Kions Leben

von Simba03
GeschichteDrama, Romanze / P12
Kion Kovu OC (Own Character) Simba Vitani Zira
01.05.2017
19.12.2019
5
6733
 
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Es war wieder ein wunderschöner morgen im Gehweiten Land fast alle schliefen noch bis auf zwei und zwar Kion und Simba. Kion wartete auf den Rest der Garde um den Morgendlichen Rundgang abzuvieren  während Simba auf den Morgendlichen Report von Zazu wartete. Es herrschte toten stille vor den Eingang der Höhle. Simba unterbrach diese stille und sagte: „ Aaaa da ist ja Zazu“ Er sah Zazu schon am Horizont  auf ihn zu Fliegen. Kion ging ohne was zu sagen runter vom Felsen. Doch da Fragte  auf einmal jemand: „Wo hin gehst du?“ Kion erkannte sofort die Stimme seines Vaters und sagte: „ Ich gehe nur zum See um was zu Trinken und dann mit der Garde auf den Rundgang. Kion Kamm endlich am See an und er fing so gleich an das kühle Wasser zu trinken als er eine Stimme hörte: „ KION wo bist du?!“ Kion wusste direkt wer es war wer auch sonst nur Banga schreit so.

Kion kam jetzt auch zum abgemachten Treffpunkt. Die Garde war Vollständig niemand fehlte. Kion ergriff zum Wort und sagte: „ Last uns Losgehen“. „Wo gehen wir diesmal als erstes hin“ fragte Fuli. Ich denke wir könnten diesmal am Mikumbofelsen anfangen soweit ich weiß gibt es dort immer was zu tun.“ „Okay so machen wir das dann Fangen wir am Mikumbofelsen an und Hören bei den Großen Quellen auf“ sprach Kion zu den andren Garden Mitgliedern.
Nach etwa 10 Minuten kam die Garde am Mikumbofelsen an.  Auf einmal spürte die Grade wie der Erdboden anfing zu  Vibrieren. Bevor jemand was sagen konnte sahen sie wir Büffel grade Wegs auf sie zu laufen. Ono schrie: „ WEG HIER!!!“. Die Garde ging schnell zu Seite und Kion sagte direkt: „ Fuli versuch die Herde zu beruhigen. ONO schau mal nach was die Herde erschreckt haben könnte.“ Damit machten sich alle von  ihnen auf. Als sie etwa nach 5minuten die Herde Beruhigen konnten kam Kion hervor. Fuli links von ihn, Banga rechst und Beshte hinter ihn und Ono auf sein Rücken. „Was ist den Passiert Boma dass ihr so in Panik geraten seid?“ fragte Kion. „ Fremde Löwen haben uns gejagt es waren 1 Männchen  und mindestens 10 Weibchen und ein paar Junge.“ sagte Boma. „Fremde Löwen im Geweihten Land, das hört sich nicht gut an“ meinte Beshte nebenbei. „Ono du fliegest zu meinen Vater und erzählst ihn das, er sollte an den Großen Quellen sein. Die anderen kommen mit mir. Wo sind denn die Fremden Löwen?“ fragte Kion. Als sie uns angefangen haben zu jagen waren wir dort drüben beim Teich.“ Sagte ein Büffel mürrisch.
Bevor sie am Teich ankamen besprachen sie noch wie sie vorgingen sollten unteranderem besprachen sie wer wo steht wenn es zum Kampf kommt und wo Kion hin Brüllen könnte um keine Tiere zu verletzen. Der Teich war schon in sieht da sagte Kion noch mal: „ Banga du gehst noch im Umfeld von 100 Meter nachschauen ob dort noch paar Tiere sind wenn ja sagst du ihnen sie sollen sofort von dort verschwinden.“ Wird gemacht Kion du kannst dich auf mich verlassen.“ Nur das kam von Seiten Bangas.  Die Garde ging gradewegs auf den Teich zu da kam auch schon ein Löwe ihnen entgegen. Neben ihn zwei Löwinnen die kleiner waren als die Löwinnen die er kannte. Der Löwe war voller Narben unteranderem auch eine beim Auge fast so wie bei Scar nur das sie bei ihm fast grade unterm Auge entlang ging. Ansonsten war er recht muskulös gebaut. Von der Größe her war er so groß Simba. Nun kam auch Ono angeflogen und setze sich auf Beshtes rücken. Jetzt ergriff Kion zu Wort:  „Wer bist du und was machst du hier und von wo kommt ihr?“   Von den Löwen kamen nur ein paar Wörter: „ Was geht dich das an, wer bist du überhaupt?“ Wir sind die Garde der Löwen mein Name ist Kion. Ich bin der Sohn von Simba den König des Geweichten Landes. Es ist meine Aufgabe das Geweichte Land zu beschützen. Also wer seid ihr jetzt und was wollt ihr?“ fragte Kion. „Also Kion ich bin Marokano König vom Sonnenreich das ist etwas weiter nördlich von hier. Das ist meine Tochter Mia und das ist das Königsrudel. Ich bin den weiten Weg hier her gekommen um mit deinen Vater zu sprechen über eine sehr wichtige Angelegenheit. Wo ist dein Vater?“ fragte der Fremde Löwe. „ Mein Vater ist am Königsfelsen kommt ich für euch dort hin. Garde ihr geht und macht den Rundgang zu Ende ich komme nach.“ Sagte Kion. Nach etwa 10 Minuten waren sie angekommen am Königsfelsen. „Papa Papa wir haben Besuch“ sagte Kion mit etwas lautere stimme. Jetzt kam auch  der König raus begleitet von zwei Löwinnen einmal Nala und Sarabi. „Hallo Marokano schon lange nicht mehr gesehen.“ Sagte der König lächelnd. „ Hallo Simba schön dich wiederzusehen. Ich bin hier weil ich deine Hilfe brauche. Könnten wir uns irgendwo zurückziehen wo wir ungestört reden können?“ fragte er. Simba hörte schon das in seiner Stimme angst lag und sagte dann: „ Ja können wir komm mit wir gehen zu Spitze. Und Kion du kannst Prinzessen Mia das Geweichte Land zeigen...

Das war das erste Kapitel ich hoffe es hat euch gefallen. Lasst doch bitte ein paar Reviews da egal ob Kritik oder Lob
Lg Simba03
Review schreiben