20 Worte über einen Idioten

GeschichteRomanze, Tragödie / P16
06.12.2016
06.12.2016
1
1017
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Zwanzig Wörter, mit denen alles begann

„Du bist der größte Idiot, den ich jemals getroffen habe!“ – „Und du bist männlichste Mädchen, das ich je gesehen habe!“

Neunzehn Wörter, ohne die es nie so weit gekommen wäre

„Ich wette, dass ich mit Sicherheit vor dir eine Beziehung zustande bekomme!“ - „Achja? Gut, ich sage ich bin schneller!“

Achtzehn Wörter, bei denen die Galaxis selbst in völliger Stille verharrte

„Ich habe mich wirklich in ihn verliebt. Ich habe mich in einen totalen Idioten verliebt. Ausgerechnet in ihn.“

Siebzehn Wörter, die meinen Glauben erschütterten

„Ich mit dir eine Beziehung führen?! Bist du noch ganz sauber?! Das würde doch niemand ernst nehmen!“

Sechzehn Wörter, die die Bürde auf meinen Schultern erleichterten

„Ich mag dich ja auch. Also…so irgendwie. Auf diese eine Art, wie ich nur dich mag.“

Fünfzehn Wörter, bei denen sich mein Herz vor Furcht zusammenkrampfte

„Ich habe im Sommer ein echt süßes Mädchen kennen gelernt. Sie kommt auf unsere Schule.“

Vierzehn Wörter, die nicht reparieren konnten, was bereits zerstört war

„Natürlich mag ich dich noch! Warum sollte ich meine beste Freundin denn nun hassen?!“

Dreizehn Wörter, die mein Herz schneller schlagen ließen

„Ich schätze, dass es ohne dich nicht geht. Bin dann nur die Hälfte.“

Zwölf Wörter, durch die sich Dunkelheit über mich senkte

„Sie hat mich um ein Date am Samstag gebeten. Ich hab zugesagt.“

Elf Wörter, die mich bedauern ließen, was ich nie hätte haben können

„Sie hat mich wohl als Beschützer wahrgenommen – zumindest denke ich das.“

Zehn Wörter, die mich zu einer Entscheidung zwangen

„Sie liebt mich. Morgen will sie meine Antwort darauf hören.“

Neun Wörter, die mich durch die Stille der Nacht begleiteten

„Sie haben sich eben geküsst. Ich hab es gesehen.“

Acht Wörter, die mir meine Aufgabe in dieser Welt klar machten

„Danke, dass du mich immer zum Lachen bringst.“

Sieben Wörter, die eine neue Hoffnung in mir weckten

„Es…ist schwer…“ -  „Was?“ - „Ohne dich sein.“

Sechs Wörter, auf die ich mich nie freute, sie zu hören

„Ich bin angenommen worden…in Osaka.“

Fünf Wörter, die unser Schicksal besiegelten

„Kommst du mit mir?“ – „Ja“

Vier Wörter, nach denen nichts mehr so war wie vorher

„Er…hatte einen Unfall…“

Drei Wörter, die meine Seele in blutige Fetzen rissen

„Ich liebe dich.“

Zwei Wörter, die mich mit Sehnsucht erfüllten

„Mein...Mädchen“

Das eine Wort, das stets der Leitstern auf meiner Reise war

„Idiot“





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wow, hey, ich schreibe mal wieder was, wow! Das ist ja ewig und drei Tage her. Ja, aber dieses Projekt hier...ich hatte Ideen und hab dann einfach mal getippt.
Lasst mir doch n Kommi oder so da, wenn ihr eure Meinung äußern wollt
Bye
'Kaya
Review schreiben