[S] Dirkjake - Liebe auf den ersten Blick.

GeschichteRomanze / P16
Dave Strider Dirk Strider Jake English Karkat Vantas OC (Own Character)
03.03.2017
22.05.2017
6
5.648
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
03.03.2017 725
 
Ein jender Mann trad in die gay Bar. Er war rot im Gesicht.
"Na das erste mal hier?", fragte ihn ein bloder Typ mit Sonnenbrillen. "j-ja! Ahm... ich bin Jake." atwortete er und reichte ihm die Hand. Dirk schüttelte seine Hand kräftig:"Hey, ich bin Dirk. Schön dich kennen zu lernen!", "Hast lust ein bisschen zu reden, Jake?", fragte er und zeigte auf einen  lereen Tisch. "Okay, ich hole mir noch was zu tinken und kommen dann." sagte er und ging in die Richtung der Bar. Dirk grif nach seiner Hand:"Ich komme mit mir." "Okay, wenn du willst." er schaute ihn kurz an. Sie gingen zur Bar und holten sich was zu tinken.
Die beiden setzten sich zu Tisch und reteten.
Dirk schaute auf die Uhr:"oh, schon so spät. Ich muss morgen Früh raus! Ich muss jetzt leider los. Kannst du mir deine Nummer geben?" Jake schaute ihn verwundert an und stand auf:”Ja klar, gib mir dein Handy und ich speicher mich ein.” Dick gab ihn das Handy:” Scherib bitte einen Nachnamen da zu, dass ich weiß wer du bist.” “Okay, her ich hab mich als Jake English eingespeichert.”, Der gab ihm das Handy zurück und verabschidete sich von ihm.
Auf dem nach Hause weg von Dirk:
(im chat schreibe ich es wie im Comic, sprich TT= Dirk und GT= Jake)
TT: Hey, Jake! ;)
GT: Hey, Dirk oder?
TT: Ja.
GT: Oh, okay.
TT: Musst du morgen abeiten oder in die Schule?
GT: In die Arbeit, wieso?
TT: Nur so, vielleicht hast du nach Arbeit lust was zu machen?
GT: Sorry, ich fange erst später an und muss dann bis 18:30 arbeiten.
TT: Okay, naja vielleicht hast du irgend wann mal Zeit.
GT: Ja. Du gehst noch zur Schule?
TT: Ja.
GT: Dann hast du am wochenende eh Zeit.
TT: Naja außer wir haben prüfungen dann muss ich lernen aber das dauer eh nicht so lange.
GT: Okay, wir finden schon irgendwann Zeit.
TT: Ja, sicher ich freu mich schon!
GG: Ich mich auch. :)
Als Dirk nach Hause kam erwartete ihn schon seine Mutter:”Dirk! Bitte nicht so lang wenn du am nächsten Tag Schule hast! Okay? Sonst kannst du eh lang weg bleiben und Mädels klar machen.” Dirk ging an ihr vor bei und blieb ein paar Meter von ihr etfernt stehen: “Ja Mom! Ich weiß... ich versuche es eh! Mom du weiß ich bin schwul und mache mir nur Jungs klar...” nach diesen Satz ging er in sein Zimmer. Er lege sich auf sein Bett und überlegte eine Weile, was er  mit Jake unternehmen könnte. Dannch stand er auf und zog sich um.

Jake ging auch nach Hause. Er wollte nicht nach Hause. Seine Mutter wartet bestimmt auf ihn um ihn auszufragen. Er hasste sie.
Zuhause angekommen kam es so wie er es sich dachte, seine Mutter wartete auf ihn. “Jake, wo warst du so lang? Hab ich nicht gesagt um 22 Uhr Zuhause? Und wie spät ist es jetzt? 23:30!”, sagte sie in einen bösen Tonfall. Er schaute sie nur an und verdrehte die Augen: “ Ich war wie gesagt ein bisschen feiern und ich habe nichts mit Alkohol getrunken.” Sie schaute ihn schräg an:” Hast du neue Leute kennen gelernt? Gib mir mal dein Handy.” sie sträckte ihre Hand in seine Richtung. “Mutter, ich bin 20, keine 10.” Er drückte sein Handy an sich. Seine Mutter ging näher an ihn: “GIB MIR DEIN VERDAMMTES HANDY.” Er schaute sie nur an und dachte sich: “Wtf, was ist mit der los? Okay die ist immer so komich aber heute ist es andes.” Sie versuchte ihn das Handy weg zunehmen. “JAKE, gib mir dein Handy!”, Er hebte sein Handy witer hoch und siene Mutter kann es nicht mehr errechen: “Mutter, nein ich will das nicht und du hast das Recht nicht dazu!” Sie versuchte es mit hüpfen es zu erreichen aber schaffte es nicht: “JAKE, ich bin deine Mutter und hab das Recht SCHON dazu!”
Jake hatte auf den Schwachsinn keine Lust mehr, drängte sich an seiner Mutter vorbei und ging in sein Zimmer. “Jake, dass klähren wir Morgen! Verstanden!”, Jake verdrehte die Augen, schmiss sich auf sein Bett und murmelte leise zu sich selbst: “Warum ist sie nur so?”