Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Man Comes Around

GeschichteAbenteuer, Drama / P18
Magneto / Eric "Magnus" Lehnsherr OC (Own Character) Professor X / (Professor) Charles Francis Xavier White Queen / Emma Grace Frost Wolverine X23 / Laura Kinney
03.02.2017
15.09.2017
36
46.179
3
Alle Kapitel
74 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
30.06.2017 1.920
 
Logan, Laura, Emma und Erik standen um das neueste geschaufelte Grab auf dem Friedhof der X-Men.
Logan hatte die Hände zu Fäusten verkrampft, Laura ebenso, sie hatte die Augen zugedrückt.
Magento stand an eine Krücke gelehnt, obwohl er von dem Kampf mit Abigail schwer verwundet war bestand er darauf zu stehen.
Emma sah alle drei um sich herum an, dann blickte sie auf den Notdürftigen Grabstein.
Er war nur bestehend aus zwei Holzbrettern welche Logan und Laura auf die Schnelle zusammengehämmert haben.
Es war nicht so hübsch geworden wie er es verdient hätte, dachte Emma.

Sie begann die Trauerrede: „Charles Xavier war unser Lehrer, aber er war mehr als das… er war unser aller Freund, unser Ratgeber, in allen Lebens lagen... und manchmal auch unser Vaterersatz. Er war derjenige der die X-Men zusammen gebracht hat. All die Jahren hat Charles nie seinen Traum von einer besseren Welt aufgeben. Bis zuletzt hat er an diesem Traum geglaubt, einige von uns nannten ihn einen Träumer, einen hoffnungslosen Idealisten. Der steht das Gute in den Leuten gesehen hat, selbst bei den denjenigen bei den es nicht immer so aus sah. Doch durch seinen Glauben an uns und sein Vorbild, waren wir Mutanten nicht länger Außenseitern wir wurden Helden und zum Symbolen der Hoffnung. Und auch wenn wir jetzt traurig sind über den Verlust den wir Erlitten haben, dürfen wir den Weg der vor uns liegt nicht aus den Augen verlieren, wir müssen dort weiter machen wo Charles aufgehört hat das sind wir ihm… und uns schulding.“

„Wir müssen sie jetzt suchen gehen.“ Sagte Logan und trat als erste weg vom Grab.
Danach trat Laura zurück.
„Sorg dafür dass sie unschädlich gemacht wird oder ich sorge dafür.“ Knurrte Erik ihnen nach ehe er ebenfalls zurücktrat und ins Gebäude schlurfte.
Emma sah zum Himmel, sie sah mindestens vier Helikopter.
Ohne nach zu denken ging sie Logan und Laura nach „Lasst mich mit ihr reden.“ Sagte sie.
Logan knurrte kurz „Sie ist verängstigt und aufgewühlt ich geh das Risiko nicht ein.“
„Dass sie mich Angreift ist dir ein zu hohes Risiko aber nicht dass sie eine potentielle Gefahr für die Menschen ist die sie adoptieren könnten und sich selbst. Lass mich mit ihr reden oder ich zwinge dich dazu.“ Drohte die Blonde ihm.
Dann übernahm sie die Führung „Hier lang!“

Nach knapp zehn Minuten fanden sie Abby, sie saß unter einem Baum und hatte die Arme um die Beine geschlungen und den Kopf an die Knie angelehnt.
Als Emma in ihre Nähe kam reagierte sie nicht, erst als sie nur noch drei Fuß von ihr entfernt war.
„Geh weg!“ schluchzte sie „Geh weg oder ich werde dich auch noch töten!“
„Du wirst mich nicht töten, denn du kennst mich und ich kenne dich, du bist nicht Harris Crews, du bist nicht X-2.7, du bist kein Ding, kein Roboter, keine Maschine, du bist ein Mensch eine Mutantin, und dein Name ist Abigail Howlett, deine Mutter war Nora und dein Vater ist Logan, und deine Geschwister sind Laura und Daken, und vor allem bist du so stark wie niemand sonst den ich kenne.“

Plötzlich ertönte eine Stimme hinter ihnen „Das haben sie schön gesagt.“ Lachte Harris Crews während er auf sie zukam. Er zog seine Escrima Stöcke und aktivierte sie.
„Niemand wird hier verletzt wenn du brav zu mi kommst und dann fahren wir nach Hause.“ Sagte Harris währen einige Hydra Soldaten anrückten.
Die Squad Soldaten umkreisten sie und zielten auf Abby und Emma.
Das Mädchen stellte sich vor ihre Lehrerin und fuhr die Krallen aus.
Abby knurrte Laut und ging in Kampfstellung.
„Hab ich dir das beigebracht, ich glaube nicht.“ Fauchte Harris und trat mit zwei Schritten auf sie zu, dennoch ging er nicht auf Abby los sondern auf Miss Frost.
Sie hielt die Hand vor sich während er sie mit den Escrima Stöcken erwischen wollte. Abby riss ihr Bein hoch und zerteilte den Schlagstock mit ihren Füßen in zwei.
Den zweiten welcher von der anderen Seite kam duckte sie sich er traf beinahe Miss Frost, doch sie duckte sich zurück und verwandelte sich instinktiv in ihre Diamanten Form.
„Laufen sie!“ rief Abby ihr zu während sie sich auf Harris stürzte.
Sie trat die Fußkrallen in seinen Bauch und seine Brust und schlug ihren letzten Zahn in seinen Nacken.
Harris legte ihr die Hand auf den Kopf, eine Sekunde später öffneten sich die Platten welche seinen Arm bedeckten und eine Schrotflinte kam darunter hervor.
Die Kugel schoss heraus. Abby fiel zu Boden.
Harris zog ihren Zahn aus seinem Hals, „OK Süße, ob du willst oder nicht, du kommst nach Hause.“ Er nahm Handschellen von seinem Brustgurt, die Handschellen hatten keine Ketten und waren Massiv, ebenso für die Füße, und beides wurde mit einem Stab verbunden.
Harris legte dem Mädchen die Handschellen um und nahm sie am Stab hoch „Ort sichern, wir sind hier fertig.“
Doch dann ertönte ein lauter Schrei.
Drei Adamantiukrallen bohrten sich durch einen der Soldaten. Dann wurde er weggeworfen gegen einen anderen Soldaten, Logan.

Zwei Soldaten begannen auf Logan zu schießen. Logan zerteilte das Snipergewehr und spießte gleich die zwei Soldaten mit seinen Krallen auf einmal auf, er riss seine Krallen zur Seite, es zereißte die Leichen und ihre Organe fielen herraus.
Harris warf die in Handschellen gelegte Abby zu Boden, diese hatte sich mitlerweile wieder regeneriert und kreischte wie am Spieß.

Harris trat Logan gegenüber dabei fuhr er zwei Katana Klingen aus seinen Handballen aus.
„Du bist nicht der einzige der Modifiziert wurde.“ Sagte er lachend, Logan ließ seine Krallen hervorschnellen welche Harris mit dem Katana abfing. Harris ließ seinen Fuß hochschnellen und trat Logan den Fuß ins Gesicht, dann trat er ihn zurück.
Logan landete auf dem Rücken.
Harris wollte Logan den Kopf abschlagen, dieser drehte sich jedoch zur Seite. Logan trat seinen Fuß weg, Harris stürzte nach hinten jedoch machte er in der Luft einen Salto und stellte sich wieder auf.
Logan war auf den Knien, seine Krallen jedoch noch ausgefahren.
Harris holte mit rechts aus, Logan hielt mit beiden Krallen den Schlag auf woraufhin Harris ihn mit der anderen Klinge in die Schulter stach, Logan fuhr zusammen daraufhin holte Harris erneut aus, er stach ihm die Klinge durch die Brust.
Logan schrie vor Schmerzen auf.

Abby windete sich und zerrte Beine und Arme auseinander. Sie kam nicht los, doch ohne nachzudenken tat sie was ihr sofort einfiel.
Sie reckte ihren Rücken durch und Biss ins Fleisch ihres Daumen, Blut sprudelte ihr entgegen, sie kaute durch den Knochen und riss ihren Daumen ab und spuckte ihn aus. Nachdem sie ihren Daumen vernichtet hatte verkeilte sie das Gebiss in ihren Zeigefinger und biss so fest zu dass ihre Knochen brachen.



Währenddessen befand Laura sich in mitten einer Reihe von Reavers, sie hielt sich gut und vernichtete jeden von ihnen.
Sie hatte es mit Logan so abgesprochen, sie sorgte dafür das keine Verstärkung mehr kam und er sollte sich um Harris kümmern.
Laura schlug die Krallen in einen der Reavers, sie griff an seinen Gürtel und zog eine Granate, sie steckte sie ihm in den Mund und schubste ihn mit einem Fußtritt in eine Horde weiterer Hydra Soldaten.
Als sie zum Himmel sah erblickte sie drei Helikopter, einer von ihnen neigte sich zur Seite und stürzte in den anderen, der dritten krachte in den Wald.
Laura sah kurz zum Gebäude, sie sah Magneto vor dem Fenster stehen.
Laura drehte sich mit einer schwungvollen Pirouette um, sie fuhr ihre Fußkrallen aus und schlitzte damit einen der Reavers auf, sie warf sich auf den Rücken und drehte sich blitzt schnell rum. Einen der Reavers schnitt sie damit die Beine ab, als sich einer über sie beugte schlug sie die Fußkrallen in seine Brust. Sie überschlug sich über ihn und warf ihn gegen einen anderen Reaver während sie wieder stand.
Plötzlich stand ein Mann vor Laura, er grinste sie an.
Als Laura ihre Handkrallen wieder ausfuhr hob er die Hände „Hey Baby, weißt du, ich hab mich schon gefragt wann mein Plan aufgeht, und es hat 1A funktioniert.“
Blitzschnell zog er eine Pistole und schoss auf Laura, sie stürzte sich noch auf Donald doch die Kugel traf sie genau durchs Rückrad.
Donald schoss mehrere Male auf sie selbst als sie schon am Boden lag.
Dann legte er ihr Handschellen um „Sperrt sie weg, Betalevel Mutantin, Hydra wird uns sicher was extra dafür geben.“
Ein anderer Reaver nahm Laura an den Ketten der Handschellen.
„Uns… wir sind nur noch fünf.“ Sagte er.
„Nur die stärksten überleben.“ Lachte Pierce.
Ein anderer Reaver fragte „Sollten wir nicht warten, bis X-2.7 gesichert ist?“
„Warum denn? Hörst du das? Ich glaube Harris kommt schon alleine klar.“

Als sie Laura, welche immer noch nicht regenerierte, in den Helikopter einluden ertönten schreie aus dem Wald.
Sie machte die Tür des Helikopters zu, einer der Reavers setzte sich ans Steuer während Donald Pierce sich auf dem nebensitzt niederließ.
Als sie den Helikopter starten wollten sackten die Hände des Piloten weg.
Pierce sah zu ihm zwei Adamantium krallen hatten ihn durchbohrt.
Laura befand sich hinter ihm, immer noch nicht regeneriert aber sehr wohl wach.
Sie zog ihre Krallen ein und griff den Sitz, sie packte ihn und warf ihn gegen die Reavers die in den hinteren Sitzten saßen.
Dann rappelte sie sich auf und fuhr ihre Krallen wieder aus in Kampfposition stand sie vor Pierce.
„Hey… X, weißt du… ich kann dir alles geben was du willst, Geld… oder, Geld.“ Sagte Donald Pierce.
„Arschlöcher wie sie glauben dass sie mit allem davon kommen!“ fauchte Laura „Leute wie sie haben mir und Logan unendliches Leid angetan, ich werde nicht zulassen das dies noch einem von uns passiert.“

Donald Pierce wurde durch die Frontscheibe des Helikopter geworfen. Laura sprang ihm nach und stürzte sich auf ihn, ihre Tierischen Sinne waren erwacht.
Sie hatten Donald Pierce in kürzester Zeit erledigt, solche Wut brannte in ihr wie seit Jahren nicht mehr.



Harris stand über Logan, er holte aus für einen Schlag, dieser sollte ihm den Kopf abtrennen.
Ein lauter schrei ertönte und Harris wurde umgeworfen.
Abby hatte sich mit beiden Fußkrallen an seinen Rücken geheftet und stach mit beiden Handkrallen immer wieder auf ihn ein.
Harris hielt Abby die Hand an die Stirn und in einer Sekunde schoben sich die Platten auseinander und die Schrotflinte kam wieder zum Vorschein, Er feuerte ab und Abby wurde nach hinten gestoßen.
Er feuerte nochmal auf sie doch danach trennte Logan ihm mit letzter Kraft den Arm ab.
Harris drehte sich zu ihm und versetzte ihm einen Hieb mit dem Katana seiner anderen Hand.
Logan hielt beide Hände samt Krallen vor sich doch ehe Harris zuschlagen konnte schoss eine Kugel durch seinen Bauch.
Er drehte sich um und da stand Abby, mit seiner Schrotflinte in den Händen.
Sie hielt es vor sich und zielte auf seine Brust „Ich wollte immer wissen ob du ein Herz hast.“ Dann drückte sie ab.
Die Kugel schoss durch seine Brust dann stürzte sie sich auf ihn.
Sie fuhr die Krallen in seine Brust und stach schnell und immer schneller auf ihn ein.  
„Ich bin nicht wie du!“ schrie sie „ ich bin nicht X-2.7, ich bin kein Ding, keine Waffe, Ich bin eine Mutantin, du kannst mich zwar erschaffen aber nicht bändigen! Du kannst mich nicht besitzen! NIEMALS!“
Sie steckte die Faust in die Schusswunde seiner Brust und riss sein Herz raus.
Harris ringte nach Luft er begann zu husten und zu röcheln langsam kam Blut aus seinem Mund und seiner Nase „Ich bin so stolz auf dich.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast