[MSTing] Knackarsch Deluxe

von Rose97
GeschichteHumor, Parodie / P16
Jacob Black OC (Own Character)
10.04.2017
26.08.2018
15
58667
15
Alle Kapitel
44 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
 
Liebe Vampire, Gestaltwandler, sehr geehrte Leserschaft - willkommen bei diesem MSTing über eine FF, dessen Erlaubnis mir Aro höchstpersönlich überreicht hat.
Macht euch bereit für eine Protagonistin, die auf die Ärsche des männlichen Geschlechtes spezialisiert zu sein scheint, einen uns nicht unbekannten Werwolf, der der Weiberheld schlechthin ist, und Besitzer des Titelgebenden Knackarsches, eine Antagonistin, die einen ungesund erscheinenden Narren am besagten Wolf gefressen hat, Prägungen, die nur eine Woche lang dauern und der Wolf sich dann fix neu prägt, komische Familienmitglieder und - ganz wichtig - viel Drama! Um…Zeugs. Unwichtiges Zeugs.
Traut ihr euch, euch so eine tollig klingende Geschichte anzutun? Ja? Dann bleibt mir nur noch zu sagen: Enjoy!


" Glaub mir Schatz Forks ist sonnig und super cool", versuchte ihre Mutter Johanna aufzumuntern. Wow, was für ein Start in eine FF! OC muss umziehen, natürlich nach Forks, und trifft dort mit 1000000%ger Wahrscheinlichkeit auf Eddie, Jake und Co. Und ob es dort wohl wirklich sonnig und super cool ist? Spannung pur! Sie befanden sich in ihrem silbernen Auto auf dem Weg zu ihrer neuen Heimat. Warum müssen die überhaupt umziehen? Gibt es da keinen ersichtlichen Grund für? Sind die wie die Cullens, die auch alle paar Jahre umziehen? Oder haben die einfach zu viel Langeweile und zu viel Cash?" Mom... Google ist glaube ich die bessere Auskunft", antwortete Johanna mit Blick auf ihr Handy. Wer glaubt auch schon seinen eigenen Eltern, wenn man Google hat? Hallo?! Google lügt nie und hat die Wahr- und Weisheit mit Löffeln gefressen. Ich rede deswegen auch nicht mehr mit meinen Eltern, sondern wende mich bei Fragen und Problemen immer an Google.

Langsam drehte sich ihre Mutter wieder nach vorne und blickte einfach stur geradeaus. Ihr Vater hielt sich raus Vater des Jahres. Warum auch seine Frau unterstützen? Soll die sich doch mit dem Balg absabbeln. und blickte ebenfalls auf den Verkehr. Immerhin das tut er." Wenig Autos oder?", unterbrach ihr Vater, Wolfgang, die Stille. " Ja da hast du Recht", stimmte ihre Mutter, Michaela, zu. Dieses Gespräch der Eltern ist dermaßen spannend und wichtig für den Plot - ich muss aufpassen, dass ich beim Lesen nicht einschlafe." Wer fährt denn auch schon Richtung Kaff", dachte Johanna und schüttelte den Kopf. Du. Ihr jüngerer Bruder, Markus, sah wesentlich älter aus als sie. Super, kontextloser Übergang zum kleinen Bruder. DAS ist Können! Wäre nur schön zu erfahren, wie genau er denn aussieht. Er war erst 14 und sah aus wie 17. Dabei war sie schon 17 und sah aus wie 15. Sie betrachte ihn kritisch. Sein Undercut stand ihm gut und seine Schwarzen Haare passten auch zu seinen dunkelgrünen Augen. Er sitzt anscheinend nackt im Auto, da sie seine Klamotten und deren Farben nicht beschreibt. Sie hätte sich gerne mit ihm beschwert aber das hätte ihre Eltern nur aufgeregt und außerdem war er mit seinem Handy beschäftigt. Was sollte sie nur tun? Sie musste ihre ganzen Freunde zurück lassen So eine Pissbirne hat Freunde? Die mault doch nur rum. und würde auf eine neue Schule gehen in einem Kaff in dem es nur regnet. Wenn sie darüber nachdachte kam es ihr sogar noch komischer vor. " Da vorne ist es!", freute sich ihre Mutter und erneuerte gleich mal ihren Status bei WhatsApp. „Jay, endlich nicht mehr mit den beiden Gören im Auto eingesperrt sein!“" So lange war es garnicht", stellte ihr Vater fest. " Von mir aus hätte es so sein können", dachte sie. Sie wollte einfach nicht dorthin. Eigentlich hatte sie noch einen anderen Grund sich von Forks fern zu halten. Jede Nacht und das war kein Scherz echt, ey! Kein Scherz! träumte sie von diesem Ort und einem großen Haus im Wald mit Vampiren. Es war komisch deswegen redete sie auch nicht darüber, sondern googelte das lieber. Weil sie nichts anderes zu tun hatte holte sie sich eben ihre Schmink Tasche raus und fing an sich hübsch zu machen. Im Auto anfangen, sich zu schminken, anscheinend ohne in den Spiegel zu sehen, wenn man durch Schlaglöcher fährt, um Kurven, in einem Ort, wo es sehr viel regnet… Ich kann das Endergebnis schon vor mir sehen. Und es ist kein Schönes. Eigentlich war es sonnig. Hatte ihre Mutter recht? Jedenfalls trug sie  Wimperntusche auf, stach sich dabei in die Augen und Lippenstift, der verschmierte und sie aussah, wie ein Clown. Auch der Eyeliner durfte nicht fehlen. Es war nicht so als wäre sie nicht hübsch aber da das die meisten machten tat sie es einfach auch. Sie ist einfach total Mainstream, das ist auch viel cooler, als man selbst zu sein. Die anderen werden Drogendealer? Da das die meisten machten, tat sie es einfach auch. Ihre Schulterlangen dunkelblonden Haare machte sie zu einem kurzen Zopf und schon war sie fertig. Ihre Augenfarbe war hellblau und eigentlich hatte jeder Junge für ihre Augen geschwärmt was ihr immer ein wenig unangenehm gewesen ist. Jeder Junge - außer Kevin. Der fand ihre Augenfarbe immer zum Kotzen hässlich. Ja, sie mochte Kevin nicht und ja, er ist ein Arschloch, weil er ihre Augen mega gedisst hat. Sie mochte es nicht im Mittelpunkt zu stehen. " Wann sind wir da?", fragte ihr Bruder der die Kopfhörer raus genommen hatte. " Leider jetzt", dachte sie genervt und verdrehte die Augen. " Jetzt Nutellamonster", WTF?! Was stimmt mit der Mutter nicht? Wie kommt man auf einen dermaßen beschissenen Spitznamen? Egal wer mich so nennen würde, ich würde demjenigen eine scheuern. scherzte ihre Mutter worauf ihr Bruder wieder die Kopfhörer in die Ohren steckt. Die Konversation zwischen den Eltern und Kindern ist wirklich herzerwärmend. Das eine Kind kackt rum und das andere ignoriert Antworten, obwohl es was gefragt hat. Family Goals, echt jetzt.
Viel Zeit hatte sie jedoch nicht weiter über ihren Bruder nach zu denken da sie in eine Straße bogen und dort vor einem Haus hielten. Es war ein schönes weißes Haus und die Sonne betonte die Schönheit der nassen Dachziegel. Nasse Dachziegel - der Trend von morgen, ich sag’s euch.
Sie stiegen aus und schon fing der Regen an. Sogar die höheren Mächte weinen, weil die vier Clowns es unversehrt bis zu ihrem Haus geschafft haben." Und wer ist die bessere Auskunft?", scherzte ihr Bruder. " Immer noch Google...", sagte sie wütend während ihre Wimperntusche verschmierte. Ihre Mutter lachte sie aus und holte die Koffer aus dem Kofferraum während ihr Vater sich Apfelbäume am Wegesrand anschaute. Faule Sau! Anstatt seiner Frau zu helfen, sich lieber schön Apfelbäume angucken! Aber die gelten in Deutschland ja auch als Mythos, weil noch nie einer einen gesehen hat." Wie hobbylos muss man sein?", dachte sie sich und nahm sich ein Handtuch. Das hat sie immer zur Not dabei, weil…einfach weil! Und genau in diesem Moment kam eine Gruppe hübscher Jungen vorbei. " Fuck!", dachte sie und versteckte sich hinter dem Auto. Sie sah aus wie eine besoffene Frau nach einer Party. Eher wie eine dumme Frau, die sich in einem fahrendem Auto geschminkt hat, obwohl sie in einen Ort zieht, wo es zu 99.9% regnet." Hallo wir sind die neuen", sagte ihre peinliche Mutter und so hielten die Jungen an. Ja, man, voll assig sich vorzustellen, wenn man neu hergezogen ist! Wer macht denn bitte so was?" Ich hasse dich", dachte sie mit Blick hinter dem Auto hervor. " Hey", sagte der hübscheste. Er hatte hellbraune Haut und schwarze Haare. " Knackarsch der Woche", dachte Johanna mit Blick auf ihn. …Kein Kommentar :D" Oh Gott bin ich peinlich", dachte sie und musste lachen.  Doch das war der Fehler denn sie verlor das Gleichgewicht Beim Lachen das Gleichgewicht verlieren? und der Junge bemerkte sie, durch das Erdbeben, was ganz Forks erschütterte, als sie auf den Boden fiel, weil sie so fett war. Sofort wurde sie rot und stand auf. " Bitte geht weiter", dachte sie und drehte sich um. Und geht rückwärts zu den anderen? Hä?" Oh das ist meine kleine Johanna", erklärte ihre Mutter. Ihr war das alles so peinlich. Ich kann die Mutter gut verstehen. Mir wäre das auch peinlich, wenn ich so eine Kackbratze zur Tochter hätte. " Mom!", beschwerte sie sich. Warum musste sie immer so peinlich sein. Wie schon gesagt, sich vorstellen, wenn man neu irgendwo hinzieht, ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Da bleibt man doch lieber der Nachbar, der nur zum Müllrausbringen das Haus verlässt und unter den anderen als komischer Kauz gilt, weil er nie etwas sagt." Jacob", antwortete er und reichte ihr mit einem lachen die Hand. Er hatte so ein warmes lachen. Und ihr Lachen ist so kalt, wenn die lacht, gefriert alles im Umkreis von 50 Kilometern zu Eis.

Ob er wohl single war? Mann, ist die verzweifelt… Sieht einen Jungen nur von hinten, weiß nichts über ihn - aber stellt sich schon eine Beziehung mit ihm vor. Sie reichte ihm ihre. Handtasche? Kotztüten? Tampons? Ach, sie hat ihm einfach alle drei Dinge gereicht." Wir müssen jetzt weiter", erklärte ein anderer der GurkenTruppe. " Ok kommt mal zum Kaffe vorbei!", sagte ihre Mutter noch. Und bringt ein Buch über Kommasetzung mit!" Alles klar bis dann!", verabschiedete Jacob sich und zog - anscheinend alleine - weiter. Seine Homies lässt er einfach mal bei Wolfgang und Co. stehen. Und ab nächste Woche stellt er denen noch seinen Müll vor die Haustür. Jacob ist nämlich dafür bekannt, die Grundstücke seiner Nachbarn als Ablage für Dinge, die er nicht mehr braucht, zu nutzen. Und wer braucht schon Müll? Oder Freunde? Richtig, niemand!

Als nächstes würde sie erstmal reingehen und sich waschen aber bei einer Sache war sie sich immer noch sicher während sie ihm nachsah. Den Platz für den Knackarsch der Woche hatte er immer noch... Das wechselt wöchentlich bei ihr, wer den geilsten Knackarsch hat. Nächste Woche ist es dann bestimmt Eddie „Knackarsch - Marke Unsterblich“ Cullen

Wer wird wohl nächste Woche „Forks next Knackarsch“ sein? Etwa Edward? Jasper? Emmett? Oder doch Aro?
Bringen die Jungs wirklich ein Buch über Kommasetzung mit? (Bitte ja!) Und nutzt Jacob Johannas Grundstück wirklich für seine Müllansammlungen? Wenn ja wäre das echt assig von ihm.
Diese Fragen werden (eventuell) im nächsten Kapitel beantwortet!
Review schreiben