He fought...

OneshotDrama, Romanze / P12
Jess Logan Rory
08.05.2017
08.05.2017
1
1430
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
 
Hallo,an alle die sich hierhin verirrt haben.Dies ist ein OneShot zu Gilmore Girls.Großartiges Vorwissen ist nicht nötig,ich ändere sowieso hier und da was.Joa die Charaktere sollte man vielleicht kennen...aber man muss die Staffeln nicht alle gesehen haben. ;-D Würde ich trotzdem empfehlen zu gucken,denn ich finde sie echt klasse.Ich hoffe der kleine OneShot gefällt euch,und über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.Nun viel Spaß beim lesen.
*=übersprungene Zeit
CrazyGirl913
----------------------------------------------------------------------------------
Ich stieg in meinen Wagen,um zu dem Pub zu fahren,in den Rory mich bestellt hatte.Sie wollte mir irgendetwas zeigen.Ich war schon echt gespannt,was es sein würde.Den ganzen Tag wartete ich schon,dass wir endlich Abend hatte.Rory und ich hatten uns seid knapp einer Woche nicht mehr gesehen,und sie fehlte mir.Ich startete den Motor,um los zu fahren.Mal sehen was die junge Dame vorhatte.*
Als ich vor dem Pub angekommen war,stieg ich aus.Ich zog mir noch schnell meine Lederjacke über,und schloss den Wagen ab,bevor ich hinein ging.Mit den Augen suchte ich die Tisch nach Rory ab.Da...da saß sie.Ihre langen braunen Haare fielen ihr locker über die Schulter.Ich musste bei ihrem Anblick lächeln.Sie saß mit dem Rücken zu mir,und konnte mich somit nicht sehen. „Na schöne Frau“,flüsterte ich ihr ins Ohr,und ließ mich auf den Stuhl ihr gegenüber fallen. „Jess,schön das du da bist“,sagte sie fröhlich. „Klar bin ich hier,ich habe dich vermisst die Woche“,gab ich ihr als Antwort. „Ich dich auch“,sagte sie und lächelte mich an. „Also was wolltest du mir unbedingt sagen“,fragte ich sie neugierig.Sie fing an zu grinsen.Meine Güte sie machte mich immer neugieriger. „Rück schon raus“,drängelte ich. „Du musst dich noch ein bisschen gedulden.“Na super. „Du bist unglaublich“,sagte ich gespielt genervt.Plötzlich sah sie zur Tür hinter mir,und sprang auf.Ich drehte mich ein bisschen umständlich auf meinem Stuhl.In der Tür stand ein blonder Typ.Er hatte eine Anzughose und ein Hemd an.Ich verdrehte die Augen,warum konnte man sich nicht normal kleiden.Rory rannte auf ihn zu.Bitte wer war das?Sie kamen zusammen auf unseren Tisch zu. „Jess,darf ich vorstellen,das ist Logan mein Freund“,sagte Rory völlig von den Socken.Autsch.Freund also.Ich atmete kurz durch,und lächelte dann. „Cool ich bin Jess“,sagte ich und streckte Logan meine Hand entgegen. „Logan Huntzberger“,stellte er sich vor.Meine Fresse das hörte sich an,als ob er sich für was besseres hielt,und ehrlich gesagt sah er auch so aus.Er setzte sich neben Rory auf die Bank,und ich saß immer noch gegenüber von Rory,also jetzt von Beiden. „So und ihr ward mal zusammen“,fragte Logan mit seiner hochnäsigen Art.Ich sah zu Rory.Sie fing an zu lachen. „Wir“,fragte sie und deutete auf mich und sich dann wieder auf mich.Sie lachte weiter. „Logan niemals....wir sind nur.....gut befreundet“,sagte Rory belustigt.Es fühlte sich so an,als ob jemand mit einem Messer wieder und wieder in mein Herz stach.Niemals also? „Entschuldigt mich kurz“,sagte ich und ging vor die Tür eine rauchen.Okay ganz ruhig...Rory hat einen Freund,dazu noch einen besser wissenden,rücksichtslosen,reichen Schnösel.Ich trat gegen die Mülltone,die daraufhin umfiel.Los reiß dich zusammen Jess,du gehst da jetzt wieder rein.*
Den ganzen Abend versuchte Logan mich runter zu machen,die Wut stieg in mir hoch,aber ich beherrschte mich. „Ich bezahle“,sagte Logan. „Danke ich zahle selbst“,sagte ich bissig. „Sicher das du dir das leisten kannst“,fragte Logan amüsiert.Okay es reichte.Ich ging an ihm vorbei nach draußen. „Jess bitte Jess warte“,rief Rory hinter mir. „Was“,fauchte ich sie an. „Er....er ist...“,fing sie an. „Er ist ein Idiot,und sicher nicht gut genug für dich“,sagte ich zu ihr.Ich wollte nicht damit sagen,dass ich besser als er für sie wäre,aber so was wie ihn hat sie nicht verdient. „Jess er ist gestresst von der Arbeit und so“,versuchte Rory verzweifelt zu erklären. „Rory ich kenne dich...ich kenne dich besser als alle anderen.Und er ist nicht dein Typ von Mann.Sonst haben wir uns über solche Typen lustig gemacht.Weißt du noch“,fragte ich.Sie sah auf den Boden. „Jess ich liebe ihn“,sagte sie leise und sah mir in die Augen.Ich nickte nur,und stieg in einen Wagen.*
Nun lag ich hier im Bett,und dachte über den Abend nach.Sie hatte einen Freund,den sie liebte.Und mit mir zusammen zu sein,ist wohl ziemlich lächerlich.Was sollte ich bloß tun?Ich liebte sie....ja ich liebte sie,und seid dem wir uns kenne,versuchte ich ihr näher zu kommen.Ehrlich gesagt,dachte ich auch,dass wir uns näher gekommen waren.Aber anscheinend stand das für sie nie in Frage.Da ich Rory echt lieb hatte,beschloss ich es zu akzeptieren,und unsere Freundschaft einfach weiter zu führen.Vielleicht würde sie ja doch noch merken,dass er ein Arsch war.*

Zwei Monate später
Heute war ich mit Rory in Yale verabredet,wir wollten unbedingt mal wieder einen Fernsehabend machen.Wir haben früher ständig so etwas gemacht,aber seitdem Logan da war.....naja.Aber immerhin konnten wir heute mal alleine zusammen sein.Ich stand vor ihrer Wohnung,und klopfte.Rory öffnete und strahlte. „Hey“,quietschte sie,und fiel mir um den Hals. „Hey,warum so stürmisch“,fragte ich ein bisschen überrascht. „Logan konnte sich frei nehmen,und ist auch gekommen.Oh ich freue mich so Jess“,sagte sie total glücklich,und ging vor.Ich schluckte.*
Ich lag mal wieder im Bett,und der Abend war einfach schrecklich.Ich dachte,ich bekomme das hin,doch ich schaff das nicht mehr.Ich kann nicht zusehen,wie Rory und Logan sich lieben.Ich habe es ja versucht.Ich dachte ich kann sie zurückgewinnen.Doch mir fiel auf,dass sie noch nie „meins“war,und das tat nur noch mehr weh.Ich konnte das einfach nicht mehr.Logan demütigte mich wo er nur konnte.Rory und ich hatten keine Zeit mehr zusammen....ohne Logan.Und wie gesagt,tut es einfach nur weh,die Beiden so glücklich zu sehen.Obwohl ich nichts anderes für Rory wollte.Ich wollte nur das sie glücklich ist,und das ging anscheinend mit mir nicht.Anstatt zu schlafen,stand ich auf,und zog mich an.Aus einer der Schubladen in Lukes Wohnung,zog ich einen Bogen Papier,und fing an zu schreiben.

Liebe Rory,
ich halte es hier nicht mehr aus.Ich muss hier raus.
Irgendwo weiß ich,dass Logan der Richtige für dich ist,
denn er macht dich glücklich.Und nichts anderes will ich.
Auch wenn ich ihn nicht leiden kann.
Es tut mir leid,aber ich werde aus Stars Hollow verschwinden.
Bitte versuche nicht mich zu finden,sondern lebe dein Leben.
Ich liebe dich.
Jess


Ich nahm den Brief steckte ihn in einen Umschlag,und steckte ihn ein.Dann ging ich an Lukes Bett heran,und rüttelte leicht an ihm. „Luke?“ „Mhhh....Was ist“,grummelte er. „Ich wollte mich verabschieden“,sagte ich leise.Plötzlich war er hellwach. „Was ist los!?“ „Ich verschwinde hier“,sagte ich,und wollte mich gerade umdrehen. „Jess....warum?“ „Ich muss hier raus“,gab ich ihm als Antwort. „Rory huh“,fragte er leise.Ich war erschrocken darüber wie gut er mich kannte.Ich nickte nur.Luke nickte ebenfalls. „Nach New York?“ Wieder nickte ich nur stumm. „Okay....wenn es dir dort besser geht...dann geh.Aber ruf mal an ja“,sagte Luke nun. „Danke Luke....danke für alles“,verabschiedete ich mich von ihm. „Ich werde dich vermissen“,sagte ich noch und lächelte.Ich wandte mich zur Tür. „Jess“,sagte Luke noch. „Mmhh?“ „Du bist ein toller Kerl,es liegt nicht an dir.Ich bin stolz auf dich.“Ich lächelte ihn noch einmal an,und hob die Hand zum Abschied.Dann verschwand ich durch die Tür.Schließlich fuhr ich nach Yale um den Brief weg zu bringen.Vor der Uni sah ich Logans Wagen,und ich beschloss den Brief unter der Tür her zu schieben.Ein letztes mal sah ich zurück zu Rorys Wohnung.*

Eine Woche später
„Ihr Kaffee Sir.“Ich schreckte auf. „Ah ja danke“sagte ich zur Bedienung in dem Café in dem ich gerade saß.Mittlerweile war ich seid einer Woche hier in New York,und hatte eine kleine Wohnung.Nach einem Job suchte ich gerade,aber es sah eigentlich ganz gut aus.Ich musste ab und an immer wieder an Rory denken,aber den Gedanken verwarf ich dann immer wieder ganz schnell.Naja ich hoffte immer noch,dass das irgendwann aufhören würde,aber immerhin sah ich sie jetzt nicht mehr,wie sie überglücklich mit Logan zusammen war.Eigentlich war das Leben doch auch nur ein Spiel,manchmal gewinnt man,und manchmal verliert man.Ich habe gekämpft....und verloren.
------------------------------------------------------------------------------------
So ihr Lieben,ich hoffe es hat euch gefallen,auch wenn es in gewisser Weise kein Happy End gab.Aber ich brauche das einfach manchmal ;-D
CrazyGirl913
Review schreiben