Don`t touch my family ♥

GeschichteDrama, Romanze / P18
Camille O'Connell Elijah Mikaelson Freya Mikaelson Hayley Marshall Niklaus Mikaelson Rebekah Mikaelson
18.03.2017
01.04.2017
8
8247
3
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Steckbrief:

Name: Chloe O'Connell

Spezies: Vampir
Alter: 28
Familie: Camille & Sean O'Connell ( Schwester & Bruder , beide verstorben )
Beziehung: Elijah Mikaelson
Augenfarbe: Braun
Haare: Dunkelblonde Locken
Job: Sozialarbeiterin

Prolog:

Ich starrte in ihre leeren, traurigen Augen und hielt ihre kalte Hand.
Auf der anderen Seite des Bettes saß Klaus und seine Augen ruhten auf Cami.
Am liebsten hätte ich geschrien und geweint gleichzeitig, doch ich war zu keinem von beiden imstande.
Ich war nicht mehr fähig klar zu denken, es konnte nicht sein das ich meiner Schwester beim Sterben zu sehen musste und nicht in der Lage war sie zu retten.
Einerseits fühlte ich soviel Hass in mir, und andererseits fühlte ich wiederum nichts. Mein Körper war taub.
Ich bemerkte auch nicht wie Klaus meine Hand nahm und sie gemeinsam mit Camis hielt.
Er wollte mir zeigen wo er mit ihr war und das sie keine Schmerzen hatte. Er nahm all ihre Schmerzen auf sich.
Das letzte was ich von Cami hörte waren die Worte „Versprich mir das du auf sie aufpassen wirst, sie braucht dich und vor allem Elijah“, dann lies er meine Hand wieder los und ich fuhr in die Höhe.
Camis ganzer Körper wurde grau, und ich hielt es nicht mehr aus, ich hatte das Bedürfnis einfach nur zu rennen.
Während ich durch die Tür stürmte und die ersten Tränen sich ihren Weg über mein Gesicht suchten, wich ich Freya aus und stürmte durch den Hof, doch Elijah stellte sich mir in den Weg und zog mich an sich.
Ich wollte nicht berührt, nicht angeredet und nicht festgehalten werden. Alles was ich wollte war zu schreien, und das tat ich auch.
Meine Hände schlugen auf Elijahs Brustkorb ein und ich versuchte mich von ihm wegzudrücken doch er lies das alles über sich ergehen und hielt mich einfach nur fest.
Ich wusste nicht wie lange wir da standen und ich immer wieder die Worte „ich bin allein“ murmelte und mich immer noch gegen Elijahs Berührung wehrte.
Als Elijah mein Gesicht festhielt, in meine Augen sah und meinen Namen sagte begann ich wieder etwas außer Leere zu spüren.
Seine Augen sprachen Bände. Ich konnte sehen wie es ihn innerlich zerriss mich so zu sehen.
Meine Hände ruhten auf seiner Brust und meine Tränen tropften auf sein weißes Hemd.

Er lehnte seine Stirn gegen meine und flüsterte „Du wirst nie alleine sein, hörst du mich? Ich werde nie von deiner Seite weichen, nie wieder!“
Ich war zu schwach um irgendetwas zu erwidern, und krallte meine Hände in sein Hemd und drückte mich an ihn.
Schwach nahm ich Freya und Rebekah im Hintergrund wahr doch ich konzentrierte mich voll und ganz auf Elijah. Meine Füße gaben langsam nach, doch Elijah hob mich hoch und trug mich nach oben in sein Schlafzimmer.
Er wich die ganze Nacht nicht von meiner Seite und hielt mich fest.
Als ich am nächsten Morgen nach dem ich mich an Elijahs Seite in den Schlaf geweint hatte, aufgewacht war, lag ich immer noch in Elijahs Armen. Als ich Niklaus bemerkte fuhr ich erschrocken hoch.
Er sah mich mit so traurigen und einsamen Augen an dass ich am ganzen Körper Gänsehaut bekam.
Mir wurde klar dass nicht nur ich einen geliebten Menschen verloren hatte, sondern auch Niklaus.
Ich wusste wie sehr Cami ihn geliebt hatte und er sie. Elijah wachte neben mir auf und griff sofort nach meiner Hand, doch als ich gerade Niklaus ansprechen wollte war er verschwunden.
Elijahs Worte „Er braucht auch Zeit“ holten mich wieder zurück in die Realität.
Ich brachte nur ein gebrochenes „Ich weiß“ heraus und stand auf.
Jede Bewegung schmerzte und es fühlte sich an als hätte man mir mein Herz heraus gerissen.
Elijah wich keine Sekunde von meiner Seite und auch als Hayley mich umarmte lies er meine Hand nicht los.
Auch als ich noch einmal zu Cami wollte war er an meiner Seite.
Niklaus stand neben ihrem Bett und sah aus als würde er jede Sekunde zusammen brechen.
Elijah lies meine Hand los und stellte sich zu seinem Bruder der einfach nur reglos da stand und sich gegen Elijah lehnte.
Ich ging an ihnen vorbei und setzte mich zu Cami ans Bett. Sie war zugedeckt und ihre Augen waren geschlossen, so sah sie beinahe friedlich aus.
Als könnte Niklaus Gedanken lesen machte er einen Schritt auf mich zu und legte seine Hand auf meine Schulter.
„Ich hab Cami versprochen auf dich aufzupassen, du wirst nie wieder alleine sein Chloe“ waren seine Worte ,die sofort wieder Tränen bei mir auslösten.
Als dann auch noch Hayley, Rebekah,und Kol herein kamen und ihm zustimmten, war ich froh als Elijah meine Hand nahm, und mir Halt gab.
Ich stand auf und lehnte mich an ihn, und mein Blick schweifte über all die Leute die in den letzten Monaten zu meiner Familie geworden waren.


-----------------------------------------------------------------------------------

Ich würde mich sehr über Meinungen & Kritik freuen (:


Eure Nathi :)
Review schreiben