Hey little diamond shine again

von alegna70
GeschichteDrama, Familie / P16
27.11.2016
24.02.2018
52
60402
20
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
Danke Für eure Reviews und Favoriteneinträge!

Gestern habe ich seit längerer Zeit mal wieder „The white rider“ gehört, der Song, der doch ein wenig mitverantwortlich für diese Story ist. Ich muss sagen, es war schön ihn zu hören und es ist ein noch schöneres Gefühl zu wissen, dass ich diese Story tatsächlich schreibe und sie fast schon am Ende ist. Das heutige Kapitel ist das Vorletzte. Es folgt noch eins und dann der abschließende Epilog. Auch wenn es für meine Verhältnisse eine kurze Geschichte ist, ist sie wohl doch keine Kurzgeschichte geworden mit dann 51 Kapiteln plus Epilog. …
Auch wenn sie heute noch nicht endet, ich bin grad ein wenig emotional, danke dass ihr diese Story so angenommen und so mitgefiebert habt, ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass doch so viele sie lesen. <3

Und jetzt darf ich euch tatsächlich zum ersten mal in dieser Geschichte viel Vergnügen beim Lesen wünschen!

50

In dieser Nacht fiel Samu völlig erledigt in sein Bett. Er war noch lange in der Klinik geblieben um Elisa zu unterstützen. Irgendwann hatte sich sein Innenleben beruhigt gehabt und er hatte auch wieder etwas Essen können. Dass ihn der Anblick der Drainageflaschen so aus den Latschen geschmissen hatte, war ihm doch peinlich. Erst recht als der behandelnde Arzt sich alles  später noch angesehen hatte und seine Süße ihn währenddessen dazu verdonnert hatte wegzugucken. Das Schmunzeln welches sich in das Gesicht des Arztes geschlichen hatte, hatte Samu sehr genau gesehen. Das Beste am Tag aber war die Nachricht gewesen, dass die Operation erfolgreich verlaufen war. Der Arzt hatte ihnen erzählt dass sie den Tumor vollkommen hätten entfernen können. Man müsste zwar noch den genauen Histologiebefund abwarten und sie aber nun davon ausgingen, dass  die Erhaltungstherapie ausreichen würde um Joel heilen zu können. Eine  Strahlentherapie, die auch sehr belastend gewesen wäre, war nicht notwendig. Diese Nachricht war das schönste was der Sänger und seine Frau seit Monaten gehört hatten und dementsprechend euphorisch hatten sich in den Armen gelegen nachdem der Arzt sie wieder alleine gelassen hatte. Es waren Tränen der Erleichterung geflossen, auch wenn es bis zur endgültigenHeilung noch ein bisschen Weg vor ihnen lag. Der Arzt hatte ihnen gesagt, das Tal wäre durchschritten und die Wahrscheinlichkeit dass Joel vollkommen gesund werden könnte und dann ein ganz normales Leben führen könnte später, standen ausgesprochen gut. Es machte sich in ihnen vorsichtiger Optimismus breit, ein Gefühl was längst verloren geglaubt war. Natürlich hatten sie allen Omas und Opas, Tanten Onkels diese wunderbare Nachricht mitgeteilt und allen freuten sich mit ihnen. Auch das hatte dem Paar wieder sehr gut getan, einfach zu spüren, wie viele an ihrem Schicksal teilnahmen.
Als Samu glücklich in seinem Bett lag, schrieb er auch noch schnell seinen Jungs in der Whats App Gruppe, dass alles gut verlaufen war. Er wusste, auch sie warteten auf eine Nachricht. Kaum hatte er auf Senden gedrückt kam auch schon ein freudestrahlender Smiley von Raul, Sami schickte ein Affen und ein Herz, schließlich war Joel sein Äffchen und von Riku kam der obligatorische Daumen nach oben. Alles kurze Statements, von denen Samu aber wusste, sie kamen von Herzen. Die Schnelligkeit war rekordverdächtig, obwohl schon Mitternacht durch war, sie schienen wirklich gewartet zu haben auf eine Nachricht von ihm. Einen Moment später meldete sich auch Osmo

Sehr gut! Nothing is over Hapa, ich will das in Luzerne hören!

Sofort meldete sich Jukka

Freut mich! Noten sind schon beim Orchester!

Nun schrieb Samu

Seit wann das? Ich weiß von nichts! Dass ist jetzt nicht euer ernst?!

 Riku meldete sich

Natürlich unser ernst, was denn sonst? Dein Kleiner packt es, der Song ist für ihn, du musst ihn singen!

Ein Kloß machte sich in Samus Hals breit

Das bring ich nicht! Außerdem, es ist viel zu knapp das noch hinzubekommen!

Zwei Wochen um einen Song mit Orchester zu arrangieren war wirklich knapp, schließlich probten sie schon eine Weile …

Nun meldete sich Jukka wieder

Das kriegen wir hin, mach dir keine Sorgen! Die wissen, dass der Song als Option läuft. Der muss live gesungen werden!

Mikko schreibt ...

Freut mich wirklich mit Joel! Ist schon alles abgesprochen, wird arrangiert und kann gespielt werden!

Riku meldete sich nochmals

Das musst du singen! Für Elisa und Joel!

Auch Sami schrieb nochmal

Keine Panik Hapa, wir sind bei dir! Das bekommen wir hin!

Fassungslos las Samu eine Nachricht nach der anderen. Es sah fast so aus, als ob die schon allen im Hintergrund arrangiert hatten, damit sie den Song wirklich live performen konnten. Er war sich nur grad nicht sicher, ob er das auch konnte … Er ahnte, würde er den live singen, würde er Probleme bekommen seine Emotionen unter Kontrolle zu halten, auch wenn das nicht neu war für ihn. Aber der Song war der persönlichste den er die letzten Jahre geschrieben hatte, es ging um seinen kleinen Prinzen …
Er schrieb in den Chat

Jungs, macht langsam … Wir reden drüber, okay? Grad bin ich etwas durch …

Nun kam ein erhobener Daumen nach dem anderen und von Jukka

Nacht hier Himmelhunde!

Sami konterte

Nacht Sweety

Riku schrieb

Nacht Honey …

Von Raul kam

Nacht ihr Süßen!

Von Mikko kam

Ihr habt sie nicht alle!

Samu musste doch grinsen, nicht dass so was nicht öfters vorkam … Er schrieb

Schlaft gut Schatzis!

Raul schickte einen Kuss Smiley, Sami und Riku schickten daraufhin Tränen lachende Smileys, Jukka verdrehte grad mal per Whats App die Augen und Mikko nur noch ein Typen, der sich eine Hand vor Augen hielt, seine übliche Reaktion, wenn es mit ihnen durchging …

Grinsend schrieb er grad noch seiner Süßen, wünschte auch ihr eine gute Nacht und legte sein Handy bei Seite, aber ließ es an, falls in der Nacht was passieren sollte …
Obwohl er wirklich müde war, fuhren nun seine Gedanken doch mal wieder Achterbahn. Der Vorschlag oder eigentlich Wunsch der Jungs „Nothing is over“ in Luzerne zu spielen sorgte dafür. Der Song war auf dem Album drauf, alle waren dafür, ihn auch als Single zu veröffentlichen, was s er sich aber noch offen gelassen hatte … War er in de Lage den Song live zu singen? Auf der eine Seite hatten sie recht, der Song war für Joel, der sollte ihm Mut machen, was aber natürlich nur sie wussten und er würde es auch nicht erzählen, für wen er den Song geschrieben hatte. Er ahnte, wenn er den singen würde, war es wirklich eine emotionale Herausforderung für ihn, wusste aber auch, die Fans würden den Song lieben … Er beschloss am nächsten Tag mit seiner engsten Vertrauten darüber zu sprechen, mit seiner Süßen. Elisa war in dem Punkt seine wertvollste Beraterin, weil sie ihn mit am besten kannte und sie sollte wenn ihr Okay dazugeben, schließlich betraf der Song auch sie …
Review schreiben
'