Ein Neuanfang

von Dafi
GeschichteDrama, Romanze / P16
25.03.2017
01.04.2017
3
4324
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Y(N) hat von einer normalen Oberstufenschule in ein Internat gewechselt wo Jungs und Mädchen hingehen. Ihre alte Schule war eine reine Mädchenschule und das waren fast nur Zicken und Tussen. Sie hat ihre Familie überredet sie in das Internat zu schicken. Heute ist ihr erster Tag an der Schule. Sie steht mit ihren Koffern vor der Schule und beobachtet die anderen Schüler. Ihr fällt eine Gruppe von 5 Jungs auf , die lässig an dem Zaun lehnen. Alle 5 schauen wirklich gut aus und sie starrt eine Weile in ihre Richtung. Bis ein Junge in ihre Richtung schaut und sie schüchtern weg schaut. Y(N) wendet ihren Blick ab, nimmt ihre Koffer und geht zum Eingang. Etwas ratlos schaut sie sich um und sucht das Sekretariat um zu fragen wo ihr Zimmer ist. Plötzlich steht ein fremder Junge neben ihr und fragt: " Hey. Du schaust etwas verloren aus. Kann ich dir helfen?"
Y(N): " Oh.. Ähm.. Ich bin neu hier.."
?: " Dachte icb mir schon. Soll ich dir das Sekretariat zeigen?"
Y(N)Schüchtern: " Ja bitte.."
?: " Dann komm~ "
Der Junge führt sie zum Sekretariat und sie folgt ihm still. Als sie vorm Sekretariat stehen meint er unvermittelt: " Ich heiße übrigens Suho. Wie heißt du?"
Y(N): " Ich heiße Y(N).."
Suho: " Schön dich kennenzulernen Y(N)."  Das Mädchen lächelt leicht und sagt dann: " Ebenfalls. Dann Tschüss." mit den Worten betritt sie das Sekretariat wo sie ihre Zimmernummer und alle nötigen Unterlagen bekommt. Ihre Bücher solle sie sich morgen von hier abholen. Y(N)verabschiedet sich und macht sich auf die Suche nach dem Zimmer 58 was von nun an ihr Zimmer sein wird. Nach kurzer Zeit findet sie es auch. Es befindet sich im Ersten Stock und vor der Tür zögert das Mädchen. " Was wenn das so Tussen und Zicken wie in meiner alten Schule sind.. Hoffentlich nicht.. Hoffentlich auch nicht soviele in einem Zimmer." Zögerlich klopft sie an die Tür und öffnet sie. Im einen Teil des Zimmers sitzt ein Mädchen im unteren Teil eines Stockbettes und hört mit Kopfhörern Musik, sie hat Y(N) nicht bemerkt. Auf der anderen Seite des Zimmers steht ein weiteres Stockbett wo aber niemand drinnenliegt. " Soll ich sie ansprechen?" Doch das Mädchen nimmt Y(N) diese Frage ab, denn sie legt ihre Kopfhörer ab und sagt zu ihr: " Hey. Du bist die Neue oder? Suho hat mir grade geschrieben dass du aufm Weg bist."
Y(N): " Ähm ja.. Hey."
?: Ich heiße Hannah.Wie heißt du?"
Y(N): " Ich bin Y(N)"
Hannah : " Schön. * lächelt * Du kannst im oberen Stockbett schlafen. Dein Kasten ist auch gleich hier neben dem Bett."
Y(N): " Danke.. Was ist mit dem anderen Stockbett?"
Hannah: " Das ist schon belegt. Du wirst schon bald sehen wer da schläft * lacht *".
Y(N): " Okay.."
Die Neue packt erstmal all ihre Sachen aus und redet noch etwas mit hannah . Sie scheint nicht so tussig und zickig zu sein wie ihre alten Klassenkameraden. Als sie fertig ist weist sie hannah auch schon daraufhin dass es Abendessen gibt. Die beiden gehen zum Speisesaal und y(n) schaut etwas ratlos die vielen Schüler und den großen Tisch an. " Wo soll ich mich nur hinsetzen?!" Doch Hannah zieht sie einfach mit und so sitzt sie nun neben Ihr  und einer kleinen Gruppe von anderen Mädchen. Y(n)hält unauffällig ausschau nach den 5 Jungs von heute morgen. Die 5 sitzen natürlich auch am Tisch und als die jungs laut lachen schaut auch Hannah  in ihre Richtung.
Hannah : " Ach Big Bang schon wieda -_- "
Y(N): " Big Bang?"
Hannah: " Das sind die 5 Jungs da die grade so lachen. So nennen sie sich halt. Die hängen imma gemeinsam ab und sind auch Angeber."
Y(N): " Ah.. " Trotzdem beobachtet sie heimlich immer wieder Big Bang und ihr Blick gleitet immer öfter zu einem bestimmten von den 5. Der Junge der es ihr angetan hat, hat schwarze gestylte Haare, ein süßes Lächeln und ist auffällig gekleidet.Nach dem Essen: hannah  stupst sie an: " Wir gehen noch in den Aufenthaltsraum. Kommst du mit?" Sie stimmt zu und geht mit. Auf dem Weg dorthin fragt hannah : " Alles In Ordnung? Du bist so in Gedanken.. Und du schaust dauernd zu bestimmen Leuten. Leugne das nicht. Ich habs genau gesehen."*lacht* Y(N) wird etwas rot und mein dann: " Ähm mir gehts gut... Ich schau mich nur um.."
Hannah  lachend: " Jaja bestimmt. Keine Sorge ich weiß welche Wirkung Big Bang hat. Aba hier sind einige Jungs nicht schlecht." Y(N) wird rot und geht nicht weiter auf Hannah ein. Nach 2 Stunden verabschieden sich die zwei vom den anderen und gehen in ihr Zimmer. Im Zimmer hört sie fließendes Wasser und sie fragt Hannah :"Wer sind denn jetzt unsere zwei anderen Zimmerkameraden? Oda is es nur eine Person?"
Hannah: " Es sind zwei."
Y(N): " Und wer?"
Hannah: " Tjaa."
Y(N): " wieso machst du denn so ein Geheimnis daraus?"
Grade als Hannah  antworten will öffnet sich die Tür und T.O.P tritt ein.
Top: " Ah Hey. Bist du die neue?"
Hannah rollt mit den Augen und schaut ihn genervt an. Y(N)schaut ihn erschrocken an und stottert: " Ja.."
Top: " Ah schön. Hoffentlich kommrn wir gut klar. Müssen uns ja ein Zimmer teilen."
Y(N): "Was?!" Hannah  undT.O.P müssen beide lachen und dann öffnet sich auch die Badezimmertür und ein Junge tritt, nur mit einem Handtuch um die hüfte gewickelt, aus dem Bad.
?: " Ich will auch lachen. Was is so lustig?"
Y(N) starrt den Jungen verwundert und geschockt an und bringt kein Wort heraus. Sie bewundert erstmal sein schönes Gesicht und dann starrt sie seinen trainierten Oberkörper an. Dass er auch noch nasse Haare hat,die ihm im Gesicht kleben,lässt ihn noch sexyier aussehen. Hannah  rollt nur mit den Augen und zieht Y(N) etwas weg.
T.O.P: " Die neue war total verstört das wir hier mit ihr im Zimma sind. und anscheinend findet dich da wer überaus toll."
Hannah : " Ist ja auch kein Wunder das sie verstört ist." der Junge lacht und stellt sich dann Y(n) vor: " Ich bin G-Dragon und der da heißt T.O.P. Schön dich kennenzulernen."
Y(N) schüchtern: " Hi.. "
Hannah : " Zieh dir doch was an! Und versuch ja nicht jetzt plötzlich den netten zu spielen." Y(N) schaut Hannah verwirrt an und diese deutet nur ein später mit ihren Lippen.
GD: " Pff. Als ob ich nicht nett wäre. Ich bin nett. Glaub Hannah  nicht. Wie heißt du denn überhaupt?"
T..O.P lacht und wirft sich in sein Bett.
Y(N): " Y(N).."
GD: " Oki~ Wir werden schon gut auskommen. Dir hat wohl keiner gesagt dass es hier üblich ist das sich 2 Jungs und 2 Mädchen ein Zimmer teilen?"
Y(n): " Nein.. Das wusste ich nicht..."
Hannah : " Und die Arme muss sich auch noch ausgerechnet mit euch ein Zimmer teilen. Den angebern schlechthin + Besserwisser+ Männliche Zicken. Und so weiter."
T.O.P: " Hey! Das war nicht nett!"
GD: " Außerdem stimmt das gar nicht. Mach dir dein eigenes Bild von uns Y(N)"
Hannah : " Das einzig positive: Jetzt muss ich euch nicht mehr allein ertragen."
Y(N) schaut unsicher zwischen den dreinen hin und her und fragt dann: " Wieso?"
GD: " Wieso was? Das mit Jungs und Mädchen?"
Y(N) :Ja.."
GD: " Unsere Schulleitung möchte die Beziehung zwischen Jungs und Mädchen stärken da sich die beiden Geschlechter laut ihr ergänzen und beide Seiten viel voneinander lernen können."
Daraufhin muss Hannah lachen: " Das is so der Schwachsinn."
Y(N): " Aha.."
GD: " Also ich finds jetzt nicht so. Schlimm."
Y(N): " Sind wir alle weiteren 4 Jahre in einem Zimmer?"
GD: " Vorraussichtlich ja."
Hannah : " Leider. ich geh mich mal fertig machen. Kann ich dich allein lassen Y(N)?"
Y(N): " Ja es geht schon, danke."
Hannah geht ins Bad und T.O.P folgt ihr mit dem Satz: " Ich muss noch Zähneputzen." Gdragon hat sich daweil aus seinem Kasten Kleidung geholt und da er jetzt nicht ins Bad kann um sich umzuziehen, zieht er sich kurzerhand im Zimmer um. Als y(n)  merkt was er vorhat klettert sie schnell in ihr Bett und beschäftigt sich mit ihrem Handy. Gdragon muss wegen ihrer Reaktion grinsen und fragt: " Was ist los? Daran wirst du dich gewöhnen müssen. Ich bin aba wirklich kein schlechter Mensch. Hannah kann mich nur aus irgendeinem Grund nicht besonders leiden. " Aus irgendeinem Grund will Gdragon keinen schlechten Eindruck bei Y(N) hinterlassen obwohl es ihm normalerweise egal is was andere denken. Er geht zu ihrem Bett und schaut zu ihr.
Y(N): " Ähm nix.. Passt schon.."
GD: " Soll ich dir morgen mal die Schule zeigen? Es ist etwas verwirrend hier am Anfang. Wir haben auch Ziemlich dieselbe Stunden wahrscheinlich also trifft sich das gut."
Y(N): " Ähm ja danke.. Woher weißt du das? Ich hab ka welche Stunden ich hab."
GD: " Hier lag aba schon ein Zettel mit deinem Stundenplan."
Y( N) : " Oh.."
Gdragon lächelt sie an: " Macht ja nix. Ich lass dich jetzt mal in Ruhe. Wenn du was brauchst kannst du jederzeit zu mir kommen. Gute Nacht dann Y(N)."
Y(N) : " Danke.. Gute nacht."
Y(N) denkt sich: " Wow.. Er ist wirklich schön. Aus der ferne war er schon schön. Und aus der nähe ist er fast noch schöner. Und seiner Muskeln erst.. Oh mein Gott.. Ich versteh wirklich nicht was hannah hat.. er is total nett.. Zumindest zu mir... Ich muss sie unbedingt fragen was es da auf sich hat."
Review schreiben