Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Physiker-Abrechnung

OneshotKrimi / P12 / Gen
Johann Wilhelm Möbius
19.05.2017
19.05.2017
1
518
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
19.05.2017 518
 
Möbius saß regungslos in seinem Zimmer und ging im Geiste die Ereignisse der letzten Stunden durch. Zuerst Eisler und Kilton, die ihm eröffneten Geheimagenten zu sein. Dies hatte den Physiker nur leicht aus der Bahn geworfen, da dieser schon so etwas geahnt hatte. Doch dann wurden sie von Fräulein Doktor zu einem sehr ergebnisreichen Treffen geleitet. Dort hatte sie vollkommen fanatisch ihren verteufelten Plan ( eigentlich Salomo’s) vorgetragen und erklärt dass ihr „auch“ der König Salomo erscheine.
Für ihn, Möbius, war dies alles zu viel, es fühlte sich an, als würde sein Kopf vor zu vielen Informationen zu explodieren. Der Mann fing hemmungslos an zu weinen.
Plötzlich traten McArthur und Murillo ein. Sie zerrten ihn von dem Stuhl und schleiften den Physiker in den Salon. Dort waren bereits die beiden Geheimagenten, an Stühle gekettet und geknebelt. Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd stand grinsend neben ihnen, mit einem Revolver in der Hand.
Die beiden Pfleger stellten Möbius zwischen sich auf. Dabei hatte er keine Chance sich zu befreien. „Sooo ihr großen Physiker....der Tag der Abrechnung ist gekommen!“ begann die Doktorin zu philosophieren. Sie schritt auf Eisler zu und nahm ihm den Knebel ab, wobei Frau von Zahnd ihm ihre Waffe an die Schläfe hielt. „Joseph Eisler, Agent des KGB und vermeintlicher Albert Einstein, akzeptieren sie Salomo als ihren Herrn und zukünftigen König?“ richtete sie sich an den Agenten. „NIEMALS!“ rief er, „Eher sterbe ich!“ „So sei es!“ endete die Verrückte. Sie drückte ab, es knallte, Blut spritzte und Joseph Eisler sank in sich zusammen. Die gleiche Prozedur vollführte sie auch bei Kilton und auch dieser weigerte sich.
Nun lagen die beiden friedlich auf dem Boden, sie hatten den leichteren Ausweg gewählt.
Mathilde von Zahnd kam schließlich auch auf Möbius zu. „ Johann-Wilhelm Möbius, einer der größten Physiker aller Zeiten..“ „Stopp das- das ist der König“ rief der letzte Physiker. „LÜGE! DAS STIMMT NICHT!“ brüllte Frau von Zahnd fassungslos. „Er- er darf dir nicht erscheinen! ICH ICH BIN DIE AUSERWÄHLTE!“ „Aber das tut er... da ist er“ sagte Möbius ruhig, blickte zu Murillo, der in verwirrt anstarrte und zwinkerte ihm zu. „Sie ist verrückt...sie gehört eingesperrt!“
Nach einer kurzen Pause ließen die beiden Pfleger von ihm ab und hielten das Fräulein Doktor fest. „Was soll das? ER-er ist verrückt! Salomo wird sich erheben und sein Reich von ungläubigen reinigen!“ keifte sie.
Sie sperrten die Besitzerin der Anstalt ein, und informierten die Polizei. Wenige Minuten später fuhr die Polizei vor dem Les Cerisiers vor. Aus dem Auto stieg der etwas säuerlich dreinblickende Hauptkommissar Richard Voß. Nachdem Möbius ihm die ganze Geschichte erzählt hatte, die etwas länger dauerte da der Polizist  manchmal etwas nachhakte, danach rief dieser Verstärkung, die Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd verhaften würde.
Ein paar Tage später fand die Doppelbeerdigung von KGB Agent Joseph Eisler und CIA Agent Alec Jasper Kilton statt. Diese war sehr ergreifend, doch Möbius weinte nicht. Sein Leben war auch zu Ende....seine Manuskripte-verbrannt, seine Familie-auf den Marianen und sein Konto war leer. Der Physiker war ein gebrochener Mann und mit diesem Gefühl schlief er für immer ein.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast