Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verbotene Liebe am Koselbruch

GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Andrusch Kito Lyschko Merten Michal Tonda
20.03.2017
05.02.2019
45
23.190
3
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
27.03.2017 338
 
Heyyy,
hier ist wieder ein neues Kapitel!
Das wird wahrscheinlich auch das einzige diese Woche bleiben, weil ich auf Austausch fahre und dann keine Zeit habe noch eins hochzuladen.
Trotzdem wünsche ich euch viel Spaß bei dem Kapitel und wenn es euch gefällt lasst bitte einen Review da:)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Vögel zwitscherten schon munter, als Kubo sich langsam aus Kitos Armen löste. Es war ungewohnt, neben ihm zu liegen und ihm beim Schlafen zuzuschauen, obwohl es das gewesen war,  was Kubo sich immer gewünscht hatte. Neben ihm grummelte Kito leise im Schlaf. Was er jetzt wohl träumte? Vielleicht, dass sie ein glückliches Pärchen waren, außerhalb vom Koselbruch. Auch wenn das nie passieren würde. Im Stroh raschelte es leise. Kubo drehte seinen Kopf zu dem Geräusch, ertappt. Eigentlich hatte er aus Kitos Pritsche krabbeln wollen, bevor die Burschen wach waren. Nun schaute er in das leicht dümmlich grinsende Gesicht von Juro. "Gut geschlafen?", fragte Juro. Er schien nicht zu bemerken dass das die unpassendste Frage war, die er im Moment stellen konnte. Kubo nickte, die Wangen errötet vor Scham. Wäre es ein anderer als Juro gewesen, im schlimmsten Fall Lyschko, hätte das hier böse enden können. Aber Juro schien entweder zu dumm zu sein, um zu kapieren dass es verboten war, sich auf der Mühle ineinander zu verlieben, oder er ließ es sich nicht anmerken. Kubo drehte den Kopf weg, unsicher was er sagen sollte. Stattdessen streichelte er Kito kurz über die Wange und stand hastig auf. Juro sah ihn an. "Seit wann?" Am liebsten hätte Kubo ihm eine gescheuert,  damit er den Mund hielt. Wer weiß wie viele verräterische Burschen so taten, als würden sie schlafen, um das Pärchen dann mit frischen Beweisen beim Meister anzukreiden. Doch Kubo murmelte kurz ein "2 Wochen" und ließ sich auf seine eigene Pritsche fallen. Er vermisste Kitos Wärme neben sich, doch es war zu gefährlich, jetzt wo die Burschen langsam von den ersten Sonnenstrahlen geweckt wurden. Die Liebe war auf dem Koselbruch nicht erlaubt.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast