Mit dir an meiner Seite

GeschichteDrama, Romanze / P16
Akane Tendo Nabiki Tendo Ranma Saotome Shampoo Ukyo Kuonji
14.12.2016
01.03.2019
17
19385
3
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
,, Es wird Zeit zum Aufstehen´´ schallte es fröhlich die Treppe hinauf.
Akane kannte diese Stimme, es war ihre ältere Schwester Kasumi . Missmutig erhob sich Akane aus ihrem Bett und machte sich daran sie anzukleiden.
Große Lust hatte sie nicht heute zur Schule zu gehen, war sie doch die letzten drei Tage, mit einer dicken Erkältung zu Hause geblieben.
Bestimmt hatte sie einiges Nachzuholen, ganz zu schweigen davon das sie sich nicht im geringsten darum riss heute wieder auf Kuno denn Verrückten oder die lästigen Verlobten ihres Idioten mitbewohners Ranma zu treffen.
Wenn sie so drüber nachdachte war es schon auffällig wie wenig sie Ranma in denn letzten Tagen zu Gesicht bekommen hatte. Sie wusste ja das Ranma und sie keine wirklich innige Beziehung hatten und nur verlobt waren weil Ihre Väter das so beschlossen , Und doch war sie etwas enttäuscht das er nicht einmal bei ihr war um nach ihr zu sehen immerhin hatten sie sich in letzter Zeit doch gut verstanden.
Mehr noch sie fühlte sich einige male wenn sie mit der weiblichen Seite Ranmas nachmittags ausging regelrecht wohl mit ihm.
Doch anscheinend empfand das Ranma nicht so sonst würde er sich wohl kaum die Mühe machen ihr so aus dem Weg zu gehen in denn letzten Tagen.
,, so ein Idiot ´´ sagte Akane fast Mantra artig zu sich selbst als sie merkte wie traurig sie im inneren darüber war das Ranma sie nicht sehen wollte.
Die junge Frau zog sich rasch ihre blaue Schuluniform an, gab sich selbst einige sanfte Backpfeifen um wieder bei klarem Verstand zu sein und trat dann hinunter zu ihrer Familie in das Esszimmer.
Ihre Vater spielte Go mit einem dicken Panda, Kasumi wirbelte in der Küche umher und Nabiki brütete über dem Haushaltsbuch, alles schien wie immer außer Ranma.
Er der er sonst nie eine Mahlzeit ausließ und sich jeden morgen mit Happosai um die Reste prügelte.
Verschwand in dem Augenblick aus dem Zimmer als er Akane erblickte.
Fast fluchtartig ohne sie eines Blickes zu würdigen, eilte er aus der Tür.
,, Ranma liebes dein Essen .´´ Rief ihm Kasumi mit einem Bento in der Hand noch hinterher.
Doch zu spät, als die Köchin diese Gaumenschmauses um die Ecke des Dojos blickte war Ranma bereits über alle Berge.
,, Der hat es vieleicht eilig heute .´´ Sagte Kasumi bestürzt.
,, Akane sei ein Schatz und nimm das Essen für denn Zukünftigen Vater deiner Kinder mit .´´
Sagte Soun Tendo der seiner ältesten Tochter Ranmas Bento abgenommen hatte um es
Nun Akane in die Hände zu drücken.
,,Er  ist nicht der Vater meiner zukünftigen Kinder, Paps sag mal spinnst du ? Früh am morgen schon solche Sprüche zu reizen .´´ Protestierte Akane und legte die Stirn in Falten.
Sie hätte noch länger schimpfen und sich weigern können, doch heute war ihr der Umstand Ranmas Mittagessen mitzunehmen mehr als Recht. Irgendetwas war Komisch mit Ranma in letzter Zeit.
Und so hatte sie wenigstens einen guten Vorwand um mit ihm zu reden.
Auf ein ,,was ist denn nur mit dir los in Letzter Zeit ?´´ würde er bestimmt nicht allzu gut reagieren soviel hatte Akane aus ihrem geschätzt Tausenden von kleinen Streitereien gelernt .
Akane frühstückte eilig und machte sich nun auf, um in die Schule zu gehen.
,, Kaum zu glauben das wir uns abhetzen müssen um pünktlich zu kommen und dein Verlobter ist wahrscheinlich schon längst da. ´´
Sagte Nabiki die ihrer kleinen Schwester zur Schule hin folgte.
,, Ja wirklich seltsam sonst musste man ihn mit einem Eimer Wasser und ordentlich Lärm quasi aus seinem Bett los eisen , und heute läuft er ohne was zu Essen in die Schule vor.
Bemerkte Akane nicht ohne etwas zornig zu werden.
An der Schule angekommen bot sich Akane ein eigenartiges Bild, die Jungs die sie sonst belagerten hauten sich bei ihrem Anblick gegenseitig in die Rippen und grinsten, einige Mädchen tuschelten wenige zeigten gar mit dem Finger auf sie, als sie dachten das Akane es nicht sehen würde.
,, Was ist denn heute nur los ?´´ Flüsterte Akane unruhig zu ihrer älteren Schwester.
Die grinste nur feist klopfte Akane aufmunternd auf die Schulter und lies sie dann an Ort und stelle stehen.
,,Eigenartig ´´ sagte Akane und hörte nun schon das Läuten der Schulglocke.
Schnell rannte sie zu ihrem Klassenzimmer.
Der Lehrer war noch nicht da, sie setzte sich. Auch in der Klassen leises raunen als sich Akane zu ihrem Platz begab. Ranmas Blick traf sich kurz mit dem ihrem bevor der sich blitzartig wegdrehte und aus dem Fenster sah.
Akane fiel auf das Ranma nicht wie sonst von seinen Freunden umgeben war und auch keine Ukyo oder Shampoo waren in Sicht um sich an ihn zu Klammern.
Die Jungen würdigen ihn keines Blickes, die Mädchen eben so wenig.
Was war nur vorgefallen worüber Ranma mit ihr nicht sprechen wollte und was ja anscheinend alle außer ihr wussten.
Akane überkam ein ungutes Gefühl, da schwang die Klassentür ein weiteres mal.
Es war allerdings nicht der Lehrer der hineintrat sondern Ukyo, fasst hätte Akane sie nicht erkannt.
Ukyo hatte tiefe rote Ränder unter denn Augen als hätte sie grade  noch geweint, ihre sonst so selbstsichere Haltung war einem gekickten Gang gewichen.
Sie trat in denn Raum sah kurz zu Ranma herüber der ihren Blickkontakt kurz hielt und dann beschämt zu Boden sah. Ukyo blickte zornig zu Ranma herüber der ihren Blick aber
nun nicht mehr erwiderte.
Akane stand auf und ging auf das braun Haarige Mädchen zu.
,, Ukyo was ist denn los, du siehst ja schlimm aus, kann ich dir irgendwie helfen ?´´
Fragte Akane da spürte sie ein scharfes Brennen auf ihrer Wange. Ukyo hatte bei ihren Worten angefangen zu weinen und ihr eine Backpfeife verpasst.
Es brannte noch immer als Ukyo jetzt auf der Ferse kehrt machte und aus dem Zimmer rannte.
Akane stand einfach da wie zu stein erstarrt und hielt sich sie Wange die nur allzu deutlich denn Handabdruck ihrer Klassenkameradin zeichnete.
,, Akane das hätte echt nicht sein müssen, wir wissen das alle. Du musst es der armen Ukyo doch nicht noch so unter die Nase reiben, und dann auch noch sagen sie würde schlecht aussehen .´´
Brüskierte sich eines der anderen Mädchen, während Akane immer noch nicht ganz verstand was grade passiert war. Ranma  jedenfalls war nun aufgesprungen und eilte Ukyo nach.
Akane erwachte langsam wieder aus ihrer Trance. Der Lehrer kam herein und stellte sich vor ihr auf.
,, Fräulein Tendo gibt es etwas das die uns sagen möchten ?´´
Fragte er doch Akane vernahm seine Worte schon nicht mehr. Wortlos ging sie an dem verdutzenden
Mann vorbei hinaus auf den Flur.
Sie hatte keinen Schimmer was hier los war, doch so viel war klar, es hatte etwas mit ihrem Verlobten und Ukyo zu tun.
Ranma war ihr einiges an Erklärungen schuldig und diese würde sie hier und heute einfordern.
Akane machte sich auf die suche nach denn beiden, als sie nun durch die leeren Flure der Schule
Irrte dachte sie darüber nach was Ranma ihr wohl zu verheimlichen versuchte.
Hatten Ranma und Ukyo etwa eine art Beziehung , und Ranma hatte sie verlassen.
War Ukyo nur eine Affäre für denn perversen Weiberhelden Ranma .
Auf dem Dach des Schulgebäudes fand sie schließlich ihren Verlobten und Ukyo.
Sie hatten Akane noch nicht bemerkt standen nur da ,Ukyo stand direkt  vor Ranma drückte ihren zierlichen Kopf gegen seinen muskulösen Brustkorb und weinte ihre kleinen Fäuste trommelten gegen seine Schultern.
,, Wieso ist es nur so schwer ? ´´ Schrie sie fast flehend.
,, Hör doch auf zu weinen, und bitte entschuldige dich ei Akane sie kann nichts dafür .´´ Sagte Ranma
Mit traurigem Blick.
,, Du, Du Hast es ihr nicht erzählt . Aber wieso ? Ich muss so Leiden und
Du bist zu Feige es ihr zu sagen .!´´
Schrie Ukyo denn Jungen mit dem Zopf zornes rot an.
Jetzt reichte es Akane sie wollte verstehen was hier vor sich ging.
,, Was musst du mir sagen Ranma? Was ? Willst du mir vielleicht erklären warum Ukyo mir eine geklebt hat oder wieso du seit Tagen kein Wort mehr mit mir gewechselt hast. Unter umständen ja auch warum mich alle anstarren und dich ignorieren. ´´
Sagte Akane auch wenn sie schon fast vor der Antwort ihres Verlobten fürchtete.
,, Akane es tut mir so Leid ich wollte es dir ja sagen aber du weißt ich kann so etwas unglaublich schlecht und ich habe es doch auch für dich getan.´´
Sagte Ranma und ging auf Akane zu.

,, Du hast also was mit Ukyo und willst es mir nicht gestehen oder was ?´´
Sagte Akane und sie spürte wie ihr die eigenen Worte die Kehle zuschnürten.
,,Nein ganz im Gegenteil der Idiot, wollte dir mit aller Kraft und Inbrunst verheimlichen wie
Hoffnungslos verknallt er doch in dich ist . ´´ Sagte eine helle Stimme hinter ihnen.
Nabiki stand im Türrahmen und schüttelte etwas verächtlich denn Kopf.
,, Ich hab es dir gesagt. Sei einmal ein Mann und rede mit meiner Schwester aber du wolltest nicht und nun ist das Kind in den Brunnen gefallen.´´
,, Nabiki was meinst du damit  ?´´ Fragte Akane der bei dem Ausruf das Ranma unaussprechlich verliebt in sie sei etwas das Herz raste.
Ranma und sie schauten sich einen Moment tief in die Augen bevor er ihm nervös auswich und anfing sich unkontrolliert am Hinterkopf zu kratzen.
,, Na ja also… es ist alles die Schuld vom Direktor dieser unmensch. Ich wurde mal wieder zu ihm geschickt weil ich wie immer zu spät zum Unterricht gekommen war, und vielleicht aber ich ihn etwas angelogen warum ich zu spät war. Der Direktor jedenfalls hatte es sich nun zur Aufgabe gemacht zu beweisen das ich ein Lügner bin. Irgendwie ist er wohl an eine Art Vodoo puppe gelangt und hat eines meiner Haare daran genäht zusammen mit einem Zettel ,,du darfst nicht Lügen´´.
Jedenfalls konnte ich somit nichts anders erzählen als die pure Wahrheit bis zum Mittagessen war ich schon die Lachnummer der ganzen oberen Klassengänge .´´
,, Und was hat das alles mit Ukyo und mir zu tun ?
Wurde Akane langsam ungeduldig.
Ukyo schlurzte.
,, Ich naja ich wollte die Tatsache das Ranma nicht Lügen kann etwas ausnutzen also habe ich ihm auf dem Schuldach zur Rede gestellt. Und ein Mikro aus dem Büro des Direktors mitgehen lassen.
Ich habe ihn zur Rede gestellt und ihn gefragt ob er sich in mich verlieben könne ?´´
Akane wurde etwas schlecht, sie wollte nicht hören was jetzt kommen sollte. Und doch fragte ihr Mund ohne ihr zutun .
,,Und Dann ?´´
Nabiki griff nach etwas in ihrer Tasche und holte es langsam hervor.
,, hör doch einfach selbst . ´´ Sagte Sie.
Und drückte denn Wiedergabe Knopf des kleinen Walkmen denn sie soeben hervor gekramt hatte.
Ranma wollte Nabiki noch daran hindern, doch Akanes Blick der so voller Wut und Angst war hinderte ihn daran.
,, Ranma so unter uns, sei Ehrlich wenn du dich heute entscheiden müsstest, für welches Mädchen würdest du dich entscheiden ? Gib dir keine Mühe ich weiß das du nicht Lügen kannst solange der Direktor noch diese Doofe Puppe hat. ´´ Erschallte Ukyos stimme aus dem kleinen schwarzen Gerät.
,, Ukyo ich würde mich wohl nie für dich entscheiden .´´
Hörte Akane Ranmas stimme und sah hinüber zu Ukyo die es kaum aushielt das ganze nochmal zu erleben.
,,Nicht weil du nicht Hübsch bist, nein ich habe es dir schon mal gesagt und ich sage es wieder du bist eine wunderhübsche Frau. Und ich liebe dich als meine beste Freundin aus der Kindheit ich hasse den Umstand das mein Vater mich dir versprochen hat. Denn ich wäre viel lieber einfach dein Kindheitsfreund, da ich dich als Mädchen einfach nicht sehen kann
Lustig ist so sehr ich Vater auch hasse weil er für mich Verlobte ausgesucht hat gegen meinen Willen, so sehr bin ich im Inneren doch glücklich durch diesen Idioten von einem Panda auf Akane getroffen zu sein.
Doch so sehr ich es mir auch wünsche, Akane wird nie jemanden heiraten denn ihr Vater für sie ausgesucht hat und selbst wenn unsere Väter sie gott weiß wie dazu zwingen. Werde ich immer wissen das Akane gegen ihren Willen mit mir verheiratet ist und mich niemals Lieben wird. Eben so wäre es doch bei uns selbst wenn ich dir hier und jetzt zugestehen würde dich zu Heiraten. Würdest du doch immer wissen das ich dich niemals Lieben werde Ukyo.´´
Akane schluckte schwer, nicht nur wegen dem was ihr Verlobter auf dem Tonband gesagt hatte sondern auch weil, neben seiner Stimme auch Ukyo zu hören war auf dem Band die kläglich weinte während Ranma immer weiter redete.
,, Alle haben es gehört, und einige haben es aufgenommen . Immer und immer wieder haben sie es abgespielt.
Schlimmer als die die mich damit aufzogen waren nur noch die mitleidigen Blicke der anderen.´´
Sagte Ukyo und wendete sich von Akane und Ranma ab um die Treppe hinab zu eilen.
Review schreiben