Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

SerVamp und Eve' als Nachbarn, was kommt noch?

GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Doubt Doubt / Jeje Mikuni Alisuin OC (Own Character) Tsubaki / Who is Coming?
04.01.2017
21.07.2021
7
15.400
3
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.10.2020 3.195
 
Drinnen angekommen sahen die anderen das Chaos.

Auf dem zweitem Blick sieht der Laden immer noch nicht besser aus, eher schlimmer.

Bis auf Mahiru und Misono, plus Servamps, kenn ich keinen.

Die Person mit der Aggressiven Stimme hat schwarze Haare mit einer weißen Sträne. Er trug einen schwarzen Kaputzen-Pullover, eine weiße Jeans, sowie schwarze Knie hohe Stiefel und einen Rucksack mit niedlichen Engelsflügel.

Die Person neben ihn hatte orangene Haare mit schwarzen Stränen. Seine Klamotten könnten auch von mir sein. Er trug ein weißes Hemd, was an den Ärmeln zerrissen war, seine orange Weste wurde mit einer Sicherhaitsnadel zusammen gehalten. Dazu eine Knie lange Hose, Knie hohe Schuhe und auf seiner Nase sitzt eine rote Brille. Sein Schal hatte auch schon bessere Tage gesehen.

Es gab eine Person die war sogar kleiner als Misono.

Die kleine Person trug einen schwarzen Smoking und einen Zylinder. Auf seinem rechten Auge hängte/legte ein Monokel und er hält einen kleinen Stock in der Hand.

Entweder der kleine ist ein Eve oder ein kleiner Abkömmling.

Die Person neben dem Kleinen hatte einen Sarg auf dem Rücken. Er hatte kurze/mittel langes blondes Haar. Seine Klamotten waren ganz simpel ein blaues Muskelshirt wo " zu denn heißen Quelen" steht, eine weiße lange Jeans und Sandalen.

Ist das nicht kalt?

" Was ist denn hier vorgefallen? ", fragte Misono.

Das er mich anguckt merkte ich erst als mich Kuro anstupse.

Verwirrt antworte ich:" Hatte ich das nicht gesagt?".

Gut hat ich nicht, aber bestimmt Mahiru am Telefon.

Mahiru schüttelte den Kopf.

" Wie anstrengend. Lasst uns erst mal Mikuni und JeJe finden, sowie das was Sune hier im Labor entdeckt hat", sagte Kuro.

Verwunderlich, Kuro hat die Intensive ergriffen.

Mahiru strahlte und sagte:" Kuro hat Recht. Wenn wir hier Hinweis finden auf Mikunis und JeJes Aufenthalt, finden wir sicher Tsubaki. Des weiteren müssen wir das Geschöpf fangen, was da hinten ist. Simpel gedacht können nur wir das verrichten oder wollt ihr das C3 das übernimmt".

Alle schütteln ihren Kopf.

C3?

Ist das ein Computer Programm oder eine Krankheit?

Komm schon Kopf, streng dich an.

....ich hab's!

Das ist eine Organisation die es auf Vampire abgesehen haben.

Ohu Mist.

"Sag mir mal Mahiru, wer sind die anderen bei dir? Bis auf dich und Misono kenne ich keinen", fragte ich Mahiru.

Mahiru wollte was sagen, wurde jedoch von Misono unterbrochen:" Ich kenne dich nicht".

Er hat bestimmt Angst um seinem Bruder?

Lily fing an leise zu lachen.

" Ich weiß Misono, dass es schwer für dich ist, dass dein geliebter Bruder verschwunden ist, aber sei dir gewiss das er nur gutes über dich erzählt hat", versicherte ich ihm.

" Darf ich mich vorstellen", fing der orange Haarige an ", ich bin der Servamp der Habgier. Das Engelchen neben mir ist mein Eve Licht".

" Ach, dann wart ihr die komischen Gestalten", sagte ich perplex.

Irritiert schaute mich Mahiru an.

Ich glaub ich muss genauer werden, wenn ich Geschichten erkläre.

Klirr, Klirr, Poof.

Erschrocken schaute ich zum Labor.

Kuro seufzte.

Deine Einstellung hätte ich jetzt auch gerne!

Mahiru ging mit gezogenem Sperr ins Labor.

Die anderen folgtem ihm langsam.

Hab nur ich dieses Gefühl oder ist was hinter mir?

Ich hoffe es ist nur eine Einbildung.

Gott, lass es eine Einbildung sein.

" Mihii", hörte ich es hinter mir.

Langsam, wirklich langsam drehte ich mich um und sah es.

Erschrocken taumelte ich nach hinten und fiel auf denn Boden.

Der erste der bei mir war, war die Habgier.

Danach kam die Person mit dem Sarg.

Die beiden standen schützend vor mir.

" Was ist das denn?", fragte die Habgier.

Er schaute mich an.

Erst jetzt registriere ich, dass das Geschöpf nicht sonderlich groß war.

Es war ca. Vierzig Zentimeter groß und es sah so aus wie ein .....!

" Mimigma", sagte ich.

" Du hast Recht, Sune. Weißt du warum es existiert?", fragte mich plötzlich Kuro neben mir.

Was zum!

Wo kommst du her.

Ich frag lieber nicht mehr.

Mahiru kam und reichte mir die Hand.

Freudig nahm ich sie an.

Vom Boden aufgestanden schauten wir uns gemeinsam das Mimigma an.

Licht fragte genervt:" Was ist das für ein Dämone? Soll ich als Engel es vernichten?".

Schnippisch antworte ich:" Bevor du es auch nur Treten kannst hat es dich mit einem Spukball erwischt. Ansonsten mit seiner Klaue verletzt".

Warum, hab ich so geantwortet?

Kann mir dies einer sagen?

Ich komm nicht drauf.

Verwundert schaute mich die Habgier an und fing an zu lachen.

Die Habgier umarmte mich plötzlich und ich stieß meinen Ellenbogen in seine Seite.

Ätzend ging er ein paar Schritte zurück.

Auch wenn du mir hilfst Habgier, Umarmungen mag ich trotzdem nicht.

" Was machen wir jetzt mit dieser Kreatur? Es kommt anscheinend nicht von C3 oder Tsubaki? Frei rumlaufen können wir es auch nicht?", fragte Misono mit ernster Mine.

Stimmt, was machen wir jetzt mit dem Mimigma.

Frei rumlaufen zu lassen währe gefährlich, da es in die Arme von Tsubaki und C3 laufen kann.

Umbringen?

Währe eine Option.

Dies würde, glaub ich keiner tun.

Alle Servamps, die hier sind, sind auch erschaffene Kreaturen.

Laut meiner Ansicht müsste sich einer dafür Opfern und es mit nach Hause nehmen.

" Sune, Vorsicht!", hörte ich.

Verwundert schaute ich auf.

Hab ich nicht gerade meinen Namen rufen hören?

Ich sah was auf mich zu kommen und schmiss mich auf denn Boden.

Ich glaube, mir hat gerade jemand die Haare geschnitten?

Langsam schaute ich zu der Stelle hinter der, wo ich Stand und erblickte eine Sense in der Wand.

Jep, All of Love hatte seine Waffe verloren und ich beinah meinen Kopf.

Frustrierend stand ich wieder auf und rannte ins Labor von Lord Wein.

Es ist zwar gein ungefährlicher Ort, aber immer noch besser als am Eingangsbereich.

Außerdem merk ich gerade, als ich nach Links guckte, dass ich eventuell von der Wand weg gingen soll.

Lillys Sense steckt noch in der Wand um kam im Labor wieder raus.

Ich schnappte mir Lords Wein Stuhl und platzierte ihn mit genügend Abstand von der Wand weg.

Nachdenklich setzte ich mich drauf.

Gut Kopf, streng dich an.

Du musst eine Lösung finden!

Fangen wir mit Misono an.

Misono wohnt mit seinem Vater, Lilly und viele kleine Abkömmlinge in einem riesen
Haus. Dazu hat Misono Körperliche Einschränkungen und ist somit auf die Hilfe anderer angewiesen.

Die Person mit dem Sarg, arbeitet wahrscheinlich bei denn heißen Quellen.
Hat einen Abkömmlingen bei sich und genauere Infos hab ich nicht. Er scheint auf jeden Fall nett zu sein.

Licht und die Habgier sind Individuen. Licht wollte das arme Mimigma verletzten und meint ein Engel zu sein. Wie er mit der Habgier zusammen Leben kann, wüsste ich gerne? Für die Habgier fehlen mir genau so viele Informationen wie für die Person von denn heißen Quellen.

Mahiru und Kuro sind meiner Meinung zu beschäftigt. Mahiru Schulter sich zu viel.

......ich hab's!

Freudig sprang ich auf und rannte zum Eingangsbereich.

Dort angekommen erwartet mich ein Bild für die Götter.

Servamps Kreaturen der Nacht lagen vertraut, alle viere von sich gestreckt, im Laden.

Dieses Mimigma ist doch stärker als es aussieht.

Trotzdem hatte ich eine Mission!

Also, wo sind die Kekse?

Ja, wir verkaufen hier Kekse.

Für weitere Fragen über die Kekse müsst ihr JeJe fragen.

Ihr habt es richtig gelesen.

JeJe.

Nicht Mikuni.

Bedacht keinen Lärm zu machen schlich ich mich zu denn hintersten Regalen.

Ich schlich und schlich und begegnete dem kleinen Abkömmling.

Vorsichtig ging ich um ihn.

Armer kleiner Abkömmling, dein Stündlein hatte geschlagen.

Ruhe in Frieden.

Weiter geht's!

Wer glaubt mir, dass das Regal mit denn Keksen noch steht und keinen Kratzer hat?

Hände hoch.

Wer jetzt seine Hand nicht gehoben hat, muss eine Woche das tun was Mikuni sagt und ich meine alles.

Außer ihr seid Minderjährig, da müsst ihr versuchen Tsubaki zu Umarmen und nicht zu Sterben.

Ich finde dies macht bar.

Meint ihr nicht?

So nun nochmal zurück zu denn Keksen.

Zu meiner Überraschung was das Regal mit denn Keksen noch heile und die Kekse waren sogar noch in ihrem Fach!

Problem, ich bin zu klein um daran zu kommen.

JeJe füllt immer die Fächer ein die zu hoch für mich sind.

Wein.

Suchend blickte ich mich um, um nach einer Leiter oder einem Bücherstapel zu suchen.

Fanden tat ich einen Hocker, der wirklich schon bessere Tage gesehn hat.

Das Ding, kommt mir trotzdem bekannt vor, ich weiß nur nicht woher?

Werde ich später heraus fingen.

Schnell schnappte ich mir denn Hocker und stieg herauf um mir die Kekse zu schnappen.

Die Kekse in der Hand, knackte es unter mir.

Jetzt weiß ich es wieder.

Der Hocker sollte schon von langem von Mikuni weg geschmissen werden.

Da er zu instabil war um selbst JeJe in Schlangengestalt auszuhalten.

Es kommt wie es kommen muss, der Hocker brach unter mir zusammen und ich landete auf denn Boden.

Dieses Geräuch dabei, hatte die Aufmerksamkeit von Mimigma auf sich gezogen.

Dies Merkte ich, da es vor mir Stand und es mich anguckte.

Ich erhebte mich und setzte mich gegenüber von Mimigma hin.

Freudestrahlend streckte ich ihm die Schachtel mit denn Kesen hin.

Vielleicht hätte ich sie vorher aufmachen sollen.

Zu Spät, denn das Mimigma streckte seine Klauen nach denn Keksen aus.

So schnell konnte ich gar nicht gucken, da hatte das Mimigma alle Kekse auf gegessen.

Und ich?

Na gut, besser die Kekse als mich.

Obwohl ich sagen muss, dass Eier mit Bacon auch nicht schlecht schmecken.

Oder das Gericht was Mikuni versucht hat zu Kochen.

Ich weiß, schwer vorstell bar, aber Mikuni kann wenn er will Kochen.

Was nicht offt vor kommt.

Meistens gibt's Ramen.

Schrecklich dieses Zeug.

Ich möchte gerne Wissen was ihr davon hält?

Nein, ehrlich.

Was haltet ihr davon?

Schickt mir eine Eule.

Bitte, ich will nach Hogwars.

"Mihii", machte das Mimigma.

Ich schaute zu ihm auf und sah, dass er mir einen Keks hin hielt.

" Für mich?", fragte ich ihn.

Er hielt mir denn Keks nun noch näher hin.

Freudig nahm ich denn Keks entgegen und brach ihn zwei.

Das etwas größere Stück reichte ich Mimigma, der es freudig an nahm.

Zusammen aßen wir denn Keks.

Vorsichtig fragte ich Mimigma:" Sag mal Mimigma, was hast du mit meinen Freunden gemacht? Die hälfte meiner Freunde liegt hier, aber wo ist die andere Hälfte?"

Mimigma schaute mich traurig an.

Wusste gar nicht das Mimigma traurig gucken kann.

Wusstest ihr das?

" Du weißt es selber nicht, oder?" fragte ich es vorsichtig.

Er zeigte mit seiner Klaue auf seinen Kopf.

Ich bin zwar kein Experte, aber selbst ich weiß das Menschen sich nicht sehr klein machen können.

Irritiert neigte ich meinen Kopf zur Seite.

Das Mimigma drehte mich zur Wand.

Zur Wand blickend hörte ich hinter mir laut krachen und stöhnen.

Schnell drehte ich mich wieder um und sah die anderen auf denn Boden liegen.

Ich glaube, ich muss noch vieles Lernen.

Es gibt noch vieles was wir lernen können.

Mahiru ist der erste der zu sich kam und schaute mich verdutzt an.

Freudig winkte ich ihm zu.

Er schaute auf das Mimigma.

Ich hielt ihm die leere Kekspackung hin.

Mahiru nickte.

Er stand auf und suchte Kuro.

Vom Boden aufgestanden weckte ich die anderen.

Nach dem alle halbwegs wach waren, setzten wir uns im Kreis auf denn Boden, nur nicht Misono.

Er saß auf einem komischen Stuhl, der aus dem Nichts kam.

Möbel erscheinen zu lassen liegt wohl in der Familie.

" Nun denn", fing Mahiru an," was machen wir jetzt mit dem Mimigma? Wir wissen jetzt, dank Sune, dass es sich gegen Servamps behaupten kann. Deswegen, müssen wir sorgen, dass es Tsubaki noch C3 es in die Finger bekommen".

Schnell hob ich die Hand und hatte von jeden die Aufmerksamkeit.

Freudig fing ich an zu erzählen: " Warum denn Kopf zerbrechen Mahiru. Als ihr um euer Leben gekämpft habt, hab ich mir schon überlegt was wir mit dem Mimigma machen. Wir nehmen es mit nach Hause. Wie du Simpel gedacht hast, ist dies der einfachste Weg und unkompliziert. Die Habgier und das Engelchen sind zu kompliziert und streiten sich andauernd. Sie können so nicht aufpassen. Misono lebt mit vielen Abkömmlingen zusammen und ich Körperliche eingeschränkt. Er kann sich auch nicht drum kümmern. Der kleine Abkömmling und die Person kenn ich zu wenig um sie zu beurteilen, aber ich denke das sie auch zu viel zu tun haben. Damit fallen sie auch aus und du Mahiru kriegst ihn auch nicht. Du brumst dir zu viel aus und damit wirst du nur überfordert. So ist es gekommen, dass ich Mimigma nehme. Weil wie ihr seht mag es mich anscheinend".

Damit zeigte ich auf meinen Schoß.

Mimigma saß da gemütlich und schaute die anderen an.

Mahiru und die Anderen überlegten.

Misono seufzte und spach: " Leider muss ich ihr Recht geben. Wir sind alle zu beschäftigt um uns um dieses Mimigma zu kümmern. Jedoch sollte mindestens einer von uns in ihrer nehe sein, falls was passiert. C3 und Tsubaki können schnell darauf Aufmerksam sein und es für ihre Zwecke Missbrauch".

Weise Worte kleiner Mann.

....warte was?!

Ich soll jetzt auch noch von euch Gebabysittert werden.

Wie allt bin ich, Vier!

Ich wollte protestieren, doch Mahiru kam mir dazwischen: " Misono hat Recht. Dies müssen wir beachten. Kuro und ich sind Sunes Nachbarn, dass heißt wir können sie sobald sie das Haus verlässt beobachten. Wenn sie Abeiten geht, kann dies Mikuni und JeJe tun".

Die Anderen stimmten ihm zu.

Äh Mahiru, dazu fehlen dir Mikuni und JeJe.

" Johann! Ich bin wieder da!", hörten wir es von der Tür.

Wenn man vom Teufel spricht.

Mikuni kam mit JeJe durch die Tür und schaute uns verdutzt an.

Kann ich ihm nicht verübeln.

Es sitzen auch nur Acht Menschen in einen zerstörten Laden und gucken dich verwundert an.

" Was macht ihr denn hier? Ist was vorgefallen?", fragte Mikuni freundlich.

Der will doch einen Veräppeln?

Ich mein, ich komm zur Arbeit und alles ist zerstört.

Das ist doch nicht normal und kann recht nicht so!

Ich glaub Misono dachte das gleich denn er schrie: " Was hier vorgefallen ist! Hast du dir denn Laden mal angesehn? Hier ist alles zerstört und eine Kreatur läuft hier frei rum! Dazu kommt noch das es keine Spur von dir oder JeJe gabt und du spaziert hier rein als sei nichts passiert!".

Ist der Laut.

Ich werde Taub.

Aber ich gebe Misono Recht.

Mikuni fing an zu Lachen.

Hoffentlich erstickst du.

Herr Verschwindibus setzte sich zu uns und sprach amüsiert: " Ich hatte Johann gefragt, ob er was für Sune erfinden kann, damit sie nicht so einsam ist. Sie hat bis auf wenige Freunde doch keinen. Also kam ich halt auf die Idee. Johann war davon begeistert und erschuf diese Kreatur. Da Sune ja, des öffteren mit JeJe über belanglose Dinge redet hatte JeJe die Idee dieses hier zu Erschaffen. Er ist heute Morgen aufgewacht und durchgedreht. Wir hatten es versucht zu fangen".

Hab ich gerade richtig gehört?

Mikuni macht sich über mich Gedanken?

Es stimmt, ich hab nicht viele Freunde, aber ich brauche auch nicht viel.

Ich bin mit meinen sehr zu Frieden und seit neben an ein Servamp eingezogen ist, ist es nur schöner geworden.

Auf meinen Gesicht schleicht sich ein Lächeln.

" Du weißt aber schon, dass ich mit meinem Leben zufrieden bin, oder? Wenn ich nicht zufrieden wäre, wäre ich dann noch hier? Würde mich jeden Tag zur Arbeit schleppen und dem Terror aussetzen jeden Moment von einem Gestörten Servamp getötet werden. Nur weil es mir nicht gefällt?", fragte ich Mikuni.

Er schüttelte seinen Kopf.

Mikuni möchte ich eines Tages verstehen können.

Hochmotiviert steh ich auf und klatsche in die Hände.

" So Leute", sagte ich Motiviert," da dies geklärt ist können wir nach Hause und uns ausruhen. Da ich ab heute ein Mimigma habe und Kuro und Mahiru mich verfolgen, sag ich schon mal das wir vier morgen früh einen Rucksack kaufen gehen. Denn irgendwo muss Mimigma rein, wenn ich unterwegs bin. Nun zu dir Mikuni. Du hast die Wunderbare Ehre denn Laden in drei Tagen zu Renovieren und zu Reparieren. Wenn ich in drei Tagen wieder komme, will ich nicht noch mal so überrascht werden. Nichts gegen Mimigma, darüber freue ich mich. Aber der Laden braucht soll nicht wie ein Friedhof aussehen. JeJe und Lord Wein helfen dir. Ansonsten verabschiede ich mich von euch allen. Wir sehen uns bestimmt bald wieder".

Damit schmiss ich Kuro und Mahiru aus dem Laden und hebte Mimigma in meine Arme.

Zu Viert machten wir uns auf denn Weg nach Hause.

Mimigma blieb die ganze Zeit ruhig, sowie Kuro und Mahiru.

Es ist seltsam, aber ich fühle mich erleichtert seit ich eben Mikuni und JeJe gesehen habe.

Woher kommt dieses Gefühl?

Ist Glaube ich nur die Aufregung.

Schweigend nahmen wir denn Aufzug.

Vor der Haustür verabschieden wir uns.

In der Wohnung angekommen rannte schon Alice auf uns zu.

Mimigma sprang Rechtzeitig bei Seite und so wurde nur ich zu Boden gebracht.

" Ich hab mir solche Sorgen gemacht", schnifte Alice.

Ich fing an zu Lachen.

" Es ist auch schön wieder zu Hause zu sein", sagte ich.

Alice weinte sich aus und stieg dann anschließend von mir runter.

Etwas verwirrt schaute sie auf das Mimigma.

" Ach ja", fing ich an," dieses Mimigma ist echt und wohnt seit Heute bei uns".

Sie quietschte und umarmte das Mimigma.

" Mihii", machte das Mimigma und blieb in Alice Armen.

" Seit wann hast du eine neue Frisur, Sune?", fragte mich plötzlich Alice.

" Ach weißt du, ich hatte Lust auf was neues", sagte ich ihr.

Das ich bald ein Kopf kürzer wäre lies ich weg.

Sie musst ja nicht alles wissen.

" Sag mir lieber, was es heute zu Essen gibt?", fragte ich sie hoffnungsvoll.

Sie schüttelte ihren Kopf und ließ Mimigma auf denn Boden.

Alice ging in die Küche und zeigte mit einer Handbewegung das wir ihr folgen sollen.

Wir taten dies und wurden mit einem reich bedeckten Tisch begrüßt.

Mimigma sprang auf denn Tisch und schaute sich alles an.

Alice und ich fingen am zu Lachen.

Wer weiß, vielleicht hatte Mikunis Idee doch was Gutes?

Wir aßen und redeten über dies was vorgefallen war, bis spät in die Nacht.

-------------

Nicht schießen, ich bins nur!

Ich weiß es kam lange nichts mehr, jedoch hatte ich zu viel zu tun mit der Ausbildung und hab es immer noch. Meine Freundin hat da nicht viel geholfen. Ihre Geschichten korrigiere ich auch und sie geht mir damit auf die nerven, dass sie diese sofort wieder haben möchte. Mein Trick, ignorieren und Handy auf Stumm. Funktioniert meistens.

Egal, ich hoffe es hat euch gefallen und ihr verzeiht mir dass Mimigma hier in der Geschichte erscheint. Mimigma ist nun mal ein niedliches Pokemon und es erinnert mich an Tsubaki. Trotzdem ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Man sieht sich bestimmt wieder!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast