Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Valentin & Ringo und die Liebe

von Grisu1977
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
Richard "Ringo" Beckmann
03.02.2017
02.11.2020
3
1.478
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
03.02.2017 936
 
Valentin und Ringo standen etwas abseits, während Tim Gabel, ein sogenannter Naturell Bodybuilder, trainierte etwas in der Turnhalle. "Wenn ich gegen im Armdrücken gewinne, gehört er mir." sagte Ringo, "Ok, du dann den Vortritt." Grinste Valentin. "Ansonsten gehört er mir zuerst."

"Hey Tim", rief Ringo, "wie wärs mit einer Runde Armdrücken?" - "Na klar, aber erst 2 stemmst du ne Langhantel."
Kaum gesagt, schon lang Ringo auf der Bank.  Er stemmte tatsächlich die Hantel sogar dreimal. "Nicht schlecht"sagte Valentin.
Ringo ließ die Längshantel mit 70 kg in die Halterung fallen. Doch Tim wirkte wenig beeindruckt. "Ich bin stärker als du!", sagte er trocken zu Ringo. "Bist du nicht!" platzte Ringo vorlaut heraus. "Wir werden jetzt eine Runde Armdrücken machen, um das Ganze klarzustellen!", sagte Tim Gabel energisch und schritt aus dem Zimmer in Richtung Esszimmer. Ringo folgte ihm nicht weniger entschlossen. Früher war sein Freund nicht so Dominat gewesen. Er hatte sich eindeutig verändert. Die beiden Jungs setzten sich an einem großen Holztisch gegenüber. Tim  platzierte seinen Ellenbogen auf dem Tisch und öffnete demonstrative die Hand, damit Ringo. diesen ergreifen sollte. "Komm schon Kleiner, zeig deinem Freund, wie stark du bist! Du wirst doch nicht den ganzen Tag über deinem Studium hängen und Bücher lesen?" Trotzig ergriff Ringos Hand . Tim`s Griff war eisern und Ringo hätte beinah vor Schmerz aufgeschrienen, hielt sich aber zurück.  

Ringo versuchte seine schmerzende Hand zu vergessen hoffte aber das Tim diese schon bald frei lassen würde. "Alles in Ordnung?", fragte ihre Tim siegessicher. "Ja, von mir aus kann es los gehen!" Darauf hin fing Ringo an Druck auf den Arm des Bodybuilders auszuüben. Aber nichts passierte sein Arm bewegte sich nicht einen Millimeter. Sofort setzte Ringo alles in seiner Kraft ein. Er drückte auch mit seiner Schulter so gut er nur konnte. Nichts. Der Arm vom Bodybuilder  schien mit dem Tisch eine feste Einheit gebildet zu haben. Und Ringos Hand fing an, richtig wehzutun. Aber er wollte nicht aufgeben. Auf gar keinen Fall! Tims Arm musste sich bewegen lassen. "Du kannst jetzt beide Arme benutzen, wenn du willst", sagte Tim trocken zu Ringo. Er zögerte nur kurz, aber dann nahm er seinen linken Arm zur Hilfe. Ringo war davon überzeugt gewesen, das er es damit schaffen würde. Aber es machte alles nur noch schlimmer. Weiterhin bewegte sich der Arm des Bodybuilders nicht. Aber der Griff um seine Hand verstärkte sich dermaßen, dass Ringo langsam das Wasser aus den Augen lief. Es fühlte sich an, als ob sich die Fingernägel von Tim sich in ihre Hand bohrten. Aber es waren nur die Finger vom Bodybuilder, die so fest zupackten. Tim fing jetzt an breit zu grinsen, während Ringo verzweifelt mit beiden Armen an ihm zerte. Ringos Nerven artete langsam in Hysterie aus. Die Schmerzen waren zu stark und er fing an zu weinen. "Tim, du hast gewonnen bitte! Lass uns aushören!" Während er das sagte, versuchte seine Hand aus dem Griff seines Gegenüber zu befreien. Aber diese war wie in einem Schraubstock gefangen. "Ich weiß nicht Ringo, ich dachte, du wolltest mir zeigen, was für ein starker Junge du bist! Was ist jetzt damit!" "Ich kann nicht, Tim! Du bist stärker! Bitte las los meine Hand tut so weh!" "Rede keinen Unsinn. Ich halte deine Hand doch nur fest! So ist es, wenn ich drücke!" "AAAHHHHH" Ringo schrie vor Schmerzen auf, als Tim Ringos Hand wie einen Waschlappen zusammendrückte. Ringo weinte jetzt ungehemmt. Auch wenn es nur ein kurzes Zudrücken gewesen war, schmerzte seine Hand jetzt so sehr, dass er sicher war, dass etwas darin gebrochen war. Er hing da wie ein Häufchen Elend. Gefangen von der starken Hand Tims. "Bitte las los!", wimmerte er leise den Kopf auf seinen Arm liegend. Ringo konnte es nicht fassen, als Tim ihm darauf hin ins Gesicht lachte. "Das ist alles? Du gibst auf und weinst nur, weil ich einmal deine kleine Hand gedrückt habe? Versuch wenigstens deine Hand los zu bekommen Ringo, das wird mein schwacher Freund doch noch schaffen!" "Nein, lass mich los! Ich will nicht mehr." Dieses Mal drückte Tim länger zu und Ringo brüllte erneut vor Schmerzen auf. "AHHHHH, nein aufhören ich kann nicht mehr." "Dann befrei dich, Ringo! Los jetzt!" Der Schmerz mobilisierte noch einmal Ringos restliche Kraft und er fing an an seiner Hand zu ziehen. ER versuchte alles, um seine Hand zu befreien. Aber Ringos Kraft reichte bei weiten nicht aus so das er nach ein paar Minuten wieder verzweifelt den Kopf auf die Tischplatte legte und weinte. "Bist du jetzt überzeugt das Ich stärker bin als du?" "Ja!", nuschelte Ringo mit  den Kopf immer noch auf dem Tisch. "AHHHH" eine weitere Welle von Schmerz lies Nia förmlich aufspringen. "Du bist stärker! Du bist der aller Stärkste. Stärker als ich, viel stärker, bitte las mich los!" "Also schön." Ringo seufzte erleichtert auf, als Tim Ringos Hand freigab. Vorsichtig nahm er seine schmerzende Pfote an sich. Es tat sehr weh, wenn Ringo seine Finger bewegte, aber gebrochen war nichts. Ringo saß weiterhin still auf seinem Stuhl, die schmerzende Hand im Schoß, als Tim aufstand und auf ihn zu ging. Tim winkelte seinen Arm an und lies den Bizeps anschwellen. Eine große mangoartige Stahlkugel beulte sich aus seinen Powerarmen. Ringo wusste nun, warum er verloren hatte.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast