"WG Ultimativ"

von Smoortie
GeschichteAllgemein / P12
15.02.2017
23.02.2017
5
2.805
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
23.02.2017 1.094
 
„WG Ultimativ“

Kapitel 5

Einen Tag später. 2 Stunden vor der Party.


(Lennard) Wo sind Hannah und Orkan?

(Dominik) Keine Ahnung die haben schon seit gestern mit keinem mehr gesprochen.

(Mila) Die sind vor einer Stunde und 26 Minuten gegangen.

(Dominik) Weißt du auch wohin?

(Mila) Nein.

(Lennard) Dann sollen die doch einfach weg bleiben!


Es klingelt. Lennard öffnet die Tür.

(Martha) Hay, was geht? Wir wollten euch beim Vorbereiten helfen.

(Ada) Hallo Lennard.

(Lennard) Hay, ja cool. Schön das ihr da seit. Ada cool das du wieder aufs Einstein gehst.

(Ada) Ja.

(Lennard) Kommt rein. Mila und Dominik sind in der Küche.

Die drei gehen zu den anderen in die Küche.

(Dominik) Hay, was macht ihr denn schon hier? Wie geht’s euch?

(Martha) Wir wollten euch helfen.

(Dominik) Das ist ja cool von euch!

(Martha) Wo sind denn die anderen beiden?

(Lennard) Nicht so wichtig!

(Ada) Habt ihr streit?

(Dominik) Etwas aber nicht so wichtig.

(Lennard) Mila was machst du da eigentlich?

(Mila) Ich schreibe auf verschiedene Sachen meinen Namen. Sieht man doch.

(Lennard) Aber das brauchst du hier doch nicht mehr.

(Mila) Dem bin ich mir bewusst, aber heute kommen viele Leute und deswegen will ich sicher gehen das keiner an meine Sachen geht.

(Dominik) Mach das so wenn du dich damit besser fühlst.


Die fünf fangen an die Küche der Wg zu räumen und alles mit bunten Lampen und Partydeko zu schmücken. Sie kochen und bereiten Salate und Snacks vor. Als sie gerade alles fertig haben und die letzten Getränke kalt gestellt sind klingeln auch schon die ersten Gäste. Mila öffnet ihnen die Tür.

(Jannis) Hallo Mila. Danke für die Einladung zu eurer Party.

(Maja) Hallöchen Mila.

(Mila) Zieht bitte die Schuhe aus und stellt sie auf den Boden an die Stellen wo eure Namen stehen.

(Maja) Kein Problem Mila.

(Mila) Danke. Dann könnt ihr in die Küche gehen. Geradeaus und die erste Links.


Es klingelt direkt wieder. Mila öffnet wieder die Tür.

(Rottbach) Hallo Mila.

(Mila) Hallo Frau Rottbach was machen sie denn hier? Sie stehen aber nicht auf meiner Liste von Leuten die heute kommen wollten..

(Rottbach) Ja da hast du Recht. Ich wollte euch auch nur viel Spaß wünschen und euch die Beiden neuen vorbei bringen. Das sind Katrin und Michel.

(Mila) Zieht eure Schuhe aus und stellt sie auf den Platz wo eure Namen stehen. Danach dürfte ihr in die Küche. Gerade aus erste Links.

Zurück in der Küche.

(Lennard) Hay, wer seit ihr denn?

(Michel) Hallo ich bin Michel ich gehe ab Montag in die 10te.

(Katrin) Ich heiße Katrin. Seit ihr die 11er?

(Dominik) Ja richtig. Ich bin Dominik und das sind Lennard und das meine Freundin Mila.

(Lennard) Eigentlich sind auch noch Hannah und Orkan hier aber keine Ahnung wo die sind.

(Katrin) Schön euch kennen zu lernen. Dann kenne ich ja jetzt endlich meine neuen Klassenkameraden. Die anderen Einsteiner habe ich ja gestern und heute im Internat kennen gelernt.
(Dominik) Seit ihr Geschwister?

(Michel) Nein. Katrin ist meine Cousine. Unsere Eltern sind Archäologen und jetzt zusammen in Ägypten.

(Lennard) Ah okay und wo kommt ihr eigentlich her?

(Katrin) Überall mal hier mal dort. Immer da wo unsere Eltern gerade Aufträge hatten.

(Lennard) Krass.


Es klingelt und auch die letzten Einsteiner kommen zur Party. Alle haben viel Spaß, albern Rum, tanzen und die neuen Einsteiner fangen an die anderen immer besser kennen zu lernen. Gegen halb neun tauchen auf einmal auch Hannah und Orkan in der WG auf.

(Martha) Ey ihr beiden. Geil das ihr auch da seit.

(Orkan) Sicha doch. Der Bunny Boy kann doch nicht auf seiner eigenen Party fehlen.

(Ben) So kennen wir ihn.

Hannah läuft auf Lennard zu und kippt plötzlich bewusstlos in seine Arme.

(Lennard) Scheiße!

(Martha) Scheiße Lennard was ist los!?

(Lennard) Keine Ahnung! Helft mir!

(Dominik) Legt sie auf den Boden und tut die Beine hoch.
körperlicher Zustand der...

(Dominik) Mila Maus sei bitte mal eben Leise.

Lennard haut Hannah immer wieder vorsichtig ins Gesicht. Sie macht die Augen kurz auf aber auch direkt wieder zu.

(Jule) Sie riecht nach Alkohol.

Lennard springt auf und rennt auf Orkan zu. Er schubst ihn vor die Wand.

(Lennard) Was habt ihr gemacht!? Seit ihr eigentlich total bescheuert im Kopf?

(Orkan) Wir haben nur ein bisschen vor geglüht.

(Lennard) Etwas!? Merkst du eigentlich noch was? Hannah liegt da am Boden und du stinkst auch wie zehn Kneipen!

(Ben) Was habt ihr getrunken?

(Orkan) Vodka und Wein.
(Mila) Wir sollten Frau Rottbach anrufen.

(Martha) Mila hat recht! Nicht das Hannah stirbt!

(Lennard) Hannah stirbt nicht!

Plötzlich macht Hannah die Augen auf. Sie schaut Lennard an.

(Lennard) Hannah. Schatz.


Lennard legt seine Hand auf Hannahs Kopf.

(Hannah) Mir ist so... Übel...

(Lennard) Schnell Mila gib mir den Eimer.

Lennard schafft es gerade noch den Eimer unter Hannahs Kopf zu halten als sie sich übergeben muss. Sie fängt an zu weinen.

(Hannah) Lennard.

Sie legt ihren Kopf auf Lennards Schoß.

(Lennard) Es wird alles gut.

(Jule) Wir sollten sie ins Bett bringen.

(Hannah) Ich kann ni...

Hannah wir ein weiteres mal Bewusstlos.

(Dominik) Wir tragen sie ins Bett. Und dann warten wir bis Frau Rottbach da ist.

In dem macht Hannah wieder ihre Augen auf.

(Hannah) Kann ich schlafen.

(Lennard) Wir bringen dich jetzt ins Bett.

(Hannah) Mir ist so Übel. Ich lieb...

(Lennard) Ich liebe dich auch Schatz. Versuch bitte mal zu stehen.

(Hannah) Klappt nicht.

(Lennard) Ben und Dominik kommt wir bringen Hannah eben ins Bett.

Die Jungs legen Hannah in ihr Bett und geben ihr etwas zu trinken.

(Hannah) Danke..

(Lennard) Schlaf jetzt mal. Morgen sehen wir weiter.

(Martha) Was machen wir denn jetzt mit Frau Rottbach?

(Lennard) Nichts. Wenn sie kommt sagen wir das wir nur wollten das sie ein bisschen mit uns feiert.

(Jule) Und das mit Hannah?

(Lennard) Wir sagen nichts. Sie schläft jetzt und gut ist!

(Mila) Aber dann lügen wir sie doch an.

(Lennard) Ja. Aber das muss du dann mal für dich behalten.

(Mila) Für mich.

(Dominik) Das schaffst du schon!

(Michel) Haltet ihr das für richtig?

(Lennard) Ja!

Es klingelt an der Tür. Dominik macht auf und kommt mit Frau Rottbach in die Küche.

(Jannis) Hallo Frau Rottbach.

(Rottbach) Hallo ihr Lieben. Ich finde es sehr nett, dass ich zu eurer Party kommen darf.

(Lennard) Klar. Sie gehören ja auch dazu.

(Maja) Wollen sie was trinken?

(Rottbach) Vielen Danke. Gerne. Hattet ihr denn schon viel Spaß?

(Dominik) Ja, natürlich.

- Alle Einsteiner haben noch einen schönen Abend zusammen mit Frau Rottbach. Nur Lennard muss die ganze Zeit an seine Freundin denken.