Einsam (Fortsetzung von A year in the life)

von Ace112
GeschichteAllgemein / P12
Jess Logan Lorelai Luke Rory
28.11.2016
05.02.2017
16
15845
6
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Da  saß Sie auf ihrem Bett und starte die Wand an, ein kurzer blick auf ihren Laptop zeigte ihr das was Sie wusste. Nichts. Das Dokument was Sie geöffnet hatte war leer. Naja nicht leer.


'Lieber Logan…'

Aber durfte Sie noch lieber schreiben? Es war ja nicht mehr ihrer. Nein es war ihrer Odettes. Eigentlich war es schon lange Odettes, auch wenn Sie es nicht eingesehen hatte.
Aber Sie hatten sich von einander verabschiedet.
Sehnsüchtig schaut Sie den Hut an. Den Hut den er ihr bei ihr letzter Begegnung geschenkt hatte.
Plötzlich kamen ihr die Tränen hoch und sie schaute weg.
Nach einem tiefen Atemzug griff sie wieder nach ihrem Laptop.


'Lieber Logan,
nach unserer letzten Begegnung stellte ich erschrocken fest, dass  ich schwanger bin. Aber du hast keine Verpflichtungen. Ich wollte nur, dass du es weißt.'


Sie laß es sich erneut durch und fing an zu lachen. Wer hatte das bitte geschrieben? Es war schrecklich.


'Lieber Logan, ich weiß du bist erstaunt von mir zu hören, allerdings wollte ich dir mitteilen, dass ich schwanger bin. Keine sorge ich sage keinem, dass es von dir ist.'

Das war noch absurder als das erste.
Aber wie sagt man jemanden, jemanden den man liebt und der mit einer anderen zusammen ist, dass man schwanger von ihm ist. Er wird doch denken, dass sie das absichtlich gemacht hat um ihn an sich zu binden.


'Lieber Logan, ich weiß du erwartet nicht von mir zu hören, allerdings habe ich einen guten Grund dir zu schreiben. Ich hoffe dir geht es gut, ja das hoffe ich wirklich. Ich hoffe du hast in Odett die Person gefunden mit der du dein Leben teilen willst.'

Langsam stiegen ihr die Tränen hoch und sie klappte den Laptop zu.
Wie konnte er nur sein Leben mit jemand anderem teilen? Er war doch ihr Logan. Sie hatten so viel durchgestanden, die konnte er nur mit jemand anderem zusammen leben?
Plötzlich wurde ihre schlecht und sie rannte zur Toilette.
„Es wird besser kleines“. Rory schaute hoch und sah ihre Mutter an.
„Hey was ist los? Du hast geweint“
„Ich hab nicht geweint“
„Ich seh es an deinen Augen“
„Das kommt nur weil mir schlecht ist“
„Rory…“
„Mum!“
„Was hast du gemacht bevor du dich übergeben hast? Hast du wieder deinen Laptop angestarrt und versucht den Brief zu schrieben?“
„Ja..“
„Rory mach es kurz und knapp. Sag ihm einfach, dass du schwanger bist, aber nichts erwartest.“
„Das  hört sich alles an als ob ich einem Fremden schreibe“
„Dann flieg nach London und sag es ihm von Angesicht zu Angesicht“
„Ja klar und dann macht Odette die Tür auf“
„Dann sag es ihm gar nicht“
„Mum! Das ist auch sein Kind“

„Vielleicht ist es von dem Wookie“
„MUM!“
„Ja könnte doch sein“
„Dann hätte ich das Kind schon“
„Wieso sitzt du noch da auf dem Boden?“
„Weil du mich volllaberst“
„Du könntest mir einfach sagen, warum du geweint hast“
„Ich glaub es nicht. Ich hab nicht geweint!“
„Aber du hast an dem Brief geschrieben. Wie weit bist du denn?“
„Lieber Logan“
„Das wird schon kleines, schreiben kannst du.Sei einfach du selbst.“
„Ja ich Versuchs"
„Komm ich helfe dir hoch“
„Danke“


'Lieber Logan, ich weiß du rechnest nicht damit von mir zu hören. Aber ich muss es dir erzählen. Früher hab ich dir immer alles erzählt. Ich habe Mum angerufen und dich. Wir haben meine Entscheidungen ausdiskutiert und du hast mich bei allem unterstützt, aber heute sitze ich hier alleine Nachts vor meinem Laptop und versuche dir diese Sache mitzuteilen. Wir haben 3 Uhr Nachts und glaub mir, dass hier ist nicht der erste Versuch. Ich hoffe Odette liest ihn nicht, oder vielleicht zeigst du ihn ihr auch. Vertrauen ist das wichtigste in einer Beziehung. Ich hoffe ihr seit glücklich. Ich hoffe du bist glücklich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du nur wegen dem „Dynastischenplan“, wie du es so schön gennant hast, mit ihr zusammen bist.
Ich denke, du hast es mir nur nicht gesagt um mich nicht zu verletzen.
Ich danke dir, dass du unser letztes Treffen so unendlich einmalig gemacht hast. So perfekt. So wunderschön und doch so traurig. Es war kein Auf Wiedersehen, es war ein Leb Wohl. Das wohl schlimmste meines Lebens.
Aber wegen all dem schreibe ich nicht, auch wenn ich ein Buch damit füllen könnte.
Ich schreibe dir, weil in unserer letzten Nacht etwas passiert ist, womit wir beide nicht gerechnet haben.
Logan ich bin schwanger. Glaub mir ich habe den Test, genauer gesagt die 7 Test, immer wieder angeschaut und es nicht fassen konnte. Aber es ist so. Ich bin zum Frauenarzt gefahren, weil ich es nicht glauben konnte. Aber auch nur er sagte „Herzlichen Glückwunsch Miss Gilmore“.
Es wurde für mich erst wahr als ich es Mum gesagt habe. Zwar war ich bei Dad und hab ihn gefragt, wie es war nicht den Kontakt zu seiner Tochter zu haben, um rauszufinden, ob ich es dir sagen soll. Aber selbst da war es nicht wahr. Erst als ich Mum ansah und das erstmal irgendwem sagte, dass ich schwanger bin.
Aber dank Dad, weiß ich, dass du es wissen musst. Ich weiß wie es ist, ohne Vater aufzuwachsen. Das soll für dich jetzt kein Druck bedeuten, ich wollte nur, dass du es weißt. Weil du es wissen sollst.

Rory.

P.s. das Ultraschallbild ist das neuste von unserer Tochter oder unserem Sohn. Ich dachte du willst die kleine Erbse(Fifty Shades of Grey lässt grüßen) mal sehen.'

Zufrieden schaute Rory den Brief an, sie hoffte er würde sie verstehen. Sie hoffte er würde glücklich, denn er hatte es verdient glücklich zu sein, aber er musste es wissen.
Bevor sie es sich andern überlegen konnte druckte Sie es aus und schreib auf einem Briefumschlag feinsäuberlich seinen Namen und Adresse.
Sie wusste bis morgen würde sie es sich anders überlegen, also legte sie einen Zettel auf den Küchentisch und ging los.


'Bin kurz spazieren und werfe den Brief ein
Rory'
Review schreiben