Adventskalender  zu 'Für immer Schloss Einstein'

von mouse123
GeschichteAllgemein / P12
02.12.2016
20.12.2016
8
5360
1
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hey :)
Isa und ich haben uns überlegt einen Adventskalender für euch zu schreiben. Jeden zweiten Tag gibt es ein Türchen (Kapitel) für euch. Die Charaktere aus 'Für immer Schloss Einstein' bleiben.
Also viel Spaß beim Lesen und eine schöne Vorweihnachtszeit :)
---> das 1. Türchen ist von Isa-westside :)

Serena
Miriam und ich blättern jetzt schon seit Stunden Kataloge durch mit Geschenkideen für Weihnachten. Sie hatte den Laptop in der Hand, mit dem sie auf einigen Seiten surfte und sich irgendwelche Angebote von irgendwelchem Fashion-Zeug reinzog, von denen ich sowieso keine Ahnung habe und auch nicht wirklich viel halte, ich dagegen noch ganz altmodisch mit Katalogen, Stift und sonstigen Utensilien. Leider ist uns überhaupt nichts eingefallen und unsere Vorstellungen gehen auch meilenweit auseinander. Während Miriam irgendwas teures, Hochmodernes oder mega unnötiges im Kopf hat, bin ich doch eher für die einfachen aber trotzdem schönen Dinge des Lebens. Langsam gebe ich die Hoffnung auf dass wir irgendwas Passendes finden, dass wir beide toll finden. Naja, und es muss möglichst preiswert sein, ist ja nicht so dass wir beide Geld kacken…oder uns ein Baum mit Geldscheinen wächst, was nach Miriams Shoppingwahn auch nicht wirklich von Vorteil wäre. Wir haben noch gut einen Monat bis Weihnachten, der Adventskalender steht in unserem Zimmer und unseren Geburtstag haben wir auch ohne größere Streitigkeiten über die Runden  gebracht. Nur leider ist dafür ein Großteil unseres Geldes draufgegangen. Mit der Hoffnung, dass Miriam etwas Passendes gefunden hat entschied ich mich einfach mal nachzufragen. „Hast du schon Fortschritte gemacht?“ Sie drehte sich um und sah kopfschüttelnd in mein Gesicht. „Nein, leider nicht. Man, das ist so frustrierend wenn die beiden immer sagen sie wünschen sich nichts.“ Was das angeht stimme ich ihr zu. Es wäre viel einfach wenn die beiden einfach gesagt hätten dass sie auf ein Konzert wollen oder so. Aber nein, wir müssen unserer Kreativität freien Lauf lassen, was leider auch mies für unseren Geldbeutel ist. „Ja, total. Mh, was könnten wir den beiden denn schenken?“ „Wie wär’s mit einem Shoppingtrip nach London?“ Schockiert sah ich sie an. Ist das gerade ihr ernst? Sie konnte anscheinend meinem Blick richtig deuten, denn sie schien zu verstehen. „Ok, nein, viel zu teuer, du hast Recht…“ Nach weiteren 20 Minuten hatten wir beide die Hoffnung aufgegeben. Die Wahrscheinlichkeit, jetzt noch was Passendes zu finden ist ziemlich gering. Doch dann passierte etwas, mit dem wir beide nicht gerechnet haben. „Omg, Omg, Serena. Ich glaub ich hab’s.“ Miriam hat anscheinend was gefunden. Sofort starrte ich gebannt auf den Bildschirm ihres Laptops. „Hier ist ein Angebot für ein Wellnesswochenende, ganz in der Nähe und auch nicht so teuer. Und ich glaub nach den Strapazen des letzten Monats ist das auch wirklich ein guter Zeitpunkt um sich mal zu entspannen. Was denkst du?“ Überglücklich strahlte ich sie nun an. „Miriam, das ist perfekt. Los, bestell sofort den Gutschein.“ Gott sei Dank, es hat ein Ende.
Review schreiben