Beide begaben sich in die Arena, und dieses Mal war die Stimmung sogar noch besser als beim Kampf davor. Beim einem Kampf des Champion allerdings auch kein Wunder.Der Kampf begann und Lucario zeigte sich erstaunlich mutig. Er ging sofort in die Offensive und attackierte Meta-Knight mit mehreren Standardattacken. Dieser war jedoch völlig unbeeindruckt, wich alle Anbgriffen aus und konterte dann selber mit einigen Schwerthieben. Lucario konnte diesen Angriffen nichts entgegenbringen, steckte einen Angriff nach dem anderen ein und konnte nicht wkirklich zurückschlagen. Doch Lucario sollte man niemals unterschätzen. Seine größte Stärke bestand darin: je mehr Schaden er hat, desto stärker werden seine eigenen Angriffe. Als Lucario schon über 100% hatte, konnte er dann doch endlich mal zurückschlagen, und wie. Er traf den maskierten Krieger mit einem voll aufgeladenen Auraball, als dieser Lucario finishen wollte. Jetzt schlug die Stunde von Lucario.  Mit der Kraft seiner Aura griff er Meta-Knight an und wie. Ein starker Angriff nach dem anderen und zum Schluss sogar noch ein voll aufgeladener Smash-Angriff. Meta-Knight flog im hohen Bogen davon und konnte sich gerade noch so zurück auf die Kampfplattform retten. Doch Lucario wollte dem Krieger keine Ruhepause gönnen. Das Kampf/Stahl Pokemon wollte derjenige sein, der den amtierenden Champion vom Thron schubst. Beide Kämpfer dachten an das Selbe. Beide holten zum finalen Angriff aus. Meta-Knight rannte voller Entschlossenheit auf Lucario zu. Keinesfalls wollte der Champion schon im Achtelfinale rausfliegen. Nicht auszudenken welche Schande dies wäre. Lucario schien dieses Manöver allerdings schon zu erwarten, denn er sprang einfach in die Luft und ließ Meta-Knights Angriff ins Leere laufen. Jetzt wollte er es selbst zu Ende bringen. Er visierte Mata-Knight an, doch der machte einen Ausfallschritt, ließ Lucario ins Nichts springen, lud seinen Smash-Angriff auf und donnerte einen verdutzt guckenden Lucario aus der Arena.,, Und der Gewinner ist......... META-KNIGHT!, gab Snake den Gewinner bekannt. Auch Meta-Knight ließ sich, wie auch schon Captain Falcon zuvor, kurz von seinen Fans feiern(schließlich war der maskierte Krieger seit seinem Sieg letztes Jahr der Publikumsliebling) und trat danach den  Weg zurück ins Lager an.

Ike wusste schon wer den nächsten Kampf hatte. Er gegen den Finsteren Pit. Shulk klopfte ihm noch kurz auf die Schulter und dann ging es los. Im Wolkenstadion angekommen, stellte sich Ike in seine Ecke und wartete auf den Kampfbeginn. Wie immer klärte Snake das Publikum noch kurz über die Statistiken der beiden Kontrahenten auf und dann konnte der Kampf auch schon losgehen. Finsterer Pit eröffnete den Kampf natürlich damit, Ike mit Pfeilen einzudecken. Ike schaffte es jedoch größtenteils allen Pfeilen auszuweichen, doch Finsterer Pit hatte diesen Kampf komplett unter Kontrolle. Ike kam überhaupt an seinen Gegner heran und wenn es ihm endlich gelang ihn zu erreichen, sprang dieser einfach davon und deckte den Schwertkämpfer wieder mit Pfeilen ein. Jetzt hatte Ike aber endgültig die Schnauze voll er dachte sich jetzt:,, Alles oder nichts. Entweder du schaffst es jetzt endlich diesem Typen eine reinzuhauen, oder du wirst diesen Kampf verlieren!“  Mit diesem Gedanken rannte Ike, ohne Rücksicht auf Verluste, auf den Finsteren Pit zu, wich dieses Mal jedem seiner Pfeile aus und ließ ihn keine Chance zu entkommen. Jetzt hatte er endlich die Chance seinem Gegner großen Schaden zuzufügen. Ike ließ ihn einen Schwerthieb nach den anderen schmecken. Man konnte richtig spüren wie sein Gegner ihm mit seiner Strategie auf die Nerven ging. Doch so leicht wollte der Finstere Pit nicht aufgeben. Er befreite sich aus Ikes Angriffen und schleuderte ihn mit seinem Elektroarm davon. Jetzt standen sich Ike und der Finstere Pit Auge  in Auge gegenüber. Beide dachten an das selbe:,, Jetzt oder nie!“ Gleichzeitig rannten beide auf den Anderen. Ike schlug mit einem kräftigen Schwerthieb zu, doch der dunkle Pit konnte durch ein geschicktes Manöver ausweichen. Ike allerdings ließ nicht locker. Er schlug immer weiter zu und irgendwann konnte sein Gegenüber nicht mehr ausweichen. Er traf den Träger des Silberbogens mit einem harten Smash-Angriff und Ike sah zu wie sein Gegner aus der Arena flog.
,, Und der Gewinner ist …........IKE!!!“, machte Snake wie immer seinen Job als Ansager und Moderator. Natürlich ließ auch Ike sich kurz von seinen Fans feiern und machte sich danach auf den Weg zurück zu in die Wartehalle. Shulk war natürlich der erste der ihn begrüßte:,, Alter, ich hab echt gedacht das war's für dich!“ Ike konnte nichts weiter tun, als ein müdes Lächeln hervorzubringen. Es ist wahr: der Kampf mit dem Finsteren Pit hat ihn sehr viel Kraft gekostet. Eigentlich wollte er sofort in seine Hütte gehen und schlafen, doch natürlich wollte er sich auch die nächsten Kämpfe ansehen. Vor allem der nächste war wieder ein Rivalenkampf.

,, Meine Damen und Herren!“, begrüßte wie immer Solid Snake das Publikum.: Ich heiße sie herzlich zum wahrscheinlich spannendsten des Achtelfinales willkommen. Den Kampf bestreiten der Held des Pilzkönigreichs: Mario! Und der geldgeile Schurke Wario!“ Die Statistiken der beiden sprachen eindeutig für Wario. Noch hatte Mario einen Kampf zwischen den beiden für sich entscheiden können. Man sah richtig, dass Mario sichtlich nervös wirkte.,, Diese Mal. Dieses Mal werde ich der Sieger sein!“, dachte er sich mehrmals. Wario warf ihm noch mehrmals einen mordlustigen Blick und dann ging der Kampf auch schon los. Das Publikum war natürlich wieder sofort in absoluter Bereitschaft und beide Fangemeinden feuerten ihre Favoriten von der ersten Sekunde mit allen Mitteln an. Man konnte richtig sehen, wie sich das Stadion in zwei Farben teilte: nämlich rot für Mario und gelb für Wario. Wario übernahm selbstverständlich den Offensivpart, während Mario in die Defensive ging. Wario griff Mario pausenlos an, doch dieser schaffte es wirklich jeden Angriff seines Rivalen abzublocken. Marios Fangemeinde war von seiner Defensivstrategie nicht sehr begeistert, denn sie peitschten Mario immer mehr dazu an mal selbst offensiv zu werden. Mario langsam auf seine Fans zu hören, denn jetzt übernahm er die Offensive. Er warf Wario mit Feuerbällen ab, holte ihn mit starken Luftangriffen von seinem Wario-Bike runter und pfefferte ihn mit einem feurigen Smash-Angriff davon.Doch Wario wollte auf keinen Fall zürückstecken und gab Mario auch ein paar ordentliche Treffer mit. Die beiden schenkten sich absolut gar nichts und die Rivalität war natürlich deutlich zu spüren. Die Fanlager waren schon längst nicht mehr zu halten und warfen ihren jeweiligen Favoriten immer weiter nach vorne. Langsam aber sicher schien Mario jedoch die Kontrolle über diesen Kampf zu gewinnen. Er drängte seinen Gegner immer weiter mit starken Angriffen nach hinten. Man konnte Wario ansehen, dass Defensive nicht gerade sein Fachgebiet war. Der Kampf streckte sich immer weiter und am Ende hieß es: 120% für Mario und 115% für Wario. Beide wussten. Ein Fehler und alle war vorbei. Die Spannung war natürlich kaum noch auszuhalten und Snake musste es natürlich wieder auf die Spitze treiben. Meisterhand gab ihm die Erlaubnis den Smash-Ball freizusetzen, was Snake natürlich mit einer spannenden Ansage dann auch tat.,, So liebes Publikum. Wir sind wieder mal am spannendsten  Teil eines Rivalenkampfes angelangt. Hier kommt der Smash-Ball!“ Sofort als Snake fertig mit reden war, erschien der leuchtende Ball und jetzt konnte sich das Publikum endgültig nicht mehr halten. Die Spannung war eh schon unerträglich aber der Smash-Ball trieb sie aufs äußerste Maximum. Natürlich sprangen beide Kämpfer sofort auf den Smash-Ball zu und es entbrannte ein fast schon grausamer Kampf um das wertvollste Item in Super Smash Bros.. Wario schien diesen Kampf zu gewinnen, denn er schnappte sich den Smash-Ball und warf Mario ein triumphierendes Lachen zu. Doch Mario nutzte diese Unachtsamkeit von Mario. Kurz bevor Wario seinen Ultra-Smash einsetzen konnte, drehte der Klempner seinen Rivalen mit Hilfe seiner Seitwärts-Spezialattacke, dem Cape, um gab ihn ein paar Hiebe mit und sorgte däfür, dass der Träger der W-Mütze den Smash-Ball verlor. Jetzt schlug Marios Stunde. Er schnappte sich den Smash-Ball und ließ Wario keine Zeit zum Verschnaufen. Er setzte seinen ultimativen Angriif frei: das feurige Mario-Finale. Das Publikum konnte nur noch sehen, wie die Flammen Wario ummantelten und dieser mit einem hasserfüllten Schrei aus der Arena flog. Marios Fanblock war natürlich nicht mehr zu halten und auch Mario freute sich riesig über diesen Sieg. Endlich! Endlich war es ihm gelungen seinen Rivalen in einem echten Kampf zu schlagen.,, Und der Gewinner dieses Rivalen-Dramas ist.......... Mario!!!“, machte Snake wie immer seinen Job. Mario ließ sich natürlich noch von seinen Fans feiern und verließ daraufhin die Arena. Doch Zeit zum Durchatmen blieb ihm nicht, denn seine Fans warteten schon auf ihn, um mit ihm zu feiern. Und diese Feier würde natürlich die ganze Nacht dauern. Doch bevor Mario sich zur Feier begeben konnte, gelang es Yoshi noch seinen besten Freund abzufangen und ihn zu beglückwünschen:,, YOSHI,YOSHI!!!“ (Alter Mario, das war einfach nur episch. Der Kampf war so was von abgefahren und ENDLICH hast du es geschafft diesen geldgeilen Penner zu besiegen. Einfach nur Glückwunsch dazu!) Mario konnte einfach nur lächeln. Yoshi hatte recht. Wie das restliche Turnier verlief, war eigentlich egal. Er war einfach nur froh, dass er endlich einmal Wario besiegen konnte.

Die nächste Kampfbegegnung lautete: Bowser gegen Corrin und Mario und Yoshi hofften natürlich inständig dass Bowser gewinnen würde. (schließlich konnten beide Corrin nicht leiden, da er Yoshis Rivale und nicht gerade der netteste Zeitgenosse war) Der Kampf begann und Bowser ging natürlich sofort in die Offensive, doch Corrin hatte leichtes Spiel. Er nutzte sofort Bowsers größte Schwäche aus. Die mangelnde Defensive und binnen weniger Augenblicke war der Kampf entschieden. Der Gewinner: natürlich Corrin. Danach kam der Kampf zwischen Pit und Shulk. Ike hatte seinem Kumpel natürlich noch viel Glück gewünscht und Shulk war fest dazu entschlossen dieses Ding hier einzutüten. Shulk brauchte auch nicht wirklich lange um Pits Pfeiltaktik zu zerschlagen. Er deckte ihn einfach immer wieder mit starken Schwerthieben ein, wich seinen Angriffen größtenteils aus und donnerte ihn schlussendlich mit einem Smash-Angriff in den Himmel. Natürlich musste sich auch hierzu wieder Snake zu Wort melden:,, Und der Gewinner ist........ Shulk!“ Shulk machte eine kurze Verbeugung in Richtung Fanblock und verließ daraufhin die Arena. Sofort wieder im Lager angekommen, wurde der Held von Kolonie 9 natürlich von Ike begrüßt.,, Herzlichen Gkückwunsch zum Erreichen des Viertelfinales. Mslk gucken wie weit wir beide es noch bringen!“ Die nächste Kampfpaarung hörte auf den Namen Rosalina gegen Marth. Der Kampf sollte nicht besonders spannend werden, denn sofort nach Kampfbeginn übernahm Rosalina die Kontrolle über den Kampf und ließ den Heldenkönig nur selten an sich heran. Einige Minuten später erbarmte sich die Prinzessin der Sterne der Zuschauer und beendete dieses Trauerspiel, indem sie Marth mit Hilfe ihres Lumas von der Plattform drängte.,, Und die Gewinnerin diese Kampfes ist.......... Rosalina!“ Man konnte langsam denken, dass es Snake langweilig wurde, doch dieser machte seinen Job mit exakt der selben Begeisterung wie beim erten Kampf. Der letzte Kampf des heutigen Abends hieß Yoshi gegen Ganondorf und Yoshi wollte Mario natürlich unbedingt in die nächste Runde folgen. Doch Ganondorf sollte man nicht unterschätzen. Ein starker Treffer und es könnte heißen: Game Over! Doch Yoshi meisterte diese Aufgabe mehr oder weniger souverän, ließ den bösen Magier nie wirklich an sich herankommen und konnte ihn dann nach einen mehr oder weniger spannenden Kampf ausschalten. Am Ende verkündete die Meisterhand wie immer noch den ganzen wichtigen Kram, ehe der Turnierleiter die übrigen Kämpfer dann endlich in ihre jeweiligen Hütten entließ.

Hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen. Und vielen Dank für eventuelle Rewiews. Ansonsten könnt ihr mir auch gerne schreiben, wer eurer Meinung nach dieses Turnier gewinnen soll (also von den Charakteren die noch drin sind)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast