Fluch oder Segen?

von Legola
GeschichteAbenteuer, Romanze / P12
Barbossa Captain Jack Sparrow Lord Cutler Beckett OC (Own Character)
17.04.2017
14.01.2020
12
9934
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ein paar Tage später kam Lola mir einer schockierenden Nachricht nach Hause. „ In der Schenke hab ich einen gewissen Barbossa getroffen. Sein Captain heuert eine Crew für sein Schiff an. Ich hab mich gemeldet.“ Ich sah sie erschrocken an. „und dich“ fügte sie etwas zögernder hinzu. „Mich?“ rief ich entsetzt, „Du weißt doch, ich kann nicht weg. Ich muss auf ein Schiff warten, dass mich nach Hause bringt“ Allerdings machte mir der Gedanke, alleine hier zu bleiben nicht gerade Freude. Und ich könnte ein bisschen Seeluft eigentlich dringend gebrauchen. Es wäre eine Abwechslung zu dem Alkoholgeruch, der hier überall durch die Straßen waberte. „Hey, dass wird lustig“, versucht Lola mich zu überreden. „Früher später wirst du wieder in Tortuga landen, das tun alle Piraten. Und wer weiß vielleicht triffst du unterwegs in einem anderem Hafen ein Schiff, dass in deine Richtung fährt.“ „Ich überlegs mir“ erwiederte ich.

Aber eigentlich hatte Lola gar nicht unrecht. Was hatte ich zu verlieren? Ob ich hier auf ein Schiff wartete oder ob wir unterwegs eins trafen war fast egal. Vielleicht begegneten wir sogar der königlichen Marine. Mein Vater und Beckett hatten sie sicher auf die Suche nach mir geschickt.
Und so kam es, dass Lola und ich 3 Tage später zusammen mit ca. 10 anderen Matrosen am Pier standen und auf Barbossa und seinen Captain warteten. Und dann kam er. Er war groß, trug einen blauen edel aussehenden Mantel und hatte einen etwas längeren Bart. Das auffälligste an seinem Aussehen jedoch ein großer schwarzer Hut, der erstaunlicher Weise noch ziemlich neu und absolut unversehrt aussah. „Folgt mir“ rief er und jeder gehorchte.

Ich bekam fast einen Herzinfakt, als ich sah, auf welches Schiff wir zu liefen. Es war das einzige mit weißen Segeln im ganzen Hafen. Es war das Schiff, in dem ich gekommen war. Wir betraten es und ich konnte nicht anders, als nach dem Stück Spitze Ausschau zu halten, das ich dort gelassen hatte. Es war nicht mehr da. Und dann stand er plötzlich da. Einfach so. Auf der Kapitäns Empore. Und er sah auf uns herunter.ich wusste nicht wo mir der Kopf stand. Ob ich glücklich oder entsetzt sein sollte. Ich hatte keine Zeit mehr darüber nach zu denken, denn der Pirat fing an zu reden. „Herzlich Willkommen auf“ Er zögerte einen Augenblick „Nicht meinem“ Er sah sich um. „ Schiff“ Alle lachten. „Habt ihr schon mal etwas von der Isla de Muerta gehört?“ fragte Jack. Die meisten aus der Runde nickten zustimmend. „Der Schatz von Cortez“ hauchte Lola neben mir. „Die Insel die nicht gefunden werden kann“ Erzählte er weiter „Wir werde sie finden und uns reich machen.“ Jubel brach aus.

Jack fing erst wieder an zu reden, als der letzte Schrei verklungen war. „um das zu bewerkstelligen brauche ich erstmal ein vernünftiges Schiff, nicht diesen königlichen Schrott“ Wieder lachten alle. „Zufällig ab ich“ er stoppte eine Sekunde als sein Blick, den er steht auf die ganze Gruppe gerichtet hatte, an mir Hängen blieb. Doch er fasste sich schnell wieder. „Zufällig hab ich da noch eins auf Lager. Ein königlicher Sklaventreiber Namens Beckett hat es in die Luft gesprengt“ Buhh rufe. „Aber keine Sorge, ich kenne da jemanden, der so ein Schiff ganz schnell wieder lebendig machen kann. Dafür müssen wir nur erst das Wrack finden. Ich bin glücklicherweise in den Besitz der Koordinaten gekommen“ „Das wolltest du in Becketts Büro“ hauchte ich. Lola sah mich verwirrt an. „Und wenn ich dann mein Schiff wiederhabe, holen wir uns den Schatz von Cortez“ jetzt brüllte Jack: „Also an die Arbeit. Setzt die Segel!!“
Review schreiben