Scheibe am Himmel

von Mondrose
KurzgeschichteAllgemein / P6
30.11.2016
30.11.2016
1
196
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Beitrag zum Schreibzirkel im November 2016.
Die Wörter waren:
Martinsbrezel, gold, Regen, Rinde, gruselig

Ich habs doch noch geschafft *Jubel*!

°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+°+

Das Wetter war schon seit Langem beschissen. Der Regen hatte sich zu einer Konstante im Alltag der Menschen entwickelt. Wenn sie morgens aufstanden, regnete es; wenn sie zu Mittag aßen, weinte der Himmel; am Abend wenn sie zu Bett gingen, schüttete es und sie konnten sich vom Prasseln des Regens in den Schlaf begleiten lassen. Doch plötzlich hörte es auf zu regnen – eine Scheibe erschien am Himmel.
„Mami guck mal! Da ist ein goldener Taler am Himmel!“, rief ein ganz in pink gekleidetes Mädchen aus und deutete aufgeregt nach oben.
„Ach Schatz, dass ist kein Gold und kein Taler, das ist die Sonne!“, berichtigte die Mutter tadelnd.
„Die Sonne?“, fragte das Mädchen, „was ist das? Woher kommt das auf einmal?“
„Ach Mäuschen, die Sonne war schon die ganze Zeit da. Die hat sich nur hinter den Wolken versteckt gehabt“, belehrte ihre Mutter sie.
„Aha, das klingt aber ganz schön gruselig“, wandte das Mädchen ein.
Da verschwand die Sonne wieder und es begann erneut zu regnen.
Review schreiben
 
 
'