Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hotsuma x Shusei Oneshots

GeschichteLiebesgeschichte / P12 Slash
Hotsuma Renjou Shusei Usui
09.01.2017
21.01.2017
3
2.628
4
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.01.2017 1.204
 
Und hier der 2. OS :D
Er ist der längste von allen ^^^
Ich hab mich hier von einer englischen FF aus  AO3 inspirieren lassen, also was die Tatsache angeht, dass Hotsuma Basketball an seiner Schule spielt :)
Viel Spaß <3

-----------------------------------------------------------------------------------------

"Die steht auf dich." gab Hotsuma von sich, als ein Mädchen aus Shuseis Klasse sich wieder zu ihren Freunden begab. Sie hatte sich soeben mit Shusei über das Schulfest morgen abgesprochen, da sie beide für die Dekoration im Speisesaal zuständig waren. Ihm ist dabei aufgefallen, wie sie während des Gesprächs ihren Blick nicht von dem Jungen gegenüber lassen konnte und fast permanent rot wurde. Es war beinahe peinlich ihre Gefühle so offensichtlich zu sehen.
"Huh?"  mit einem fragenden Blick wandte der Angesprochene sich zu dem mit verschränkten Armen, an einem der Schulspinnte gelehnten Jungen. "Das Mädchen, es ist in dich verknallt" Eine bekannte Eifersucht stieg in ihm auf. Er konnte es noch nie leiden wenn jemand anderes eine Beziehung zu seinem Zweilt aufbauen wollte. Shusei zuckte mit den Schultern.

"Lass sie doch, sie kann nichts dafür. Und verbieten kannst du es ihr auch nicht." geistesabwesend ging dieser nun seine Mitschriften für den morgigen Tag durch. "Du spielst morgen beim Baskettball mit, oder? Um welche Uhrzeit ist das?" Von dem Themenwechsel überrascht zog er fragend die Augenbrauen hoch  "14 Uhr beginnt es, warum fragst du?" Shusei schaute auf und lächelte ihn an. "Ich werde da sein." Den plötzlichen Kloß in Hals  runterschluckend sah Hotsuma ihn verblüfft an. Shusei hatte mal wieder genau gewusst was er sich gewünscht, aber nicht zu fragen getraut hatte. Diese Fähigkeit besaß nur er.  Bevor er ihm jedoch auch nur in irgendeiner Weise seinen Dank deutlich machen konnte klingelte die Schulglocke und rief die Schüler wieder in ihre Klassenräume.

"Bis nachher." mit diesen Worten verabschiedete sich Shusei bevor er im Gedränge der anderen Schüler verschwand.

---

"Viel Glück Hotsuma!" Touko drückte ihn an sich bevor sie sich zu Tsumuko ins Publikum setzte. Dieser nickte ihm zu, was bedeutete, dass er ihm das gleiche wie seine Schwester wünscht. Eigentlich hätten sie schon längst gehen können, da sie mit ihren Aufgaben fertig waren. Aber beide wollten unbedingt dabei sein wenn er sein erstes Baskettballspiel hatte. Er war nach kurzer Zeit einer der besten Spieler aus dem Team geworden, was aber auch nicht verwunderlich war, da er durch das Training zum Wächter und die gelegentlichen Kämpfe gegen aufmüpfige Duras ihn Fit hielten. Suchend sah er sich in der Turnhalle um, fand aber nicht das gesuchte Gesicht.
'Was wenn er es vergessen hatte? Wenn er besseres zu tun hatte' schoss es ihm durch den Kopf. Der Gedanke machte ihm Angst und er versuchte wieder rational zu denken. Natürlich würde Shusei niemals das Spiel, Ihn, vergessen! Wie kann er sowas auch nur denken? In Gedanken vertieft rammte er beinahe einen seiner Teamkollegen, welcher ihn fragend musterte. "Alles okay?" er versuchte seine Gesichtszüge unter Kontrolle zu bekommen, die aufgekommene Kälte in ihm ignorierend.
"Ja klar, bin nur etwas nervös."
"Ach das wird schon, wirst sehen. Die Gegenmannschaft ist echt nicht schwer zu besiegen." Mit einem nickend wand er sich ab.

In 5 Minuten würde das Spiel beginnen und noch immer war keine Spur von Shusei zu sehen. Erst als es nur noch 2 Minuten bis zum Beginn des Spieles waren bemerkte sein geschulter Blick den vertrauten Braunschopf an einer Seite des Spielfelds. Er stand neben der Turnhallentür und redete mit jemanden. Hotsuma hätte am liebsten geknurrt als er bemerkte wer da mit ihm sprach. Es war das Mädchen von gestern und ihr schien die Unterhaltung mit Shusei sichtlich zu erfreuen, als sie über etwas lachte.
'Du kannst sie nicht töten, sie ist ein Mensch und kein Duras! Obwohl vielleicht ist sie ja bessesen?' Bei dem Gedanken musste er unweigerlich grinsen.

  Im nächsten Moment wurden sie auf die Spielfläche gerufen. Ein befriedigendes Gefühl überkam ihn als Shusei seinen Blick auf ihn wendete. Das auf ihm liegende Augenpaar spornte ihn mehr an als Worte es je könnten. Mit einem selbstgefälligen Lächeln  betrat er das Spielfeld.

------

Sie gewannen, Haushoch sogar. Beim Abpfiff stand es 64 zu 48 für sie, was dem Publikum der Lautstärke nach gefiel. Er selbst war nicht ganz unschuldig für das Ergebnis, zwar hätte er sicher noch ein paar mehr Körbe getroffen, jedoch lenkte ihn das Szenario an der Seite viel zu sehr ab. Shusei hatte beinahe das gesamte Spiel über seinen Blick auf  ihn gerichtet.

Das Mädchen zu seiner Linken, versuchte ihn zwar oft in ein Gespräch zu verwickeln, wurde aber meist nur mit einsilbigen Worten beachtet. Was ihm natürlich überhaupt nicht missfiel, ganz im Gegenteil. Gerade wollte er zu den Umkleidekabinen um sich umzuziehen, da beobachtete er aus den Augenwinkeln, wie sie sich vor Shusei stelle und ihm eine Hand auf die Schulter legte.
Mut hatte sie, aber das würde ihr in diesem Fall nichts bringen. Er drehte sich um und ging in die entgegengesetzte Richtung, wie die anderen Spieler, welche sich abklatschten und über das gewonnene Spiel freuten.

Seine Trophäe musste er sich nun auch holen. Mit schnellen Schritten stand er bei Shusei, welcher die Hand des Mädchens von seiner Schulter gelöst hatte und ihn nun musternd beobachtete. Hotsuma setzte ein diabolisches Lächeln auf, was bei Shusei wohl den Groschen fielen ließ. "Wir haben gewonnen." das Mädchen erschrak bei dem Klang seiner Stimme. Sie hatte ihn anscheinend nicht bemerkt. "Das habe ich gesehen. Herzlichen Glückwunsch."
Er war nur noch einen halben Meter von ihm entfernt, der Blick des anderen war abwartend. Er überlegte wahrscheinlich ob sein Zweilt es tatsächlich machen würde, jedoch wirkte er nicht, als ob er ihn abwehren würde. Hotsumas Lächeln wurde breiter.

"Das war doch keine  Beglückwünschung! Wo bleibt meine Trophäe?" Shuseis Lippen verzogen sich zu einem Schmunzeln, bei der unkreativen Anmache. Bevor er jedoch etwas sagen könnte was Hotsumas Plan zerstören würde, überwand dieser die restlichen Zentimeter und griff nach dem Hemdkragen des Wächters, um ihn noch näher zu sich zu ziehen. Bevor er seine Lippen auf Shuseis zu einem  besitzergreifenden Kuss versiegeln konnte, beobachtete er aus den Augenwinkeln die Reaktion seiner Rivalin.

Diese Schien wie erstarrt bei der Szenerie die sich ihr bot.
Durch den unglaublichen Drang ihr zu erklären, dass sie keine Chance hatte musste er sich beinahe zwingen wieder von Shusei abzulassen um Luft holen zu können. "Idiot." hauchte sein Gegenüber und legte die Lippen für eine weitere Sekunde auf seine. "Geh dich umziehen, und trink etwas. Du bist noch nicht dazu gekommen und ich möchte nicht das du noch umkippst. Ich warte hier." Shusei war wieder ganz in seinem Element. "Wehe wenn nicht."  antwortete er und drehte sich zu dem Mädchen neben sch. Diese wirkte immer noch schockiert über die Situation. Er setzte ein falsches Lächeln auf. "War nett, dich kennen zulernen." Er sah noch einmal zu Shusei, welcher amüsiert den Kopf schüttelte. Zufrieden mit sich und der Welt ging er zu den Umkleidekabinen. Die Schüler ignorierend, welche das Szenario mitbekommen haben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast