The Man Comes Around

GeschichteAbenteuer, Drama / P18
Magneto / Eric "Magnus" Lehnsherr OC (Own Character) Professor X / (Professor) Charles Francis Xavier White Queen / Emma Grace Frost Wolverine X23 / Laura Kinney
03.02.2017
15.09.2017
36
45659
3
Alle Kapitel
74 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Jahr 2031, Sommer.

Laura Kinney, alias X-23, lenkte ihre schwarze Suzuki GSX-R750 auf den Parkplatz des “Xavier Institut für begabte Jugendliche“
Sie nahm den Helm ab, schüttelte ihre leicht verschwitzten Haare aus und sah auf das runtergekommene Gebäude.
Laura betrat das Gebäude welches früher einmal ein Zuhause für viele Mutanten war, für sie selbst ebenfalls.

Einige Tage zuvor kam ihr eine Nachricht ihres Ehemaligen Direktors zu, Charles Xavier, das sie sich so schnell wie möglich zum Institut begeben soll, nun war sie hier.
Doch bevor sie zum Professor ging sie zu den Schlafräumen der Mädchen, dort ging sie in das Zimmer von sich und ihrer ehemaligen Mitbewohnerin Sooraya Qadir, (alias Dust).
Zwar war alles leer bis auf zwei Betten und die Schränke, jedoch lag der gleiche Geruch in der Luft.

Laura machte sich nach kurzem auf zum Büro des Professors.
Langsam öffnete sie die Tür und erblickte Professor Charles Xavier, welcher in seinem Rollstuhl hinter dem großen Holzschreibtisch, saß.
„Laura, schön dass du gekommen bist.“ Sagte er.
„Selbstverständlich.“ Sagte Laura und lächelte leicht.
„Ich bin froh das es dir gut geht.“ Sagte er und holte einen Papierordner aus einer Schublade.
Laura zuckte mit den Schultern „Tja ich würde sagen ich komm gut zurecht.“
Der Professor legte den Ordner auf den Schreibtisch „Vor einigen Tagen habe ich neue Gehirnwellen wahrgenommen, die eines Mutanten.“
Laura zog die Augenbrauen hoch „Aber es gibt doch keine Mutanten mehr außer uns restlichen X-men, wie ist das Möglich?“
„Es handelt sich hierbei um jemanden wie dich.“ Er schob den Ordner zu ihr.
Laura nahm den Ordner an sich und öffnete ihn, es waren Akten von Hydra.
Sie biss sich auf die Lippe und verkrampfte ihre freie Hand.
„Ich konnte diese Akten Organisieren…“ sagte der Professor „Vor vierzehn Jahren hat Hydra ein neues Programm eingeleitet um die perfekte Kampfmaschine zu erschaffen, wie dich. Dazu haben sie die DNS Proben verwendet denen du entspringst, sie wurden mit der verschiedener Mutanten stabilisiert. Und eine von ihnen ist X-2.7.“
Laura blätterte weiter in der Akte, es waren verschiedene Werte eingetragen.
Sie selbst konnte sich nur zu gut erinnern wie die Test für ähnliche Messungen mit ihr gemacht wurden.
Als sie weiter blätterte lag ein Foto vor, darauf abgebildet war ein Mädchen von zwölf Jahren welches ernst in die Kamera sah, die recht kurzen schwarzen Haare hingen ihr ins Gesicht, über ihrer Nase verlief eine Narbe welche jedoch fein genäht war.
„Sie ist wie du, fast genau wie du.“

Laura blickte nochmal auf das Foto, dieses Mädchen sah ihr sehr ähnlich, bis auf die Narbe über ihrer Nase.
„Wo konnten sie sie orten?“ fragte Laura.
„In Texas, sie würde das letzte mal in Austin gesichtet.“
Laura legte die Akte auf den Schreibtisch „Ich werde sie finden, aber was dann?“
„Ich werde etwas finden, eine Adoptivfamilie, es wäre gut wenn sie so lange bei dir oder Logan unterkommen könnte.“  
Bei dem Namen sah Laura auf „Wissen sie wo er ist?“
„Ja, in Kanada, in den Northwest Territorien. Habt ihr den Kontakt verloren?“
„Nein, ich hab ihn nur seit zwei Jahren nichtmehr gesehen, bis vor einigen Wochen war ich noch in Asien.“ Erzählte Laura.
„Ich werde ihn kontaktieren.“ Sagte der Professor „Achja Miss Kinney, der Name des Mädchens ist Abigail.“

--------------------------------------------------
Das war mal der Prolog, lasst bitte, bitte, bitte eine Kritik/Review da, wenn ihr bis hierhin gelesen habt.

dann danke ich noch Tywin Lennister ohne den diese Geschichte garnicht zustande gekommen wäre.
Review schreiben