Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein leeres Blatt Pergament

von Livre
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P12
Minerva McGonagall
02.06.2017
19.11.2018
8
4.676
4
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
20.12.2017 378
 
Mehrere Bögen silbernes Pergament, weiße Tinte, deren Farbe an die der frischfallenden Schneeflocken erinnerte, die draußen vor dem Küchenfenster tanzten. Eine anmutige Pfauenfeder.
Man konnte ihr so manches vorwerfen, aber dass sie sich keine Mühe mit der Weihnachtspost machte weiß Merlin nicht. Sie schaut auf ihre Liste.
Horace Slughorn.
Sie musste lächeln. Es schrieb eigentlich niemand an seine Lehrer, aber sie tat es gern. Die Weihnachtspost für Minerva und Albus war auch schon fertig. Ihr Mann schüttelte nur immer de Kopf, aber sie hielt gerne Kontakt mit ihren ehemaligen Lehrern, zumindest den meisten. Kopfschüttelnd erinnerte sie sich an das Scheusal von Lehrer in Alte Ruhnen.
Sie setzte die Feder an.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               15.Dezember 1980

Lieber Professor Slughorn,

fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. (Eine typische Phrase, und doch verwende ich sie immer wieder.)

Ich hoffe, meine Weihnachtskarte geht nicht in Ihrer ganzen anderen Weihnachtspost von den Slug-Club-Mitgliedern unter. Ich hätte Ihnen gerne noch ein Weihnachtsgeschenk beigelegt (wie zum Beispiel ein paar ihrer geliebten kandierten Ananas oder ein neues Zaubertrankbuch, obwohl sie- genauso wie ich- wahrscheinlich schon tausende haben), aber wie sie sicher schon von Dumbledore wissen, mussten wir untertauchen.

James und ich freuen uns trotzdem auf Harrys erste Weihnachten. Ich lege ihnen unser Weihnachtsfoto bei.

Bis hoffentlich bald,

Lily Potter

Unwissend, dass es ihre letzte Weihnachtspost sein würde, legte die junge Mutter das Familienfoto mit in den Umschlag, klebte ihn zu und verschwand ins Wohnzimmer für eine kurze Pause. Schon kurz danach hörte man fröhliches Kinderquietschen und  Gelächter der Eltern, die es sich zum vorweihnachtlichen Kaffeetrinken gemütlich gemacht hatten.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo!

Ich hoffe, dieses weihnachtliche Kapitel gefällt euch besser als das letzte.
Ja, es hat einen leicht bitteren Nachgeschmack, aber ich wollte dem Kapitel etwas Bedeutung geben.

Erst sollte der Brief an Minerva gehen, aber ich habe schon zwei Kapitel mit Minerva (ich bin ein kleines Minerva-Fangirl, schätze ich) und deswegen schickt ihn Lily nun an Slughorn.
Fröhliche Weihnachten euch allen und ein gutes und ideenreiches neues Jahr.

LG Livre
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast