Kuros LoveLife in einer neuen Wohnung

von Manphchen
GeschichteRomanze / P18 Slash
Mahiru Shirota Sleepy Ash / Kuro
08.12.2016
16.09.2017
24
29041
5
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Hallo, da bin ich wieder!

Arigatou minna-san. Jemand hat mich rausgelassen und gesagt, sie will weiterlesen, sonst klaut sie meine Manga und versteckt da, wo ich nie hinkomme. So, jetzt erst mal ein paar Süßigkeiten, mir sind die Zutaten ausgegangen. Fehler sind wie gesagt von Reklamation ausgeschlossen und sollten wenn im Sondermüll entsorgt werden.

Viel Spaß beim Lesen!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

\\Sicht Kuro//

Ich wache langsam auf und gähne erst einmal ausgiebig bevor ich realisiere das ich nackt neben meinem Eve liege. Woah, er sieht so süß aus denke ich mir, währenddessen ich die letzte Nacht Revue passieren lasse. Mahiru mag mich auch. Als er das im Schlaf gesagt hat war er voll niedlich. In einer spontanen Reaktion lecke ich über seine Schulter und seinen Hals. Natürlich wird er davon wach und schaut mich etwas verschlafen an. Es macht mir Spaß ihn zu beobachten wie er immer wacher wird und ihm immer klarer wird in welcher Situation wir uns befinden. Als er mich dann anschaut wie ein kleines verschrecktes Rehkitz kann ich einfach nicht mehr widerstehen und versiegele unsere Lippen wie letzte Nacht und  ziehe ihn immer wieder zu mir. Er lässt sich zu mir ziehen und erwidert den Kuss nach kurzer Zeit. Es ist ein schüchterner Kuss, nicht so wie letzte Nacht, voller Leidenschaft und Hitze. Ich denke aber, dass solche Küsse gar nicht so schlecht sind und entferne mich wieder von ihm. „Also l-l-l-liebstdumichauch.“ auf seine Frage antworte ich mit „Mh.“ Daraufhin schweigen wir, bis ich aufstehe und Mahiru mit ins Bad ziehe. Man ist das anstrengend, aber Mahiru kann nicht ewig im Bett bleiben, er hat heute Schule. So schleife ich ihn ins Bad und lasse ihm, weil noch ganz schön viel Zeit bleibt eine heiße Wanne ein.

Als sie vollgelaufen ist sage ich zu meinem Eve, er soll sich hineinsetzten. „Mein Hintern ist wund.“ spricht er zu mir mit hochrotem Kopf. Er ist ja so niedlich! Daraufhin hebe ich ihn hoch und steige mit ihm im Arm und unter großem Protest in die Wanne. Dann setzte ich mich hin und ihn auf meinen Schoß. „Das ist gut so, oder.“ „Nein, ganz und gar nicht, aber es war die simpelste Lösung.“ sagt mein Eve mit einem tomatenroten Kopf. Er sitzt völlig nackt auf meinem Schoß und das macht mich megageil. Das merkt meinen Mahiru natürlich auch und er fängt leicht an zu zittern. Wie kann man denn so aufreizend sein? Als er dann auch noch auf meinem Schoß hin und her rutscht kann ich nicht mehr, meine Selbstbeherrschung ist mies, ich weiß. Von hinten lecke ich über seine Wirbelsäule über seinen Nacken bis zu seinem Haaransatz. Bei meiner ersten Berührung zuckt er kurz sehr zusammen. Dann knabbere ich an seinem Ohr und umfasse von hinten seinen Penis mit meinen Händen. Mein Eve stöhnt während ich mit meinen Händen an seinem besten Stück auf und abfahre und seinen Nacken und Rücken mit Küsssen überdecke. Nach einiger Zeit hebe ich ihn leicht hoch und setzte ihn mit dem Gesicht zu mir auf die gegenüberliegende Seite der Wanne. Er ist hochrot und keucht schon eine Weile. Mahiru setzt an etwas zu sagen, was ich aber gekonnt ignorierend mit einem Kuss stoppe. Ich sehe jetzt, dass auch er erregt ist und fahre mit meinem Programm fort. Ich lecke mit meiner heißen Zunge über seinen gesamten Oberkörper und Mahiru stöhnt um ihn davon abzuhalten beginne ich wieder ihn in einen Zungenkuss zu verwickeln. Mit meinen Händen fahre ich in der Zeit runter zu seinem Freund. Ich massiere ihn und reibe meinen an seinem woraufhin wir bei dem Gefühl beide stöhnen. Ich rieche an meinem Eve und bemerke nicht als Lust. Diese teilen wir uns eindeutig. Ich gehe an seinen Hals und kratze mit meinen Fangzähnen an seiner Schulter als ich ihm über diese Lecke. Ich möchte wissen wie er in so einem Zustand schmeckt und fahre so vorsichtig wie möglich mit meinen Zähnen in seine Haut um sein But zu trinken und es schmeckt sehr warm und einfach gut. Ich höre allerdings schnell wieder auf und antworte auf sein stilles flehen mit einem Stoß in ihn. Wir finden recht schnell unseren eigenen Rhythmus und mein Geliebter ergießt sich auch  in der Wanne. Dann ziehe ich mich aus ihm zurück und drehe ihn um. Ich ernte einen erstaunten Blick von Mahiru. Und beginne meinen Freund in ihn zu führen. Ich stoße immer wieder zu und ergieße mich schon bald in ihm. Dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich.

Wir gehen wieder auseinander und waschen uns ab. Dadurch das mein Eve in die schule muss ziehen wir uns relativ zügig an und Mahiru und ich gehen in seine Schule.
---------------------------------------------------------------------------------------
Geplänkel nach der Story
Diesmal kann ich sogar was sagen. Ich danke allen die meine Fanfic lesen. Sorry wegen evtl. OoC. Mein Wissen beruht auf dem Anime falls jmd. fragen sollte. Ach ja ich freue mich auf jeden Fall über Reviews, aber seid nicht all zu fies.
Danke fürs zuhören und bis bald
Manphchen
Review schreiben