Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

You're an angel not asking who I'am

von sunrise82
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Het
Samu Haber
01.03.2017
12.05.2017
160
159.726
13
Alle Kapitel
204 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
01.03.2017 690
 
Vielen Danke für den "Stern", dafür kommt noch ein Kapitel  :-)
----------------------------------------------------------
*Karina*

Endlich komme ich im Studio an, beim Eingang wird die Tasche durchsucht, so wie bei den Konzerten. Durch einen langen Flur gelangt man an eine Treppe, welche nach oben führt. Bis hin zum Empfangsbereich, wo ich ausser Puste ankomme. Oh Mann ich sollte mehr Sport machen, die paar Mal schwimmen reichen wohl nicht. Aber alleine zu trainieren ist nicht so anspornend. Ja ich bin Singel, habe eine längere Beziehung hinter mir. Aber dieser Mistkerl hatte das Bedürfnis, das er mich über ein halbes Jahr lang betrügen musste. Das war schmerzvoll und gibt einem das Gefühle nicht gut genug zu sein. Ich habe die Fehler immer bei mir gesucht und was ich besser hätte machen können.

Dieses Thema lassen wir jetzt aber lieber sein, liegt bereits 5 Jahre hinter mir. Ich sehe mich im Empfangsbereich um, er ist voller Menschen, die wie wild durcheinander reden. Bei der Bar genehmige ich mir ein Wasser, während ich die Leute um mich beobachte. Neben mir stehen drei Junge Mädels, sie tragen Sunrise Avenue Shirts und plappern vor sich hin „Nächstes Jahr kann ich endlich an ein Konzert von Samu und der Band gehen.“

Wenn ich das nur schon höre, bekomme ich einen dicken Hals. Es ist Sunrise Avenue und nicht Samu und Band. Am liebsten würde ich nicht mehr zuhören, aber sie sprechen sehr laut weiter „Ich habe mir extra für heute ein neues Oberteil gekauft, so falle ich Samu sicher auf. Er wird sich direkt in mich verlieben, wenn er mich sieht.“

Meine Güte, sie ist wahrscheinlich gerade einmal 17 Jahre alt und ihr Ausschnitt reich fast bis zum Bauchnabel. Es sieht einfach nur billig aus, sicher nicht sexy. Und als würde Samu auf so junge Mädchen stehen, mein Gott er könnt vom Alter her ihr Vater sein. Zum Glück verziehen sich die drei nach ein paar Minuten wieder. Meine Nervosität steigt langsam wieder an, in fünf Minuten öffnen sie den Saal. Ich nutze die Gelegenheit und gehe zum bereits zweiten Mal auf die Toilette. Dann ist es endlich soweit. Bin schon sehr gespannt, wo ich sitzen werde und vor allem wo die Coaches sitzen. Na eigentlich wo ein gewisser Finne sitzen wird.

Die Menge strömt langsam in den Saal, schnell habe ich meinen Sitz gefunden. Er ist in der vierten Reihe und von der Bühne aus gesehen, eher auf der linken Seite. Als ich die roten Stühle vor mir sehe, macht mein Herz einen kleinen Hüpfer. Mein Grinsen reicht von einem Ohr zum anderen, denn ich lese den Namen Samu direkt vor mir, keine 5 Meter entfernt. Daneben sitzt Stefanie, die beiden Fantas Smudo und Michi teilen sich wieder den Doppelsitz. Ganz rechts sitzt Andreas, der ist mir irgendwie unsympathisch.

Die Lichter gehen aus, Musik erklingt und die Scheinwerfer gehen an. Eine Nebeldecke legt sich auf die Bühne, unter tosendem Applaus werden die Coaches vorgestellt und begrüsst. Ich glaube den Moment als sich die Stühle zu uns Zuschauern drehen, werde ich nie wieder vergessen. Mein Blick ist wie hypnotisiert auf Samu gerichtet. Der sich grinsend im Publikum umsieht, dann treffen sich unsere Blicke. Ist es nur mir so vorgekommen, oder bleiben seine Augen etwas länger bei mir hängen. Der erste Kandidat fängt an zu singen und reisst mich so aus meinen Gedanken. Der ganze Abend ist sehr unterhaltsam und bei den Spässchen die vor allem Samu macht, kriege ich bald Bauchschmerzen vor Lachen.

Immer wieder habe ich das Gefühl, dass Samu öfters zu mir schaut. Es sieht sogar so aus, dass er einmal fast vergisst den Buzzer zu drücken. In letzter Sekunde dreht er sich dann doch noch um. Aber das bilde ich mir bestimmt alles nur ein, wieso sollt er auch immer wieder zu mir hinsehen. Das ist sicher Zufall, da ich direkt vor ihm sitze. Ich bin traurig als der Abend endet, viele stürmen noch zu den Coaches um sich Autogramme zu holen, oder ein Foto zu machen. Aber das brauche ich nicht, denn zwei strahlend blaue Augen, haben sich in meinen Kopf geschlichen. Wenn ich die Augen zu mache, sind sie direkt vor mir.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast