Noch bin ich hier der Schurke

von Arcaney
GeschichteRomanze, Freundschaft / P16 Slash
Freddie Faulig Sportacus Stephanie
15.03.2017
31.12.2017
13
15750
4
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Heute war der Morgen nicht mit den Anderen in Lazy Town zu vergleichen.
Die Sonne wärmte langsam die Erde und bunte Frühjahrsblumen streckten sich ihr entgegen. Ein laues Lüftchen strich um die Häuser der Stadt und kitzelte somit an den Nasen der Bewohner langsam aus ihrem Schlaf.

Stephanie gähnte beherzt, streckte sich und stieg aus ihrem weichen Bett. Sie wusch sich ihren Schlaf aus den Augen und blickte daraufhin nachdenklich in den Spiegel.
Trixie hatte all ihren Freunden am Vorabend noch ein Spiel vorgeschlagen. Doch was es genau war hatte sie verschwiegen. Aber ihre Augen hatten angefangen vor Vorfreude zu glänzen und fast hätte sie mit der Sprache herausgerückt.
Wäre nicht Meinhard, der Bürgermeister und Onkel von Stephanie im letzten Augenblick zu ihnen gestoßen und hatte sie alle nach Hause gescheucht, da es schon zu Dämmern anfing.
Grübelnd fing das Mädchen an sich die Zähne zu Putzen.

Zeitgleich erwachte Ziggy aus seinen Träumen, blieb aber noch in seinem warmen und gemütlichen Bett liegen.

Pixel war schon längst wach. Auch ihm ging Trixies Worte nicht aus dem Kopf. Er war sogar schon soweit neugierig geworden, dass seine Kameras in Lazy Town die halbe Nacht über überwachen ließ für den Fall eventuell irgendwelche hinweise über Trixies Spiel heraus zu finden. Aber nur eine einzige Sache hatte Pixel damit erreicht. Er hatte wenig geschlafen und war mit der Aktion erfolglos.

Ein wenig später trat Trixie aus ihrem Haus und rannte auf den Sportplatz zu.
"Guten Morgen Freunde!", rief sie und lief auf die versammelte Mannschaft zu.
Aufgeregt hörten alle Kinder auf miteinander zu tuscheln was wohl Trixie für sie bereit hielt.
Selbst Meini hörte auf sich mit Pixel zu streiten. Seine Stadt beobachtete man nicht einfach so ohne seine Erlaubnis. Dass er jedoch auch auf das Spiel ungemein gespannt war und auch der Erste sein wollte, der das Herausfinden wollte verschwieg er aber.

"Trixie. Jetzt sag schon. Was hast du dir für ein Spiel überlegt?"
Ziggy stellte sich direkt vor ihr und sah sie erwartungsvoll an. Stephanie, Pixel und Meini stellten sich direkt hinter Ziggy auf und hielten gespannt den Atem an.
Trixie grinste alle an und fing dann an laut zu lachen.
"Ich hab euch wohl damit jeden Gedanken geraubt, was?"
Damit sah sie zu Pixel. Dieser nickte langsam beschämt und Meini ließ von sich ein leises, beleidigtes "Pah, ich hatte was wichtigeres zu tun." hören.
"Es ist relativ simpel. Seht ihr diesen Baum dort?", fuhr Trixie fort und deutete mit dem Zeigefinger auf einen Apfelbaum, der nicht weit von ihnen weg stand.
Alle nickten betrachteten ihn. Was hatte sie mit dem Baum nur vor?
"Was haltet ihr von einem kleinen Wettbewerb-Spiel?"
Ziggy runzelte die Stirn
"Wettbewerb-Spiel?  An einem Baum?"
"Sicher.  Einer nimmt ein Stock oder ein Ball und dann klettert damit auf den Baum dort rauf."
Stephanie betrachtete den Baum genauer und nickte langsam.
"Ein paar Zweige sind gut erreichbar. Aber was macht man dann auf dem Baum?"
"Na, derjenige schmeißt den Ball oder was auch immer man nimmt so weit wie möglich in eine Richtung und die Anderen versuchen ihn zu kriegen."
Meini warf sich in die Brust und sah Trixie abwägend an.
"Und was passiert wenn man den Ball dann in die Hände bekommt?"
"Dann versucht man damit zum Baum zu rennen und somit darf derjenige als nächstes Werfen.", schlussfolgerte Trixie und sah alle erwartungsvoll an.
"Trixie? Du bist klasse! Lasst uns sofort anfangen."
Stephanie rannte sofort los um einen Ball zu holen während die anderen Kinder sich schon um den Baum versammelten.

---

Fußgetrappel und Gelächter.
"Klonk!"
Geschrei vermischt mit Gelächter.
"Klonk!"
Fußgetrappel mit Geschrei.

Im Untergrund rutschte Freddie mit einem lauten Aufschrei von seinem orangenen Sessel.
"Verfluchte Gören.", grummelte er verschlafen und rieb sich am Kopf.
Es senkte so abscheulich die Laune wenn man so unsanft geweckt wird. Vor allem dann noch, wenn draußen herum getobt wurde.
"Hört endlich auf mit eurem herum Getobe und Gezappel! Ist es denn so schwer sich mindestens einen Tag aus zu ruhen?"
Wütend zupfte Freddie sich seine Kleidung am Körper zurecht und stapfte zu seinem Ausguck.
Sieh an. Sie machen sich einfach lächerlich in dem sie einem einzigen Ball hinterher rennen. Es ist ja nicht so, dass es nicht genügend von diesen fürchterlichen runden Dingern gibt die so viel Krach veranstalten.
Griesgrämig beobachtete er die Kinder weiterhin.
Dieses nervtötendes Geräusch, wie der Ball auf die Erde aufkommt. Einfach fürchterlich...
Warte mal. Der einzige Ball hier in Lazy Town?
Freddie sah sich mit dem Ausguck genauer in der Stadt um.
Wenn er es geschickt anstellen könnte und auf einmal alle Bälle einfach aus der Stadt wirft ist zwar nur ein kleiner Teil von dieser Bewegungstruppe eingeschränkt. Aber dieses grässliche Geräusch wenn...
"Klonk!"
...genau dieses. Freddie erschauderte, aber sobald erschien ein grinsen auf seinem Gesicht.
"Meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger. Hiermit verbanne ich diese springenden, nervtötenden und absolut unbrauchbaren Bälle von Lazy Town und zwar für immer!"
"Kinder, was macht ihr denn Schönes?"
Freddie erstarrte aus seiner Siegerpose. Diese Stimme erkannte er sofort.
Eilig wendete er sich wieder seinem Ausguck zu aber schreckt sofort wieder zurück. Er wusste es.

"Hallo Sportacus!", riefen die Kinder und winkten den Neuankömmling zu.
"Wir probieren ein neues Spiel aus.", keuchte Ziggy vor Anstrengung und rannte sofort zu Meini der den Ball zur Zeit in den Händen hielt.
"Mein Ball!", konterte Meini und versuchte Ziggy und Trixie gleichzeitig aus zu weichen.
Review schreiben