A Life with a Twist

von Etienne02
GeschichteAllgemein / P12
Kyuubey OC (Own Character)
21.04.2017
05.05.2017
3
2384
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
HEEEEY! Willkommen z u einer neuen Fanfiction! Diesmal werde ich mir meinen Favorit unter den Animes vornehmen und etwas dazu schreiben. Die Geschichte spielt in der Sicht von einen Jungen...ja, einen Jungen...was genau ER mit dieser Geschichte zutun hat, müsst ihr nachlesen.

______________________________________________________________________

Ich sah zum Himmel auf und war gelangweilt. Es war gerade Schulpause und naja, wie die meisten in diesen Alter, mag ich die Schulzeit nicht wirklich. Jedoch hatte ich heute nicht soviele Stunden und deswegen war es mir egal. Ich gehe hier erst seit drei Wochen in diese Schule, nachdem wir nach Mitakihara gezogen sind. Vorher wohnte ich irgendwo in Japan, ich weiß jedoch nicht wo. Aber um ehrlich zu sein, gefällt mir diese  Gegend. Hier ist es schöner als gedacht. Es klingelte. Die Letzte Schulstunde ging los, also ging ich in mein Klassenzimmer. Nach einer Stunde war es vorbei. Schulschluss. Ich streckte mich und ging aus der Schule raus. Immer noch gelangweilt mache ich mich nachhause. Auf den Weg jedoch, passierte etwas unerwartetes.

In einer Wand eines Gebäudes steckte etwas Schwarz-leuchtendes an einen Haus. Ich betrachtete dieses Schwarze Ding etwas näher. Es sah aus wie ein Art übergewachsener Samen. Als ich dann wieder gehen wollte, bricht dieses Teil auf. Und mir war sofort klar - das ich in Gefahr bin.

Ich sehe nur ein Weißbild. Als ich wieder was sehen konnte, stand ich in einer Merkwürdigen Welt. Bäume überall, selbst laufende, kleinere Bäume die rumgetanzt haben, mich jedoch nicht wirklich bemerkt haben. Ich ging durch den Weg, in der Hoffnung, ein Ausgang zu finden. Das war ziemlich merkwürdig. Aber es kommt natürlich schlimmer. Als ich einige Meter gegangen bin, stieß ich auf etwas gruseligeres... Eine Mischung aus Mensch und Baum. Und das sogar noch in Großformat. Dieses "Monster" hatte mich gesehen und ihre Sprösslinge nach mir gesendet. Ich war erschrocken und rannte weg, jedoch wollten sie mich nicht in Ruhe lassen. Und wie es das Schicksal so möchte, sehe ich eine Wand. Genial, nun bin ich auch noch umzingelt. Ich versuchte die Viecher abzuschütteln, jedoch ohne Erfolg. Ich dachte schon das wäre es jetzt gewesen...Plötzlich kommt eine Art Sense und zerstört jedes dieser Teile. War ich gerettet? Es sah so aus. Ein Mädchen stand vor mir, die seltsame Kleidung trug. Nicht wirklich ganz normale Kleidung. Sie hatte zwei Ringe um ihre Handgelenke. Sie trug außerdem Grün-weiße Mädchenhafte Kleidung. Außerdem hatte sie in ihre Waffe ein Grünen Edelstein. Sie schaute mich an und sagte mir, das ich fernbleiben solle. Da ich nicht umbedingt getötet werden möchte, tat ich es auch. Dieses Mädchen schwingte ihre Sense ziemlich schnell und zerstörte dieses Ungeheuer in wenigen Minuten. Die Welt um uns herum war wieder normal, und nur dieser Samen lag dort. Das Mädchen nimmt den Samen und ihre Waffe, die zu einen Art Edelstein wird. Sie hielt den Samen an den Edelstein und dieser war wieder ganz sauber. Dann verwandelt sie sich. Sie trug wieder normale Schulkleidung und hatte ihren Edelstein als Ring am Finger.

Was...war das gerade?! fragte ich erschrocken. Eine Hexe. antwortete sie. Eine Hexe in ihren Labyrinth.
Aber...behalte alles was passiert ist, bitte für dich, okay? fügte sie hinzu.
Natürlich! sagte ich und war erleichtert. Wer bist du, wenn ich fragen darf? fragte das Mädchen.
Mein Name ist Tsubasa. antwortete ich. Mein Name ist Aiko. Ich bin ein Magical Girl. sagte sie.
Ein Magical...was?! fragte ich. Ich war ganz aus den Häuschen. Magie war doch nicht echt!
Aber sie sagte es nochmal das sie ein Magical Girl sei und im Selben Moment tauchte neben ihr ein Katzenlebewesen auf. Und das ist Kyubey. fügte sie hinzu.
Das ist richtig, Tsubasa. sagte Kyubey. Alles klar...und ihr sagt, das war eine Hexe? fragte ich schon wieder.
Genau. Gegen sowas muss ich jeden Tag kämpfen. sagte Aiko und zeigte ihren Edelstein nochmal. Das ist die Quelle meiner Macht, ein Soul Gem. fügte sie hinzu. Ich musste erstmal alles verstehen...sowas habe ich noch nicht gesehen. Und ich weiß auch...

...das sich alles für mich verändert hatte, in diesen Moment...

SO! Das war Kapitel Nr. 1. Mal was neues, das erste Kapitel war ziemlich lang. Ist Aiko für Tsubasa ein neue Freundin? Oder können sie sich nicht leiden..? Das werdet ihr erst in Kapitel 2 erfahren. Bis dahin, tschau!