Das Ende kam am Anfang [MMFF]

von Annonym
MitmachgeschichteFantasy, Freundschaft / P16
14.04.2017
13.08.2017
5
8860
1
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Prolog



Vor wirklich sehr langer Zeit, direkt nachdem Apollo Python besiegt hatte und somit den Ort Delphi von Gaias Kontrolle befreit hatte und nun unter dessen Schutz befand und sich der Ort eine menschliche Person gesucht hatte, die die Gabe der Hellsicht übernehmen konnte. So wurde das Orakel von Delphi geboren. Doch am Anfang wurde es noch nicht als Orakel betrachtet, da seine aller erste Prophezeiung nicht in Erfüllung getreten ist.


Heutzutage war diese Prophezeiung längst in Vergessenheit geraten, selbst von den Göttern kannte diese niemand mehr oder zumindest nicht vollständig. Insgesamt wussten nur noch vielleicht fünf Geschöpfe auf der Welt, die davon wussten, aber auch diese kannten nur die ersten zwei Zeilen dieser Prophezeiung.


Die große Stadt wird geeint,

Vom Schicksal geführt sind acht aus drei.





Lange hatte sie auf diesen Tag gewartet um genau zu sein waren es wohl 13 Jahre. Nun stand sie mit ihrer Mutter vor einer schwarzen Limousine, die von einem Freund der Familie gefahren wurde. Sie war aufgeregt und dies nicht nur, weil sie an diesem Tag ihren 13ten Geburtstag gehabt hatte nein, der Hauptgrund war ein anderer, immerhin hatte ihre Mutter immer gesagt, dass sie an eben diesem 13ten Geburtstag erfahren würde, wer denn ihr Vater wäre. Dafür wurde sie auch extra von ihrer Mutter wieder nach Hause nach Brooklyn geholt gehabt.
Ihre Mutter bat sie nun endlich in die Limousine einzusteigen, damit es losgehen konnte. Natürlich gehorchte Ismihan ihrer Mutter, immerhin wollte sie wirklich dringend erfahren, wer ihr Vater war und ihn endlich treffen. Die Limousine war innen drinnen schon ziemlich dreckig und der Fahrer war kaum zu sehen, da er ziemlich klein war. Zumindest von seiner Körpergröße her gesehen. Als Ismihan und ihre Mutter die Tür hinter sich geschlossen hatten, fuhr ihr Fahrer sofort los. Laut ihrer Mutter würde die Fahrt nicht allzu lange dauern, sie müssten nur aus der Stadt raus. Doch für Ismihan würde dies trotzdem noch zu lange dauern, daher löcherte sie ihre Mutter weiterhin mit Fragen. Sie wollte wissen, wohin es genau gehen würde und sie fragte auch wer und wie ihr Vater so war. „Das wirst du noch alles früh genug erfahren meine liebe. Aber eines muss ich dir noch sagen, bevor wir ankommen“, sagte ihre Mutter und Ismihan hörte gespannt zu, immerhin hoffte sie etwas über ihren Vater zu erfahren. „Du musst wissen, dass die Leute, die du jetzt dann treffen wirst anders sind, als die, die du bisher kennst.“
„Mum, ich kenne viele verschiedene Menschen, da wird mich wohl nichts überraschen und heißt dies etwa, dass mein Vater eine große Familie hat“, stellte sie die nächste Frage ohne zu wissen, dass sie damit wirklich recht hatte. „Das könnte man so sagen, aber … ach vergiss es, du wirst es schon noch früh genug verstehen.“
Ismihan hatte keine Ahnung, was ihre Mutter mit diesen Worten meinte und es war ihr eigentlich auch egal, immerhin würde sie ihren Vater kennen lernen.
Der Weg aus der Stadt ging wirklich schnell, dies lag ihrer Meinung sicherlich daran, dass die Sommerferien schon länger im Gange waren und die meisten schon im Urlaub waren. Sie erkannte den Weg, welchen sie fuhren, auch wenn sie selten dorthin gefahren waren, immerhin hatte ihre Mutter immer gesagt gehabt, dass dieser Ort nicht gut sei. Nun glaubte sie zu verstehen, warum ihre Mutter nicht gerne nach Long Island gegangen war, wenn dort ihr Vater lebte, der nichts von ihrer Mutter wissen wollte, nachdem sie von ihm schwanger geworden war.
Auch wenn es ihr trotz dessen, dass es nicht wirklich lange gedauert hatte, bis die Limousine anhielt und ihre Mutter die Tür öffnete, hatte es sich für sie wie eine Ewigkeit angefühlt.

Ismihan sprang sofort aus dem Wagen, als die Tür offen war und sie stand direkt vor einem Hügel, auf dessen Spitze ein Baum stand. Nachdem ihre Mutter ebenfalls ausgestiegen war, führte diese sie den Hügel hinauf, bis kurz vor den Baum. „Von hier an wirst du alleine weiter gehen müssen. Ach ja, stelle das, was du dort erfährst nicht in Frage, denn dies ist auch war.“ Nach diesen Worten ihrer Mutter wurde sie von eben jener noch einmal in die Arme genommen und fest gedrückt. „Es tut mir leid“, hörte sie dann noch ihre Mutter sehr leise sagen, doch Ismihan hatte keine Ahnung, was dies bedeuten sollte. „Mach dir keinen Kopf, du weißt doch, dass ich klar komme, du hast es mir ja beigebracht. Aber warum kommst du nicht mit? Willst du meinen Vater denn nicht auch wieder sehen?“
„Liebes, wie gesagt, ich kann nicht. Der Ort an den du gehst, kann nur von bestimmten Personen betreten werden. Nun geh schon.“ Mit diesen Worten, lies ihre Mutter von ihr ab und schob sie etwas weiter.
Ismihan wollte ihrer Mutter nicht wiedersprechen und ging daher weiter, auch wenn sie nicht genau verstand, was diese damit gemeint hatte, dass nur bestimmte Leute diesen Ort betreten konnten. Als sie weiter ging, sah sie unten im Tal viele unterschiedliche Hütten und noch viele andere Dinge. Unter anderem waren dort ein wirklich großer Wald, ein Feld und eine rote Wand?




So, dies war der Prolog zu meiner Percy Jackson FF. Ich hoffe mal, dass er euch einigermaßen gefallen hat und ihr bis hier her durchgehalten habt. Natürlich hätte ich noch wesentlich mehr schreiben können, aber ich wollte euch damit nur einen kleinen Einblick geben.
Die Geschichte spielt ungefähr 45 Jahre nach dem Kampf gegen Gaia.


Wie ihr durch den Teil der Prophezeiung schon denken könnte, wird es in dieser Geschichte um 8 Jugendliche, die die Welt retten sollen und eine davon wird Ismihan sein. Somit werden noch 7 Personen gesucht und da kommt Ihr ins Spiel, denn ich hoffe, dass ihr mir diese Personen erstellen werdet.

Ich werde jeden Gott nur einmal zulassen und da zählen griechisch und römisch als ein Gott. Ich möchte gerne griechische und römische Heroen haben.
Damit sich keiner beschweren kann, dass sein Charakter nicht genommen wurde, weil Ismihan eben ein Kind jenes Gottes ist werde ich euch auch schon verraten, dass sie eine Tochter des Ares ist.


Ich glaube ich habe jetzt genug geschrieben und würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir einen Charakter einsendet. Doch bevor IHR zum Steckbrief kommt, noch ein paar Regeln. Ich weis, es nervt, ist aber nötig.


Regeln

I. Kündigt eure Charaktere bitte per Mail vorher an und schreibt mir unbedingt, welches Geschlecht und welcher göttlichen Abstammung er/sie ist.

II. Ich kann nicht garantieren, dass ich alle mir zugeschickten Steckbriefe aufnehme. Seid bitte nicht enttäuscht, wenn ihr nicht als Hauptcharakter angenommen werdet. Ich versuche euch dann als Nebencharakter unterzubringen.

III. Bei Unklarheiten bitte nachfragen :)

IV. Seid grundsätzlich dazu bereit, mir im Verlaufe der Handlung Fragen zu beantworten, wie es mit XY weitergeht. Wenn ihr euch überhaupt nicht meldet, wird euer Charakter im schlimmsten Fall sterben.

V. Mary-Sue's und Konsorten sind absolutes No-Go! Diese MMFF lebt von unperfekten Charakteren, die sich mit Handlungsverlauf entwickeln. Packt ruhig eine Menge Kanten hinein. Außerdem will ich nicht nur Mädchen haben.

VI. Befolgt die Klammern und löscht sie anschließend. Seid ausführlich. Keine Kinder von jungfräulichen Göttinnen oder Charakteren aus den Büchern!




Steckbrief


I-H-R

Username: 

Nachname:
Vorname:
 Spitzname: [optional | Von wem hast du ihn? Wer nennt dich so? Hat er vielleicht eine spezielle Bedeutung? Gefällt er dir oder eher nicht?]

Geschlecht: 
Sexuelle Orientierung: [bist du Homo-, Hetero-, Bi-, etc.?]

Alter: [dein Charakter sollte mindestens 13 Jahre sein und maximal 18]
Geburtstag: [nur Tag und Monat, kein Jahr]
Herkunft: [aus welchen Land und welcher Stadt stammt ihr?]


A-U-S-S-E-H-E-N

Link: [Pflicht! Nur Real-Life]

Erster Eindruck, wenn man den Charakter sieht: [und was hält dein Charakter davon? Nervt es ihn? Nutzt er das aus?]

Gesicht: [Form | Kinn | Nase | Stirn | Mund | etc.]
Augen: [Farbe | Form | Wimpern | Augenbrauen | etc.]
Haare: [Farbe | Länge | bevorzugte Frisuren | etc.]

 Körperbau: [bitte in ganzen Sätzen | bist du sehr zierlich, schmal,  breit gebaut? | Ist der Körper durchtrainiert? | Welche Körbchengröße habt ihr?]
Teint:
Größe & Gewicht:

Besonderheiten: [optional | Besitzt ihr Tattoos? | Sommersprossen? | Brandnarben? | Piercings? | Irgendwas, woran man dich sofort wiedererkennen würde?]
Dinge, die du immer bei dir trägst: [optional | einfach  Gegenstände die du immer mit dir rumträgst, vielleicht auch mit Begründung warum, bzw. hat der Gegenstand auch eine emotionale Bedeutung für dich? | Irgendwas, woran man dich sofort wiedererkennen würde?]


K-L-E-I-D-U-N-G

Style: [Was zieht ihr gar nicht an und was liebend gerne (Röcke, Blusen, Kleider) | Was bevorzugt ihr an Kleidung (locker, schick, elegant)]
Vorlieben, was Farben bei Kleidung betrifft: 

Alltagskleidung: [Frühling & Sommer | bitte denkt daran, dass ihr in diesen Klamotten öfters auch kämpfen müsst]
Alltagskleidung wenn es kühler ist: [Herbst & Winter | s.o.]

Partyoutfit: [sowohl für Partys, wie auch gehobenere Anlässe]
Schlafoutfit:
Schwimmoutfit:


C-H-A-R-A-C-T-E-R

Charakter in Sätzen: [also ich bitte dich hier nicht nur 100 Wörter hinzuschreiben – schreibt alles nieder was ihr auch nur irgendwie wichtig findet. Desto mehr, desto besser. Also mindestens 300 Wörter – das schafft jeder]

Charakter in Stichpunkten: [untereinander!]

Vorlieben: [Essen | Getränke | Tiere | Charaktereigenschaften | Gegenstände | Wetter | Blumen | Farben – kann alles sein | schreib bitte alles auf, was dir einfällt! Vollkommen egal, wenn es später über 1k Wörter sind. Von mir aus könnt ihr auch nur Stichpunkte nennen]
Abneigungen: [s.o.]

Stärken: [Talente | hervorzuhebende Eigenschaften | Sachen in denen du gut bist o. ä. - Mind. sechs]
Schwächen: [Worin untalentiert | schlechte Eigenschaften | Sachen in denen du schlecht bist o. ä. - Mind. sechs]

Macken: [jeder hat welche! Mind. drei]
Ängste: [es gibt so viel – Nähe | Clowns | Tiere | Personen  | Füße | Orangen | Blut | Lasst dir was einfallen. Mind. drei ]

Lebensmotto: [mindestens eins]
Wünsche und Träume: [hast du einen Herzenswunsch? Versuchst du, danach zu streben, oder hältst du ihn für zu abwegig?]


F-A-M-I-L-I-E

Göttlicher Elternteil:

Leiblicher Elternteil – tot [ ]  oder  lebendig [ ] 
Name | Alter:Charakter:
Beruf:
Knappes Aussehen:
Euer Verhältnis zueinander: [Wie würde er reagieren wenn er dich jetzt sieht?]

Stiefelternteil – tot [ ]  oder  lebendig [ ] [optional]
Name | Alter:
Charakter:
Beruf:
Knappes Aussehen:
Euer Verhältnis zueinander: [Wie würde er reagieren wenn er dich jetzt sieht?]

Deine Geschwister – tot [ ]  oder  lebendig [ ]  [optional]
Name | Alter:
Charakter:
Beruf:
Knappes Aussehen:
Euer Verhältnis zueinander: [Seid ihr Halb- oder Stiefgeschwister? Wie würde er reagieren wenn er dich jetzt sieht?]

Vergangenheit: [Schreibt einfach auf, was euch einfällt. Aber ich möchte wissen, wie ihr ins Camp gekommen seid, alles andere ist wirklich nur optional.]


K-A-M-P-F

Waffe: [Mit welcher Waffe kämpft ihr? Bogen, Schwert, Dolch, Lanze …?]

Kampfstil: [haust du direkt drauf, gehst du taktisch vor, analysierst du erst einmal die Umgebung und schätzt deine Chancen ein? Kämpfst du überhaupt gerne oder nur wenn es wirklich sein muss?]

Fähigkeiten: [Welche Fähigkeit habt ihr von eurem Göttlichen Elternteil geerbt? Habt ihr überhaupt etwas von diesem geerbt?]

Stärken im Kampf: [mind. drei]
Schwächen im Kampf: [s.o.]


A-N-D-E-R-E-S

Hab ich etwas vergessen? ›
Eine/einige Ideen für den Plot? ›
Etwas Liebes an mich? ›
Review schreiben