Bis in Alle Ewigkeit

von Tes1000
GeschichteRomanze / P12
Liv Sonntag OC (Own Character)
24.03.2017
04.06.2018
3
1.686
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
24.03.2017 754
 
Liv liegt auf ihren Bett und hat die Augen auf dort starrt sie ins leere. Eigentlich müsste sie Schlafen denn es ist mitten in der Nacht und morgen ist Schule, doch sie kann nicht, Zu sehr schmerzt es. Das ein teil von ihr nun für immer weg ist sie wird ihn NIE wieder sehen. Nie wieder mit ihn Lachen, Nie wieder mit ihn Tanzen, Nie wieder seine furchtbar Altmodische Stimme hören, Nie wider seine Hand an ihrer spüren wenn es mal wieder NAchts auf den Friedhof geht ;) , Nie wieder in seinen Armen ligen, NIE wieder mit ihn durch die Zeit reisen.
Alles ist Dunkel in raum, nur der Digitale Wecker auf ihren Nachttisch strahlt Licht ins Zimmer des Mädchens. Es ist genau 03:00 Uhr Morgens in wenigen stunden müsste Liv in der schule sitzen und eine wichtige Mathe klausur schreiben.

Es ist genau drei Wochen her seit dem die Sommerferien vorbei sind die ihr ganzes Leben verändert haben und seit dem sie Diederich zum letzten mal gesehen hat, als sie sich der vernunft wegen voneinander trennten. Auch wenn Liv kein einzigen Tag der Ferien bereut und sie Dankbar für dieses Abenteuer ist in dem sie ihre Große Liebe kennen gelernt  sowie wieder verloren hat, wünscht sie sich doch manchmal das es nie so gekommen wäre, das sie Diederich von Burghard niemals getroffen hätte, das sie nie ins Hotel 13 gekommen wäre.
Früher war sie immer auf der suche nach Süßen Jungs, hat mit jeden zweiten geflirtet, Von den 20ern hatte sie keinen Ahnung, Nie hätte sie sich träumen lassen das in Jahre 1928 ihre erste große Liebe auf sie wartet, Noch da zu jemanden der heute wohl Längst Tod ist.
Bei den gedanken setzt sich ein dicker Kloß in Livs Hals ab.
Es ist wie ein fester sich ins Herz Dieser Gedanke das Diederich irgendwo auf der welt alt und verschrumpelt Leblos in einen Sarg unter der Erde liegt. Ob er sie wohl jemals Vergessen hat? Für ihn ist dieses soooo viele Jahre her, Für Liv gerade mal ein paar wochen.
Er hat sein Leben schon lange hinter sich, Lif hat ihr ganzes Leben noch vor sich.

Mit Tränen in den augen dreht sie sich um und zieht etwas unter ihren Kopf kissen hervor,
es ist das einzige Bild von ihr und Diederich, Sie drückt es ganz fest an ihre Brust "Ich werde dich NIEMALS vergessen".

"Hey Liv, bist du noch da?" Anna winkt wie wild mit ihren Händen vor den verschlafenen Gesicht ihrer Besten Freundin rum, Diese nickte darauf stumm "Was ist denn in letzter zeit los mit dir?" "Das fragst du jetzt nicht wirklich oder?" Antwortet Liv generft und stand auf um ins Schul gebeude zu gehen. Erst jetzt schien Anna bewusst zu werden worum es geht sie folgte ihrer Freundin in den leeren Klassen raum, dort an gekommen sah sie Liv an ihren Platzt sitzen während sie einen Brief las, den sie immer bei sich trug. Anna setzte sich neben sie und nahm Liv in den Arm "Tut mir leid, ich hatte nicht nachgedacht" es kam keine Antwort also versuchte es Anna noch mal "Ich vermisse Tom auch" Liv sah ihre Freundin verständnisslos an sagte aber immer noch nichts "Ich kann Tom auch nicht Täglich sehen, so weit weg wie er wohnt" Nun konnte Liv sich nicht mehr halten sie musste unbedingt etwas sagen "Das kannst du doch überhaupt nicht miteinanader vergleichen, Tom lebt hier in der gegenwart, du kannst mit ihn Telefonieren, Skypen, schreiben, Du kannst ihn in den Ferien und an Wochenende sehen während Diederich vor  85 Jahren  gelebt hat und ich ihn NIE wieder sehen werde" Anna nickte zustimment, ihr Blick viel auf den Zettel den Liv immer noch in ihren Händen hielt "was ist das ?" wollte  Anna neugierig wissen, Liv warf einen Blick auf Diederichs Abschids Brief, sie hatte ihrer Freundin noch nie da von erzählt weil es das letzte ist was sie noch mit Diederich verband es war seine Handschrift und seine sprache. doch nun... Liv überlegte kurz, Dann überreichte sie ihn ihrer Besten und einzigen Freundin. Diese Las ihn daraufhin gedanklich... "Liebe Liv. Deine Sonnenbrille ist ein riesen hit an den Stränden Floridas geworden. Das war die erste Brille unserer neuen Modell reihe, Ich hab sie nach dir benannt. Ich werde dich Nie Vergessen, Dein Diederich."
Anna sah ihrer Freundin tief in die Augen keiner von beiden sagte etwas.
Review schreiben