Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

20 Wörter, mit denen alles begann

von Pimiento
Aufzählung/ListeFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Altaïr Ibn-La'Ahad Kadar Al Sayf Malik Al Sayf
29.11.2016
29.11.2016
1
512
6
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
29.11.2016 512
 
Das ist mein Beitrag zu Karo-Monsters „Projekt: 20 Wörter mit denen es begann“.
http://forum.fanfiktion.de/t/24572/1


~~°~~


Zwanzig Wörter, mit denen alles begann.

„Mir doch egal, wie sie dich nennen. Adler von Masyaf? Für mich bist du nichts weiter als ein arroganter Esel!“


Neunzehn Wörter, ohne die es nie so weit gekommen wäre.

„Malik, bitte! Lass mich mitkommen. Wann hab ich denn sonst die Möglichkeit einen Auftrag mit dir und Altaïr wahrzunehmen?“


Achtzehn Wörter, bei denen die Galaxis selbst in völliger Stille verharrte.

„Mein Sohn, morgen breche ich auf. Pass gut auf Kadar auf. Er braucht dich nun mehr denn je.“


Siebzehn Wörter, die meinen Glauben erschütterten.

„Es war so leicht Al-Mualim für uns zu gewinnen. Und seine einfältigen Anhänger folgen ihm wie Schafe.“


Sechzehn Wörter, die die Bürde auf meinen Schultern erleichterten.

„Was bleibt mir schon übrig? Irgendjemand muss dir Esel ja helfen Masyaf wieder aufzubauen, nicht wahr?“


Fünfzehn Wörter, bei denen sich mein Herz vor Furcht zusammen krampfte.

„Wenn die Entzündung nicht abklingt, werden wir ihm den Arm abnehmen müssen, oder er stirbt.“


Vierzehn Wörter, die nicht reparieren konnten, was bereits zerstört war.

„Wie oft denn noch? Es war keine Absicht!“

„Das macht Kadar nicht wieder lebendig!“


Dreizehn Wörter, die mein Herz schneller schlagen ließen.

„Du bist alles, was ich habe, Malik. Alles, was ich je haben wollte.“


Zwölf Wörter, durch die sich Dunkelheit über mich senkte.

„Ich lasse nicht zu, dass mein Vater sich opfert!“

„Zu spät, Altaïr.“


Elf Wörter, die mich bedauern ließen, was ich nie hätte haben können.

„Hau ab, Altaïr. Ich will dich nie wieder sehen! Nie mehr!“


Zehn Wörter, die mich zu einer Entscheidung zwangen.

„Irgendetwas stimmt nicht mit Al-Mualim. Wir müssen herausfinden, was, Malik.“


Neun Wörter, die mich durch die Stille der Nacht begleiteten.

„Ich werde immer bei dir sein. Wir sind eins.“


Acht Wörter, die mir meine Aufgabe in dieser Welt klar machten.

„Masyaf braucht einen neuen Meister. Seid Ihr bereit?“


Sieben Wörter, die eine neue Hoffnung in mir weckten.

„Ich glaube er liebt dich wirklich, Malik.“


Sechs Wörter, auf die ich mich nie freute, sie zu hören.

„Ihr begleitet Altaïr auf diese Mission.“


Fünf Wörter, die unser Schicksal besiegelten.

„Was wollt Ihr, Assassine?“

„Blut.“


Vier Wörter, nach denen nichts mehr so war wie vorher.

„Liebst du mich, Malik?“


Drei Wörter, die meine Seele in blutige Fetzen rissen.

„Das ist Maria.“


Zwei Wörter, die mich mit Sehnsucht erfüllten.

„Mein Sohn.“


Das eine Wort, das stets der Leitstern auf meiner Reise war.

„Bruderschaft.“


~~°~~


A/N:
So, ich hab die Projekte für mich entdeckt und konnte einfach nicht widerstehen. War gar nicht so einfach, das genau in die vorgegebene Anzahl von Wörtern zu packen, aber bin doch ganz zufrieden damit. Und, ich weiß ja nicht, ob das so erlaubt ist, aber die 5 Wörter hab ich mir geliehen. Die passen einfach so verdammt gut, dass man sie durch nichts ersetzen kann, sondern einfach beim Original bleiben muss. ;-)
Ich hoffe, es hat euch gefallen und über Anregungen und eure Gedanken dazu würde ich mich natürlich auch freuen. ;)
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast